Sonnenuntergang bei Fälsching - Silvia Zöls | zur StartseiteWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan Plöchinger | zur StartseiteNammering - Fotograf Siegfried Kerscher | zur StartseiteBlick auf Fürstenstein von Karl-Heinz Schoppa | zur StartseiteSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang Hartwig | zur StartseiteKollnbergmühle - Bild Georg Knaus | zur StartseiteOberpolling - Bild Stefan Plöchinger | zur StartseiteVIA Nova - Bild Stefan Plöchinger | zur Startseite

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Button-Webcam

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Buntes Konzert „Klingender Frühling“ der Kreismusikschule Passau –Zweigstelle Fürstenstein

Fürstenstein, den 30. 03. 2023

Junge Künstler begeistern mit Unbekümmertheit und Klangfülle

Gelungene Premiere vor vollem Haus für die neue Zweigstellenleiterin Marion Breit

 

Fürstenstein. Eine bunte Mischung instrumentaler und gesanglicher Darbietungen erlebten die weit über 100 Besucher beim diesjährigen Zweigstellenkonzert „Klingender Frühling“ der Kreismusikschule Passau – Zweigstelle Fürstenstein im Seminarraum der Dreifachturnhalle Fürstenstein. Das Konzert zeigte einmal mehr die Vielseitigkeit der Musikschularbeit auf. Den Kindern aus allen Ortsteilen der Gemeinde machte es sichtlich Spaß, vor so großem Publikum aufzutreten und die Eltern, Omas und Opas und sonstige Gäste honorierten die Darbietungen ihrer kleinen und größeren Künstler jeweils mit einem großen Beifall.


Die neue Zweigstellenleiterin Marion Breit begrüßte zu Beginn des Konzerts die vielen Besucher, unter ihnen Rektorin Susanne Höglinger–Winter, die Vorsitzende des Förderkreises Musikschule Eva Stoiber, Bürgermeister Stephan Gawlik und seinen Stellvertreter Walter Knoller, die Musiklehrerinnen und Musiklehrer, besonders aber die auftretenden Schüler und dankte der Gemeinde, dem Förderkreis Musikschule und den Eltern für die große Unterstützung.

 

Bericht und Bild von Josef Enzesberger

 

Auch die Vorsitzende des Förderkreises Musikschule Eva Stoiber freute sich über den so zahlreichen Besuch nach der langen Abstinenz bedingt durch die Pandemie und lud die Gäste im Anschluss an das Konzert zum Kauf von Losen und zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein.

 

Zu Beginn erfreuten die Kinder des Schulchors die Besucher mit den flott vorgetragenen Liedern: „Kommt wir machen heut Musik“ und „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“, begleitet von Marion Breit am Klavier.

 

Musiklehrerin Angelina Grunst, begleitete die talentierten Kinder der Musikalischen Früherziehung Nammering bei den schön vorgetragenen Liedern „Es schwamm einmal im Nil“ und „Cowboy Bill“ mit der Gitarre.

 

Auch die Klavierkünstlerinnen Anastasia Tsutsunashvili, Alesar Hussin und Katharina Altenhofer, teils begleitet von Marion Breit, beeindruckten das Publikum mit ihren flotten und exakt vorgetragenen Stücken wie „Glitzer Glitzerstern“, „Erdbeertorte ess ich gern“ und „Freude schöner Götterfunken“.

 

Jerome Wimmer aus der Gitarrenklasse von Musiklehrer Nderim Arifi bekam für sein einfühlsames und harmonisches Spiel seiner Stücke „Stille Wasser“ und „Sascha“ einen großen Beifall.

 

Mit den lustigen und unbekümmert vorgetragenen Liedern „Klatscht in die Hände“ und „Der Hase sitzt im Kohl“ sorgten die Kinder der Musikalischen Früherziehung Fürstenstein unter Leitung von Marion Breit für gute Stimmung unter den Gästen.


Besonders gefallen konnte auch Julia Graf im Anschluss mit ihren beiden Stücken am Klavier „Blues“ und „Kriegstanz der Siouxindianer“.

 

Aus der Klasse von Peter Zettl hörten die Gäste das grandios vorgetragene Stück „Click up sticks“ von Alina Stockmeier am Schlagzeug und freuten sich über die Musikbeiträge von Ivan Hausinger „Lied des Windes“ und „Fast Funk“ schon routiniert auf dem Klavier gespielt.

 

Mit dem Lied des Schulchors „Ich lieb den Frühling“ und der Zugabe „Gummibärlied“ der stimmlich sehr begabten Kinder, ging diese Stunde schöner Musik, die Freude auf mehr machte, zu Ende.

 

Bürgermeister Stephan Gawlik sprach ein kurzes Grußwort und gratulierte Marion Breit zu ihrer gelungenen Premiere als neue Zweigstellenleiterin der Kreismusikschule in Fürstenstein. Er dankte den Eltern für ihre Bereitschaft, die Musikleidenschaft ihrer Kinder zu fördern und den auftretenden Kindern für die so schön vorgetragenen Musikbeiträge.

 

Die Vorsitzende des Förderkreises Eva Stoiber bedankte sich mit Blumen bei Marion Breit für dieses so gelungene Konzert und überreichte zusammen mit Roswitha Klessinger an die Kinder kleine Präsente.

 

 

 

Bild zur Meldung: Buntes Konzert „Klingender Frühling“ der Kreismusikschule Passau –Zweigstelle Fürstenstein