Blick in Richtung Nammering - Bild Silvia ZölsWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan PlöchingerOberpolling - Bild Stefan PlöchingerVIA Nova - Bild Stefan PlöchingerKollnbergmühle - Bild Georg KnausSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang HartwigBlick über Fürstenstein - Bild Siegfired Kerscher

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Button-Webcam

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Baumaßnahmen am Kläranlagenareal in Oberpolling auf der Zielgeraden – Über 400.000 Euro investiert

Fürstenstein, den 07. 07. 2022

Die umfangreichen Baumaßnahmen am Kläranlagenareal in Oberpolling befinden sich auf der Zielgeraden.

Die bauausführende Fa. Schneider GmbH aus Ruderting hat ein Trennbauwerk und einen Regenrückhalteweiher errichtet.

Ausgehend vom Trennbauwerk, welches insbesondere den Einlauf von Niederschlags- und Oberflächenwasser gerade bei Starkregenereignissen in die Kläranlage hemmt, wurde eine Abwasserleitung zum Regenrückhaltebecken verlegt.

Dort schlägt bei einem zu großen Zulauf das Schmutzwasser im Trennbauwerk über und läuft in das Regenrückhaltebecken. Im Regenrückhaltebecken befindet sich wiederum ein Mönchbauwerk, sodass das Wasser anschließend gedrosselt in den Pirkinger Bach läuft. Ausgangspunkt für die Maßnahme war der Wasserrechtsbescheid des Landratsamtes Passau vom 19.12.2019 zur Verlängerung der Betriebserlaubnis für die Kläranlage, mit dem zugleich die gehobene Erlaubnis nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) zur Benutzung des Pirkinger Baches, des Fürstensteiner Baches und eines namenlosen Grabens zur Kleinen Ohe zum Einleiten gesammelter Abwässer und Niederschlagswasser erteilt wurde. Mit einem Wasserrechtsbescheid sind in der Regel auch Auflagen mit dem Ziel verbunden, negative Wirkungen auf Gewässer so weit wie möglich zu vermeiden.

Deshalb wurde der Gemeinde Fürstenstein die Errichtung eines Regenrückhalteweihers und eines Trennbauwerks auferlegt. Ergänzt wurden die Baumaßnahmen um die Errichtung einer neuen Zaunanlage. Hier erhielt den Auftrag die Fa. Wanzke Zaunbau aus Hutthurm.

Zudem wird zur Verkehrssicherung in Kürze noch die Lieferung und Montage einer Leitplanke am Regenrückhaltebecken beauftragt. Die Gesamtmaßnahme lässt sich mit rund 410.000 € brutto beziffern. Eine staatliche Förderung hierfür wurde nicht gewährt.

 

 

Bild zur Meldung: Baumaßnahmen am Kläranlagenareal in Oberpolling auf der Zielgeraden – Über 400.000 Euro investiert