VIA Nova - Bild Stefan PlöchingerWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan PlöchingerBlick in Richtung Nammering - Bild Silvia ZölsKollnbergmühle - Bild Georg KnausSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang HartwigBlick über Fürstenstein - Bild Siegfired KerscherOberpolling - Bild Stefan Plöchinger

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Asphaltierungsarbeiten im Fürstweg und im Alten Weg in Hinterberg

Fürstenstein, den 09. 12. 2021

Für die Anwohner des Fürstweges und des Alten Weges in Hinterberg war es schon lange ein großes Anliegen, dass die bestehenden Schotterstraßen, die sich trotz laufender und intensiver Unterhaltungsmaßnahmen durch den Bauhof der Gemeinde regelmäßig immer wieder zu Holperpisten entwickelten, endlich asphaltiert werden. Diese Probleme bestanden nämlich bereits seit Jahrzehnten. Und so verursachte die laufende Instandhaltung der beiden Wege, um diese verkehrstüchtig zu halten, der Gemeinde mit den Jahren hohe Kosten und dem gemeindlichen Bauhof viel Arbeit. Daher entschied man sich sowohl im gemeindlichen Bauausschuss als auch im Gemeinderat einstimmig dafür, einen auf Dauer wirtschaftlicheren Weg zu gehen und die beiden Schotterwege zu asphaltieren. Der gemeindliche Bauhof leistete dafür in den letzten Wochen bereits wichtige und umfangreiche Vorarbeiten, wie das Plan machen der Schotterwege und das Setzen der Bordsteine als Grundlage für die anschließende Asphaltierung. Diese fand schließlich durch die Firma STRABAG aus Schönberg am 2. Dezember 2021 statt. Es wurde eine rund 12 cm dicke, so genannte Tragdeckschicht aufgebracht. Das kleine, schadhafte Teilstück des Alten Weges, das bereits seit Jahrzehnten asphaltiert ist, kann allerdings erst im Frühjahr erneuert werden, da aufgrund der niedrigen Temperaturen beim Asphaltieren auf eine bestehende Asphaltschicht kein Haftverbund entsteht - die Folge wäre eine schnell bröckelnde Oberfläche. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Maßnahme den Anwohnern der beiden Wege endlich ein problemloses Fahren ermöglichen können und bedanken uns bei allen Beteiligten, insbesondere bei unserem Bauhof sowie bei den Arbeitern der Fa. STRABAG für den gezeigten Einsatz.

 

Bild zur Meldung: Asphaltierungsarbeiten im Fürstweg und im Alten Weg in Hinterberg