Kollnbergmühle - Bild Georg KnausBlick über Fürstenstein - Bild Siegfired KerscherWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan PlöchingerOberpolling - Bild Stefan PlöchingerBlick in Richtung Nammering - Bild Silvia ZölsVIA Nova - Bild Stefan PlöchingerSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang Hartwig

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Eheschließungen im „Fürstensteiner Paradies“

Fürstenstein, den 09. 06. 2022

Gute Nachrichten für Brautpaare: Ab sofort gibt es einen neuen Trauungsort in der Gemeinde Fürstenstein. Viele nennen den wunderschönen renaturierten Steinbruch der Firma Thiele ja auch liebevoll das „Fürstensteiner Paradies“. Und wer möchte nicht gerne sein gemeinsames Leben als Ehepaar im Paradies beginnen?


Heutzutage wünschen sich viele Paare einen ganz besonderen Ort, um sich das Ja-Wort zu geben. Denn oft ist die standesamtliche Trauung die einzige Form der Eheschließung. Und der schönste Tag im Leben soll schließlich etwas Einzigartiges sein.

 

Unsere beiden Bürgermeister Stephan Gawlik und Walter Knoller haben sich das Thema zu Herzen genommen und sind bei ihren Überlegungen auf den wunderschönen renaturierten Thiele-Bruch gestoßen. Nach Gesprächen mit dem Eigentümer Gerhard Thiele und dem Landratsamt folgte dann auch der entsprechende Gemeinderatsbeschluss (siehe Seite 7).

 

Wir freuen uns sehr, dass wir künftig diese ungewöhnliche und einzigartige Kulisse für standesamtliche Trauungen anbieten können und möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Herrn Gerhard Thiele bedanken, der uns sein Gelände so großzügig zur Verfügung stellt.

 

Für nähere Auskünfte kontaktieren Sie bitte unsere Standesbeamtin Angela Obermeier unter der Telefonnummer 08504/91551-15 oder per E-Mail unter angela.obermeier@fuerstenstein.de.

 

Bild zur Meldung: Eheschließungen im „Fürstensteiner Paradies“