Blick in Richtung Nammering - Bild Silvia ZölsOberpolling - Bild Stefan PlöchingerKollnbergmühle - Bild Georg KnausSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang HartwigBlick über Fürstenstein - Bild Siegfired KerscherWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan PlöchingerVIA Nova - Bild Stefan Plöchinger

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Frau Christine Brock aus Nammering erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande

Fürstenstein, den 08. 07. 2021

„Wenn Frauen und Männer selbstlos kranken Menschen helfen,
dann ist das die stärkste Form von Liebe!“

Rosamunde Pilcher

 

Am Montag, 21.06.2021, wurde Frau Christine Brock aus Nammering für ihre selbstlose und über alle Maßen aufopfernde Pflege ihres schwer kranken Sohnes Josef geehrt, dessen Geburt am 16.05.1979 das Leben seiner Mutter grundlegend veränderte.

Frau Christine Brock kümmert sich nunmehr seit 42 Jahren um ihren schwerstbehinderten Sohn. Sie betreut und pflegt ihn hingebungsvoll und mit viel Liebe zuhause. Und das rund um die Uhr. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Tochter bzw. Josefs Schwester Andrea und deren Ehemann Anton. Über Jahrzehnte war auch die Mutter von Christine Brock, Frau Theresia Bayerl, eine unentbehrliche Stütze. Fast bis zu ihrem Tod im Dezember 2019 war die 91jährige Oma von Josef, Frau Theresia Bayerl, für ihren Enkel da, um Tochter Christine Brock bei der Pflege ihres Sohnes zu entlasten. Hierfür wurde ihr im Jahre 2015 die Pflegemedaille des Freistaates Bayern verliehen.

Pflegebedürftige Menschen haben vor allem wegen ihrer vielen Einschränkungen das Bedürfnis, die Liebe und Nähe der Familie ganz besonders zu spüren und zu erleben. Was für Frau Brock und eigentlich auch für die ganze Gesellschaft selbstverständlich sein sollte, dass man in einer Familie zusammenhält und auch in schweren Zeiten zueinandersteht, ist jedoch in der Realität leider oftmals ein völlig anderes Bild und daher ist ihre selbstlose Leistung keine Selbstverständlichkeit.
Die von Christine Brock gelebte Aufopferung gegenüber ihres seit Jahren bettlägerigen Sohnes Josef verdient höchste Anerkennung und Respekt und fand nun ihre gebührende Würdigung durch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande durch Staatsminister Bernd Sibler auf Schloss Neuburg.

Von ganzem Herzen gratulieren wir Frau Christine Brock zu dieser hoch verdienten und ganz besonderen Auszeichnung. Frau Brock und ihren unterstützenden Angehörigen wünschen wir weiterhin viel Gesundheit, Kraft und Freude bei der Pflege von Josef. Mögen ihnen mit der Pflege von Josef noch viele glückliche Jahre und Momente beschieden sein

 

Bild zur Meldung: Frau Christine Brock aus Nammering erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande