SV Oberpolling e.V.

Vorschaubild

1. Vorstand, Sigi Kraus

Leitenweg 5
94538 Fürstenstein OT Oberpolling

Telefon (0151) 22 69 52 31
Mobiltelefon (0151) 22 69 52 31

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.svoberpolling.de


Aktuelle Meldungen

Saisoneintrittskarte 2019/20 ab sofort erhältlich

(11.07.2019)

Seid auch 2019/20 wieder bei jedem Heimspiel des SV Oberpolling dabei !
Unsere Saisoneintrittskarte für alle Heimspiele 2019/20 ist erhältlich ab 12. Juli im Gasthaus Weberwirt in Oberpolling und natürlich ab dem ersten Heimspiel an der Stadionkasse.

Foto zur Meldung: Saisoneintrittskarte 2019/20 ab sofort erhältlich
Foto: Saisoneintrittskarte

Spielplan, Vorbereitung und Sonstiges für die Saison 19-20

(02.07.2019)

Die Spielpläne für die Saison 2019/20 sind jetzt offiziell einzusehen und werden auf unserer Homepage wie folgt veröffentlicht:

 

Meisterschaftsspiele:

Auf der Startseite findest Du unter "Veranstaltungshinweise" die Spiele des SV Oberpolling.

Natürlich werden diese Termine nach eventueller Änderung zeitnah aktualisiert.

Unter "Mannschaften / Herren / SV Oberpolling", wurde das BFV-Widget eingebunden. Hier kannst Du alle Spiele, Ergebnisse und die aktuelle Bezirksliga-Tabelle einsehen..

 

Zur Vorbereitung:

Auch die Testspiele findest Du unter "Veranstaltungshinweise" auf der Startseite.

Wenn Du Lust und Laune hast, darfst Du natürlich bei den Freundschaftsspielen kostenlos zusehen.

Die Spieltermine der Testspiele können sich allerdings kurzfristig ändern.

Also öfter mal nachsehen :-)

 

Neuzugänge:

Der SV Oberpolling freut sich über drei Neuzugänge.

Wir begrüßen recht herzlich:

Daniel Schedlbauer (SV Schalding-Heining)

Fupa Steckbrief Daniel Schedlbauer

 

Constantin Pilsl (DJK Neßlbach)

Fupa Steckbrief Constantin Pilsl

 

Philipp Kohlbauer (1. FC Passau)

Fupa Steckbrief Philipp Kohlbauer

 

Eintrittspreise:

5,00 €

4,00 € Ermäßigt

 

Saisonkarte für Heimspiele des SVO:

65,00 €

50,00 € Ermäßigt

(zu erwerben beim ersten Heimspiel an der Kasse)

 

Foto zur Meldung: Spielplan, Vorbereitung und Sonstiges für die Saison 19-20
Foto: --

Alex Starkl zum Spiel SV Oberpolling gegen 1. FC Passau

(28.06.2019)

Kommentar von Trainer Alex "Stax" Starkl zum Testspiel

SV Oberpolling gegen 1. FC Passau vom 27.06.19:

 

"Nach anfänglichem Kollektiv Schlaf und dem 0:1 in der ersten Minute haben wir uns gefangen und gut dagegen gehalten.

Bestärkt durch den schön rausgespielten Ausgleich unseres Neuzugangs Constantin "Conse" Pilsl, haben wir dann eine gute erste Halbzeit gespielt, in der wir einen hohen läuferischen Aufwand betrieben haben.

 

Ärgerlich war, dass wir uns das 1:2 und 1:3 nach Ecken fingen und das Spiel so entschieden wurde.

Zum Ende hin merkte man den Jungs den logischen Kräfteverschleiß an und Passau hätte in dieser Phase auch deutlich mehr Tore machen können. Um so erfreulicher waren die letzten zehn Minuten, in denen sich die Jungs nochmal aufgebäumt haben und wir so sogar noch Chancen auf den Anschluss hatten.

 

Insgesamt haben die Jungs in der Vorbereitung bisher sehr gut gearbeitet.

Jeder haut sich rein und die Vorgaben werden teilweise schon super umgesetzt.

 

Aber natürlich müssen wir uns noch in einigen Bereichen verbessern bis es los geht."

Foto zur Meldung: Alex Starkl zum Spiel SV Oberpolling gegen 1. FC Passau
Foto: SV Oberpolling - 1. FC Passau

Bezirksliga Einteilung Saison 2019-2020

(02.06.2019)

 Bezirksliga Ost

 

Mannschaft Entfernung von Oberpolling
   
SV Oberpolling 0 km - 00 min.
ASV Degernbach  63 km - 40 min.
Spvgg GW Deggendorf  48 km - 31 min.
TV Freyung  35 km - 26 min.
TSV Grafenau  26 km - 26 min.
SV Grainet  42 km - 35 min.
SV Hutthurm  15 km - 14 min.
FC Künzing  32 km - 27 min.
Spvgg Osterhofen​ 45 km - 34 min.
SV Perlesreut ​​​​​​ 16 km - 18 min.
Spvgg Plattling ​​​​​​ 51 km - 33 min.
Spvgg Ruhmannsfelden 65 km - 44 min.
FC Salzweg 22 km - 19 min.
SV Schalding-Heining II​​​ 24 km - 22 min.
SV Schöfweg  33 km - 30 min.
SV Türk-Gücü Straubing  81 km - 50 min.

 

 

Bezirksliga West

 

Mannschaft Entfernung von Oberpolling 
   
TSV Abensberg 149 km - 90 min.
DJK SV Altdorf 117 km - 66 min.
FC Dingolfing 86 km - 52 min.
SSV Eggenfelden 72 km - 62 min.
FC Ergolding 111 km - 63 min.
TSV Ergoldsbach 111 km - 68 min.
ATSV Kelheim 136 km - 85 min.
FSV Landau/Isar 73 km - 46 min.
TSV Langquaid 140 km - 86 min.
SV Neufraunhofen 138 km - 87 min.
Spvgg Niederaichbach 100 km - 60 min.
TuS 1860 Pfarrkirchen 57 km - 52 min.
ASCK Simbach/Inn 71 km - 54 min.
FC Teisbach 91 km - 56 min.
TSV Velden 133 km - 87 min.
TSV Vilsbiburg 113 km - 75 min.

 

Interview mit Enze .... einen Feichtinger Flo kann man nicht ersetzen

(24.05.2019)

Servus miteinander,

 

die Saison 2018/19 ist vorbei, die Meisterschaft in der Tasche und deshalb war es für mich als Webmaster des SV Oberpolling wieder mal an der Zeit, unsere Trainer ein paar Fragen zu stellen.

Mario "Enze" Enzesberger war so nett und hat mir diese unter Absprache mit Alex Starkl beantwortet.

 

 

 

Ihr seid jetzt schon fast ein Jahr beim SVO.

Wie fühlt Ihr Euch so im Verein?

 

Enze: "Wir wurden beide super vom Verein und der Mannschaft aufgenommen.

Die Arbeit im Verein macht uns genau so viel Spaß, wie am ersten Tag.

Das Umfeld ist total fußballbegeistert und die Fans machen jedes Auswärtsspiel zu einem Heimspiel."

 

 

Die erste Saison als Trainer beim SVO ist geschafft.

Meister Kreisliga Passau, Aufstieg in die Bezirksliga.

Wahnsinn, oder?

 

Enze: "Absolut. Wir wussten, dass der Kader stark ist und die Jungs richtig was drauf haben.

Einen Aufstieg kann man allerdings nicht planen, da muss schon alles stimmen. Von daher sind wir absolut glücklich und erleichtert, was das Team dieses Jahr geschafft hat.

Man hat auch die ganze Freude unseren Fans und Zuschauern angemerkt.

Das ist schon einzigartig in „Boling“! :-) "

 

 

Vor einem halben Jahr hab ich Euch gefragt, was sich in der Mannschaft verändert hat, seit ihr das Kommando übernommen habt.

Damals war es natürlich von Eurer Seite her schwer zu beurteilen, weil ihr noch nicht lange da wart.

Wie seht ihr das heute?

 

Enze: "Auch nach einem Jahr können wir nur schwer beurteilen was sich unter unserer Führung verändert hat, weil wir ja nicht da waren. Da müsste man vielleicht die Spieler fragen.

Allerdings können wir den Fortschritt innerhalb des Jahres beurteilen. Und der ist schon beachtlich. Unserer Meinung nach war der ausschlaggebende Punkt die Trainingsarbeit. Die Beteiligung war stets gut und der Einsatz herausragend.

Im Abschlussspiel am Donnerstag hätte man immer meinen können es geht bereits um Punkte. Auch taktisch haben sich die einzelnen Mannschaftsteile stark verbessert. Systeme können variabler umgesetzt werden und die Spieler selbst verhalten sich klüger."

 

 

Wenn man euch zwei so auf dem Fußballplatz sieht, dann kommt ihr beide ganz gut miteinander aus.

 

Enze: "Stax und ich sind nicht nur Trainerkollegen, sondern richtige Freunde. Genau aus diesem Grund haben wir die Aufgabe gemeinsam angenommen und beide zu keinem einzigen Tag bereut. Wir ergänzen uns als Trainer und geben uns auch außerhalb regelmäßig kritisches Feedback um alles aus uns und dem Team herauskitzeln zu können.

Im Trainingsspiel ist das allerdings anders. Da will keiner verlieren da man sich sonst dumme Sprüche in der Trainerkabine anhören kann :D ."

 

 

Feichtinger Flo wird künftig kürzer treten.

Was heißt das im Klartext und wie kann man einen “Stier” wie Flo eigentlich ersetzen?

 

Enze: "Einen Feichtinger Flo kann man nicht ersetzen. Der Flo ist ein Unikat und ich habe noch nie einen Spieler mit einer vergleichbaren Spielart gesehen. Der spielt immer mutig, holt sich die Bälle und gibt 110 % für das Team und den Erfolg. Was der für den Verein bisher geleistet hat ist schon einzigartig.

Flo hat allerdings privat aktuell sehr viel um die Ohren, von daher wird er uns die nächsten Monate nur sporadisch zur Verfügung stehen. Im Winter setzen wir uns dann erneut zusammen und analysieren die Lage. Sollte es allerdings die nächste Zeit mal brennen steht er uns sofort zur Verfügung. Das hat er uns persönlich gesagt und wir freuen uns natürlich sehr drüber."

 

 

Es gehen Gerüchte umher, dass zwei oder drei neue Spieler kommen bzw. nachrücken. Ist da was dran?

 

Enze: "Wir konnten für die neue Saison zwei Neuzugänge verpflichten. Beide Spieler sind sportlich sehr ambitioniert und passen menschlich perfekt ins Team, was für uns ein Ausschlusskriterium wäre. Wir wollen den „Bolinger Weg“ weitergehen und müssen als 11 Freunde unsere Gegner beackern. Davon lebt unser Team und da wollen wir weiter ansetzen. Genaue Namen werden demnächst veröffentlicht, ich möchte allerdings aus Respekt gegenüber den abgebenden Vereinen nicht vorgreifen."

 

 

In knapp 2 Monaten geht es wieder rund und das eine Liga höher.

Wie sehen die Vorbereitungen aus, bzw. was ist bis dahin geplant?

 

Enze: "Stax und ich haben uns am Montag nach der Abschlussfeier zusammengesetzt und den Vorbereitungsplan gemacht.

Wir werden Mitte Juni für 5 Wochen dreimal die Woche trainieren + Vorbereitungsspiele.

Bis dahin gilt es jetzt für jeden Spieler seinen Akku aufzuladen und Verletzungen auszukurieren. Von der Kondition geht bei der kleinen Pause nur wenig verloren."

 

 

2019/20 Bezirksliga .... Ziel erreicht.

Oder noch nicht ?

 

Enze: "Ziel erreicht, da stimme ich zu. Jedoch ist der Aufstieg schon wieder Vergangenheit und wir müssen den Fokus auf das Hier und Jetzt legen. Für den SVO zählt in der neuen Saison nur der Klassenerhalt. Das ist das nächste Ziel und wir werden alles daran setzen, dies zu realisieren.

Mit Einsatz, Kampf und wie immer, viel Leidenschaft."

 

 

Danke, Enze, dass Du meine Fragen so spontan beantwortet hast.

Ich wünsche Dir und Stax weiterhin viel Erfolg und Spaß in Oberpolling.

Foto zur Meldung: Interview mit Enze .... einen Feichtinger Flo kann man nicht ersetzen
Foto: Alex Starkl, Mario Enzesberger

D-Jugend SG Oberpolling feiert vorzeitige Meisterschaft

(24.05.2019)

 

Auch unsere kleinen Kicker dürfen zum 60-jährigen Vereinsjubiläum die Meisterschaft feiern.

Im vorletzten Gruppenspiel gegen den VfB-Passau Grubweg konnten die Jungs um Trainer Markus Sterl mit einem Sieg (6:1) die vorzeitige Meisterschaft klar machen.

Der SV Oberpolling freut sich mit der D-Jugend, die eine hervorragende Saison hingelegt hat.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft 2018/19 in der Gruppe Eging.

 

Eurer SV Oberpolling

Foto zur Meldung: D-Jugend SG Oberpolling feiert vorzeitige Meisterschaft
Foto: D-Jugend Meisterschaft 2018-19

Spielberichte und Ergebnisse des SV Oberpolling

(20.05.2019)

Für alle, die sich nochmals alle Spiele der Saison 18/19 in Wort und Bild reinziehen wollen, gibt es eine Übersicht auf unserer Homepage.

 

http://www.svoberpolling.de/seite/279833/sv-oberpolling-i.html


Viel Spaß 

letzter Spieltag und weitere 3 Punkte zur Meisterschaftsfeier

(19.05.2019)

SV Oberpolling gegen DJK Neßlbach vom 18.05.2019

Endstand: 3:2

Spielort: Oberpolling

 

Ungehindert der Tatsache, dass Oberpolling bereits seit letztes Wochenende die Meisterschaft in der Tasche hat, präsentierte sich der künftige Berzirksligist auch im letzten Spiel der Saison 18/19 in gewohnter Manier.

 

Von Anfang an wollten die Jungs um Trainer Alex Starkl zu Hause gegen Neßlbach weitere 3 Punkte einsacken.

Einfach war es für Enzesberger & Co keineswegs gegen wirklich gut auftretende und aggressive Neßlbacher, die sich natürlich für die Hinrunde noch revanchieren wollten (0:5 verloren die Neßlbacher damals auf heimischen Rasen).

 

Viele unnötige kleinere Fouls auf beiden Seiten waren die Folge.

Aus einem Freistoß heraus, gelang Neßlbach auch in der 25. Minute der Führungstreffer.

Nur ca. 12 Minuten später verwandelte Stefan Pecher einen Foulelfmeter zum 1:1 Pausenstand.

In der zweiten Hälfte der Begegnung dominierte Oberpolling und es häuften sich auch die Torchancen für den Meister.

So lieferte Michael Ellinger in der 71. (2:1) und 84. Minute (3:1) zwei saubere Abschlüsse.

Neßlbach konterte nochmals und konnte kurz vor Ende der Partie (89.) den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen.

 

Sofort nach dem Schlusspfiff ging es nahtlos mit allen Fans zur Meisterschaftsfeier über.

Mit einem Traktor-Auto-Konvoi ging es lautstark von Oberpolling über Unterpolling, Fürstenstein, Tittling und zurück nach Oberpolling zum Kirchenwirt, wo man bis zum Abwinken ausgelassen den einmaligen Erfolg in der Vereinsgeschichte offiziell feierte.

 

Foto zur Meldung: letzter Spieltag und weitere 3 Punkte zur Meisterschaftsfeier
Foto: Meisterschaftsfeier 18-19

Sieg, Meisterschaft, Aufstieg ... Bolling in da BZL?! ... glaubst as ned?!

(13.05.2019)

DJK SV Hartkirchen - SV Oberpolling vom 12.05.2019

Spielort: Hartkirchen

Endstand 1:6

Tore: Starkl (3x), Ellinger, Pecher, Hönl

 

Bereits im vorletzten Spiel der Saison 18-19 konnte sich Oberpolling die Meisterschaft in der Kreisliga Passau sichern.

 

Von Anfang an dominierte der SVO die Partie in Hartkirchen und so stand es binnen 30 Minuten 3:0 für den Tabellenführer.

Hartkirchen kämpfte hart, hatte aber fast keine Chance gegen die stark auftretende Mannschaft aus Bolling.

Bereits zum Halbzeitpfiff war für die meisten Beteiligten das Ding schon gelaufen und die Meisterschale wurde vorsichtig hervor geholt.

In der zweiten Hälfte räumte die Truppe um Starkl, Enzesberger u. Co alle Zweifel beiseite.

Alle waren aus dem Häuschen, als nach 90 Minuten und einem hochverdienten 6:1 endlich der Schlusspfiff ertönte.

Was sich dann abspielte, war ein wunderbares Gefühl.

Sämtliche Oberpollinger Fans stürmten mit extra angefertigten Meister-Shirts auf das Spielfeld und feierten in vollen Zügen den Sieg, Meisterschaft und natürlich den in der Vereinsgeschichte erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Nach dem Vorglühen auf dem Hartkirchener Rasen ging es geschlossen zurück in die Heimat und ins Vereinslokal Weber zur ausgelassenen Meisterschaftsfeier.

 

Der SV Oberpolling möchte sich auf diesem Wege recht herzlich bei Kuchler Service für das Sponsoring der Meister-Shirts bedanken.

Herzlichen Dank auch an Herrn Wolfgang Heyne (BFV Herrenspielleiter) für die freundliche Übergabe der Meisterurkunde und Meisterschale.

 

 

Meister-Shirt von Kuchler-Service

 

Wolfgang Heyne, BFV (Mitte)

 

 

Foto zur Meldung: Sieg, Meisterschaft, Aufstieg ... Bolling in da BZL?!  ... glaubst as ned?!
Foto: Sieg, Meisterschaft, Aufstieg BZL

souveräner Sieg gegen keineswegs enttäuschende Riedlhütter

(04.05.2019)

SV Oberpolling gegen SV Riedlhütte vom 04.05.2019

Endstand: 2:0

Spielort: Nammering

 

Alex Starkl vor dem Spiel:

"Das Spiel in Hohenau wurde besprochen und ist abgehakt. Es gilt jetzt nach vorne zu schauen, als Einheit aufzutreten und gegen die starken Riedlhütter eine Antwort auf den schwachen Auftritt der letzten Woche zu geben."

 

Und so kam es auch ....

Von Anfang an bot sich den ca. 100 Zuschauern auf dem Nammeringer Rasen ein sehr rasantes Spiel.

Oberpolling übernahm schnell die Oberhand und zeigte sich von seiner gewohnt starken Seite.

Zweikämpfe wurden aggressiv angegangen und es folgten schon in den ersten 10 Minuten einige gute Chancen für Polling.

Aus einem blitzschnell ausgeführten Konter gelang schließlich Alex Starkl in der 13. Minute ein etwas glücklicher aber hochverdienter Treffer zur Führung.

Starke weitere Spielabläufe folgten, als ein Zusammenprall die Partie für ca. 5 Minuten unterbrach.

Michi Kurz verdrehte sich beim Aufprall mit seinem Kontrahenten unglücklich das Knie und musste mit dem Rettungswagen in die Klinik zur weiteren Untersuchung gebracht werden. Für Kurz kam dann Daniel Stömmer zum Einsatz (30.).

Ohne weitere Wechsel auf Pollinger Seite ging es nach der Halbzeitpause weiter wie gehabt.

Riedlhütte enttäuschte aber keineswegs und konnte sich ebenfalls sehr gute Torchancen erarbeiten, die aber ungenutzt blieben.

Florian Feichtinger machte dann in der 76. Minute den Dreier sicher, in dem er nach einem tollen Einsatz und in Feichtinger-Manier zum 2:0 einnetzte.

Alles in Allem ein hochverdienter Sieg.

 

 

 

 

Foto zur Meldung: souveräner Sieg gegen keineswegs enttäuschende Riedlhütter
Foto: SV Oberpolling gegen SV Riedlhütte

Schafkofpturnier und Tombola im Rahmen des Sonnwendfestes

(01.05.2019)

Schafkopfturnier und Tombola im Rahmen des Sonnwendfestes.

Veranstalter: Förderverein des SV Oberpolling

[Einladung Schafkopfturnier 2019]

[Tombola 2019]

bittere Niederlage gegen SV Hohenau

(28.04.2019)

SV Hohenau gegen SV Oberpolling vom 28.04.2019

Endstand: 4:0

Spielort: Hohenau

 

Mario Enzesberger (Co-Trainer) zur bitteren Niederlage:

"Der SV Oberpolling kam gut ins Spiel und erarbeitete sich in den ersten 20 Minuten einige gute Chancen.

Nach dem vermeidbaren 1:0 nach einer Ecke, war es, wie wenn der Stecker gezogen wurde.

Zweikämpfen wurde aus dem Weg gegangen und fast jeder Schuss der Hohenauer war ein Treffer.

Nach dem 4:0 Halbzeitstand war lediglich das Bemühen der Mannschaft zu erkennen.

Zum Torerfolg reichte es leider erneut nicht.

Die Niederlage muss sich das Team komplett selbst zuschreiben.

So tritt kein Tabellenführer auf."

 

Foto zur Meldung: bittere Niederlage gegen SV Hohenau
Foto: SV Hohenau gegen SV Oberpolling

Jugend der SG Oberpolling-Nammering-Fürstenstein zu Besuch im FC-Bayern-Campus

(22.04.2019)

Fussballfreires Wochende?
Nicht bei der SG Oberpolling-Nammering-Fürstenstein.

Mit 20 Kindern aus F, E, D und C-Jugend machte man sich auf dem Weg nach München zum Großen FC Bayern.
Dort besuchte man die Jugend des deutschen Meisters auf dem Campus. 
Möglich machte dies alles Maxi Lüftl, der uns dort einen kleinen Einblick und eine Führung gab.
Im Anschluss war für die Jungs ein Highlight, das Jugend-Bundesliga Spiel der U 17, mit Trainer Miroslav Klose, anzusehen.
Die Autogramme danach waren natürlich sehr begehrt.
Alles in allem ein mehr als gelungener Ausflug unserer Jugend.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmal rechtherzlich bedanken bei dir Maxi für dieses tolle Erlebniss

Foto zur Meldung: Jugend der SG Oberpolling-Nammering-Fürstenstein zu Besuch im FC-Bayern-Campus
Foto: Jugenspieler SG Oberpolling-Nammering-Fürstenstein mit Miroslav Klose

3:0 gegen starke Gäste aus Hintereben

(21.04.2019)

SV Oberpolling - SV Hintereben vom 20.04.19

Spielort: Nammering

Endstand: 3:0

 

Trainer Alex Starkl:

"In einer rassigen Partie gegen einen starken Gast konnten wir unser Chancenplus zur verdienten Pausenführung nutzen.

In der zweiten Hälfte haben wir eine Schippe draufgelegt, hatten nun auch das Zentrum im Griff und ein Doppelschlag inklusive Traumtor von Mario Enzesberger entschied die Partie zu unseren Gunsten.

Es war sicher keine spielerische Offenbarung, aber die Grundtugenden waren da und wir haben uns die drei Punkte absolut verdient."


Tore: 1:0 Michael Kurz (38.); 2:0 Mario Enzesberger (66.); 3:0 Michael Kurz (68. Strafstoß)

Foto zur Meldung: 3:0 gegen starke Gäste aus Hintereben
Foto: SV Oberpolling gegen SV Hintereben

SV Oberpolling holt wichtige drei Punkte in Fürstenzell

(14.04.2019)

Mario "Enze" Enzesberger zum Spiel FC Fürstenzell gegen SV Oberpolling vom 13.04.2019:

 

In einem mäßigen Kreisligaspiel erwischte Fürstenzell den besseren Start und konnte die ersten zwei Torchancen verzeichnen.

Nach etwa einer halben Stunde kam der SV Oberpolling selbst besser ins Spiel, die Zuordnung war nun besser und bei einigen Angriffen fehlte nur der letzte Pass.

Als sich alle schon mit einem Unentschieden in die Kabine verabschieden wollten, erzielten wir das 1:0.

Nach Vorarbeit durch Alex Starkl konnte Michi Ellinger den Keeper mit einem feinen Lupfer überwinden.

Die zweite Hälfte war ausgeglichen. Das Spiel hätte in jede Richtung kippen können.

Zur großen Freude des SVO konnte das 1:0 über die Zeit gerettet werden.

Ein Dreier, der für das Team, vor allem moralisch, brutal wichtig ist.

Foto zur Meldung: SV Oberpolling holt wichtige drei Punkte in Fürstenzell
Foto: FC Fürstenzell gegen SV Oberpolling

herber Punkteverlust auf heimischen Rasen

(06.04.2019)

Zum Kreisliga-Match SV Oberpolling gegen SV Garham vom 06.04.2019

 

In einem sehr guten Kreisligaspiel war der Gast aus Garham meist auf Augenhöhe mit der Heimelf.

Ein von vorn herein schnelles Spiel, bei dem Oberpolling aber die etwas stärkere Elf war.

Besonders in den letzten 30 Minuten übernahm Polling immer mehr die Oberhand und es entstanden vermehrt ganz gute Torchancen.

Leider fehlte jedoch das nötige Glück zum Tor.

Mehrere Lattentreffer von Stax und Co verhinderten die verdiente Führung.

Nach einem Konter in der 90 Minute entschied Garham die Partie für sich.

 

Somit steht nach diesem Spieltag SV Grainet zwar punktgleich mit SV Oberpolling, aber durch direkten Vergleich an der Tabellenspitze.

 

Foto zur Meldung: herber Punkteverlust auf heimischen Rasen
Foto: SV Oberpolling gegen SV Garham

D-Jugend SG Oberpolling wurde neu ausgestattet

(05.04.2019)

Vielen Dank an unsere Sponsoren !

 

Die D-Jugend SG Oberpolling bedankt sich recht herzlich bei Martin Watzinger für die neuen Trikots, bei Joe Oehm für die neuen Trainingstaschen, bei Martin Schwarzbach für die neuen Trainingsanzüge und bei Stefan Hochleitner für die neuen Aufwärm-Shirts.

 

 

 

 

 

 

[Trikots von Martin Watzinger]

[Aufwärm-Shirts von Stefan Hochleitner]

[Trainingsanzüge von Martin Schwarzbach]

[Trainingstaschen von Joe Oehm]

D-Jugend SG Oberpolling baut Tabellenführung weiter aus

(05.04.2019)

SG Oberpolling - JFG Unterer Donauwald IV

Spielort: Nammering

Endstand: 5:0

 

Spitzenspiel gewonnen ...

 

Sehr zufrieden waren Trainer Markus Sterl und Manuel Gschwendtner nach dem Spiel Erster gegen Zweiter der Tabelle.

Die Jungs wollten unbedingt die 3 Punkte nach Hause bringen und den Vorsprung in der Meisterschaft weiter ausbauen. Dies merkte man von Beginn an.

So stand es zur Halbzeit bereits 5:0.

 

In der zweiten Spielhälfte hätte man noch erhöhen können, aber trotz schöner Spielzüge kamen die letzten Pässe nicht mehr richtig an.

So blieb es dank einem guten Oberpollinger Keeper, der noch ein paar sehr gute Paraden zeigte, beim hochverdienten 5:0

 

Tore: Tobias Watzinger, Leon Obermeier, Julian Sicklinger, Sajad Hoseyni.

Foto zur Meldung: D-Jugend SG Oberpolling baut Tabellenführung weiter aus
Foto: SG Oberpolling - JFG Unterer Donauwald IV

Anmeldung zum D-Jugend Kleinfeldturnier im Rahmen unseres Sonnwendfestes

(01.04.2019)

Servus liebe Fußballfreunde,
im Rahmen unserer 60 Jahrfeier veranstalten wir ein D-Jugend Kleinfeldturnier am 15. Juni 2019.
Über eine Teilnahme Eurerseits würden wir uns freuen.

[Einladung D-Jugend-Kleinfeldturnier]

unglückliche Niederlage gegen FC Tiefenbach

(26.03.2019)

Alex "Stax" Starkl zur unglücklichen Niederlage im Spiel gegen Tiefenbach:

 

"Tiefenbach war in der ersten Halbzeit körperlich etwas präsenter und hatte nach Standards ein paar Möglichkeiten.

In der zweiten Halbzeit haben wir besser rein gefunden, konnten uns vorn aber nicht entscheidend in Szene setzen und so zeichnete sich ein typisches 0:0 ab.

Der Elfmeter war dann sehr unglücklich, der Sieg (1:0) für Tiefenbach letztlich aber auch nicht unverdient.

Wir müssen jetzt nach vorne schauen und uns aufs Wesentliche konzentrieren."

Foto zur Meldung: unglückliche Niederlage gegen  FC Tiefenbach
Foto: unglückliche Niederlage gegen FC Tiefenbach

D-Jugend absolvierte Trainingslager in Nammering vom 15.-18.03.

(21.03.2019)

Freitag Spätnachmittag war ein Testspiel gegen Riedlhütte angesagt, was man mit 0:7 verlor.

Samstag ging es dann weiter ... Treffpunkt war 8 Uhr zum  Frühstück.

Wetterbedingt musste das Vormittagstraining leider abgesagt werden.

Nach einem Mittagessen vom Koch-Team Sayin Sinan, Cisternino Fabio und Breit Tim, ging es dann zum Laufen und Abends noch auf den Platz. Später gab es noch Getränke von Watzinger Martin und Pizza von Obermeier Erwin, das sich die Jungs durch den Gewinn des letzten Hallentuniers verdient haben.


Nach einer Übernachtung im Sportheim Nammering, ging es zum Frühstücken und anschließend auf den Platz zum Training.

Das Koch-Team Hochleitner Max, Ebert Johannes und Obermeier Leon, versorgte anschließend die Mannschaft mit einem Mittagessen.


Um 17 Uhr folgte noch ein Testspiel gegen JFG Unterer Donauwald II, das man mit 3:2 gewann.

Eine starke Leistung nach so einem Wochenende.

 

Die beiden Trainer Sterl Markus und Gschwendtner Manuel waren sehr zufrieden und möchten sich bei allen Helfern, vor allem bei den Kochhilfen und dem TSV Nammering herzlich bedanken.

 

Bericht: Sterl Markus

Foto zur Meldung: D-Jugend absolvierte Trainingslager in Nammering vom 15.-18.03.
Foto: D-Jugend Trainingslager in Nammering

5 Tage Trainingslager in Medulin, Kroatien

(09.03.2019)

Der SV Oberpolling machte sich zusammen mit der SG Oberpolling-Nammering am 06.03.2019 um 04:30 Uhr auf den Weg ins Trainingslager nach Medulin/Kroatien.

Nach knappen 8 Stunden und dem ein oder anderen Besuch beim "goldenen M" fand sich der Trupp im Hotel Belvedere ein.

Nach dem Check-In und Beziehen der Zimmer stand um 16 Uhr die erste Trainingseinheit an. Nach kurzem Warm-Up waren die schweren Beine etwas rausgelaufen und so konnte 90 Minuten sauber gearbeitet werden.

Innerhalb der nächsten Tage standen dann jeweils Vormittag und Nachmittag intensive Trainingseinheiten bei sonnigen 15 Grad an. Die Trainer zeigten sich vom Engagement angetan und waren mit Einsatz und Laufbereitschaft hoch zufrieden.

Samstag 15 Uhr stand dann noch das große Abschlussspiel an. Die Trainer Starkl und Enzesberger wählten jeweils 13 Mann aus einer Mischung beider Mannschaften und zogen so in die Schlacht. Nach kurzer Abtastphase ging es nicht weniger als im normalen Ligabetrieb zur Sache. Team Enzesberger ging nach Tor durch "Benni" Pecher in Führung was Niko Koller kurz nach dem Seitenwechsel egalisierte. Nach Dauerdruck durch Team Starkl konnte Team Enzesberger zwei Konter zum 3 zu 1 Endstand nutzen.

Überschattet wurde das Gigantentreffen von einer Ellbogenverletzung unseres Dauerläufers Sebastian Gramüller. Wir wünschen Sebastian an dieser Stelle Gute Besserung.


Rundum war das Trainingslager für beide Mannschaften ein grosser Erfolg und war eine optimale Vorbereitung für den Ligstart. Nach gemütlichem Beisammensein Samstag Abend und dem ein oder anderen Besuch eines kroatischen Nachtclubs brachen beide Teams Sonntag Vormittag die Heimreise an.

 

Bericht von Mario "Enze" Enzesberger (Co-Trainer)

 

Hotel Park Plaza Belvedere Medulin (Kroatien) in Google Maps

 

Foto zur Meldung: 5 Tage Trainingslager in Medulin, Kroatien
Foto: SV Oberpolling und SG Oberpolling-Nammering in Medulin

D-Jugend erreichte Platz 1 beim Knauf AFM Hallencup

(02.03.2019)

Erfolgreicher Tag der D-Jugend SG Oberpolling.


Mittags hatte man noch beim 5. Nammeringer Gaudiwurm einen Verkaufsstand (Danke nochmal bei allen Helfern und bei Rudi Koller, der den Verkaufstand zur Verfügung stellte) und Abends ging es dann zum 2. Knauf AMF Hallencup nach Fürstenstein in die Dreifachturnhalle.

 

Mit einem 2:1 Sieg gegen SV Aicha vorm Wald starteten die Jungs in das Turnier.

Im zweiten Spiel verlor man wieder mal gegen den Nachbarverein aus Preming (0:1) und das letze Gruppen Spiel ging gegen den Gastgeber Thurmannsbang unentschieden (1:1) aus, so dass man als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzog.

Dort schlug man Schöllnach mit 2:0.
Im Finale, gegen SV  Hutthurm, stand es nach 8 Minuten 1:1.

Im anschließenden Sieben-Meter-Schießen siegte man durch einen überragenden Torwart und gute Schützen..
Trainer Markus Sterl ist mega stolz auf diesen super Hallenabschluss.

 

Nun gilt es diesen Erfolg mit nach draußen auf den Platz zu nehmen um das Ziel Meisterschaft zu erreichen.

 

Bericht und Fotos Markus Sterl

Foto zur Meldung: D-Jugend erreichte Platz 1 beim Knauf AFM Hallencup
Foto: Pokal Knauf HFM Hallencup

Oberpolling siegt gegen gut aufgestellte Hauzenberger

(01.03.2019)

Statement von Alex "Stax" Starkl (Trainer) zum 2:1 Sieg im Testspiel gegen den FC Sturm Hauzenberg II vom 01.03.2019:

 

"Die Jungs haben es gegen eine gut aufgestellte Hauzenberger Zweite von Beginn an richtig gut gemacht.

Wir konnten das Spiel ausgeglichen gestalten, hatten viel Ballbesitz und haben uns die Führung in der ersten Halbzeit absolut verdient.

Nach der Pause wurde Hauzenberg etwas offensiver, aber auch in dieser Phase hat die Mannschaft reif agiert, das Tempo rausgenommen und defensiv nichts großartiges zugelassen.

Den Ausgleich, entsprungen aus einem Fehler im Aufbau, konnten wir mit einem hervorragend herausgespielten Tor kontern.

Ein insgesamt richtig guter Test, den wir verdient gewinnen konnten.

Jetzt freuen wir uns auf schöne Tage im Trainingslager in Kroatien."

 

Tore: 2x Michael Ellinger

Foto zur Meldung: Oberpolling siegt gegen gut aufgestellte Hauzenberger
Foto: FC Sturm Hauzenberg II gegen SV Oberpolling

16. März Jahreshauptversammlung SV Oberpolling und Förderverein

(27.02.2019)

Am 16. März 2019 finden im Weber-Stadl Oberpolling die Jahreshauptversammlungen des SV Oberpolling e.V. und vom Förderverein des SV Oberpolling statt.

 

Hierzu werden alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

 

Beginn Förderverein: 19.00 Uhr

Beginn Hauptverein: 20.00 Uhr

 

Details zu den Versammlungen findet Ihr auf den jeweiligen Einladungen.

 

 

[Mitgliederversammlung FSVO 2019 Einladung_mU]

[Mitgliederversammlung SVO 2019 Einladung_mU]

Oberpolling siegt verdient im Testspiel gegen SV Hutthurm

(24.02.2019)

Statement von Mario "Enze" Enzesberger (Co-Trainer) zum 5:0 Sieg im Testspiel gegen den SV Hutthurm vom 24.02.2019:

 

"Wir kamen gegen den Landesligisten gut in die Partie und waren giftig in den Zweikämpfen.

Nach gut 10 Minuten waren dadurch auch die ersten Torchancen vorhanden, was oft durch gute Pressing-Situationen in der Offensive eingeleitet wurden.

Bis auf wenige eigene Aussetzer im Spielaufbau waren wir über die ganze Spielzeit die dominierende Mannschaft.

Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient.

Defensiv standen wir sicher und offensiv präsentierten wir uns sehr beweglich.

Wir wollen nun die Vorbereitung ordentlich zu Ende bringen um so gut gerüstet in den Rückrundenstart gegen den FC Tiefenbach zu gehen."

 

Tore: 2x Kurz, 1x Feichtinger, 1x Pecher, 1x Starkl

Foto zur Meldung: Oberpolling siegt verdient im Testspiel gegen SV Hutthurm
Foto: SV Hutthurm gegen SV Oberpolling

0:6 im zweiten Testspiel nach der Winterpause gegen Grafenauer Stodbärn

(16.02.2019)

Nach ordentlichem Beginn mit defensiver Kompaktheit unsererseits  übernahm der TSV Grafenau immer mehr die Spielkontrolle und ging verdient in Führung.

Grafenau ließ in der Folge Ball und Gegner laufen und erarbeitete sich nach und nach Chancen, die zum Großteil auch eiskalt genutzt wurden.

Wir bekamen die Räume nicht mehr eng und verloren so den Zugriff auf den Gegner.

Das Ergebnis fällt ein bis zwei Tore zu hoch aus , der Sieg war für Grafenau jedoch hoch verdient.

 

Kurzbericht:

Mario Enzesberger

Foto zur Meldung: 0:6 im zweiten Testspiel nach der Winterpause gegen Grafenauer Stodbärn
Foto: Testspiel SV Oberpolling gegen TSV Grafenau

D-Jugend leider nur auf Platz 6 beim Holz Resch Hallencup

(02.02.2019)

Die Verletztenliste von Trainer Markus Sterl wird immer länger. Trotz allem ging es mit 8 Mann nach Waldkirchen zum FC Dreisessel.

Beim Warmmachen verletzte sich auch noch Julian Pichler, somit standen der SG Oberpolling nur noch 7 Mann zur Verfügung.


Im ersten Spiel gegen Neudorf erzielten die Oberpollinger einen klaren 5:0 Sieg (Tore: 3× Sajad Hoseyni,  1x Max Hochleitner und 1x Johannes Ebert).


Das zweite Gruppenspiel gegen VfB Grubweg verloren sie trotz einer 1:0 Führung mit 2:1.

Hervorzuheben in diesem Spiel ist Max Hochleitner, der sich den Ball zur kurzen Führung für die SG Oberpolling super erkämpfte und eine schöne Vorlage an Torschütze Sajad Hoseyni ablieferte.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen Preming 1 hätte ein Unentschieden gereicht.

Nach einem  0:1 Rückstand glich zwar Sajad Hoseyni zum 1:1 aus und Torwart Luca Wagner hielt mit ein paar schönen Paraden die Jungs aus Oberpolling im Spiel, aber am Ende konnte auch Luca die 2:1 Niederlage gegen einen guten Nachbarverein aus Preming nicht verhindern.


Im 9-Meter-Schießen um Platz 5 verlor die SGO leider gegen die zweite Mannschaft aus Preming.


Enttäuscht war Trainer Markus Sterl bei der Siegerehrung, da man nur für die ersten 3 Plätze Preise bereit stellte und für die restlichen 5 Teilnehmer nur eine Urkunde.

Foto zur Meldung: D-Jugend leider nur auf Platz 6 beim Holz Resch Hallencup
Foto: Urkunde Platz 6 Holz Resch Hallencup 2019

D-Jugend erzielt Platz 3 beim Sport Michetschläger Hallencup 2019

(27.01.2019)

SG Preming lud zum Sport Michetschläger Hallencup 2019

 

In den Gruppenspielen erreichte die D-Jugend des SV (SG) Oberpolling den zweiten Platz.

 

Gleich im ersten Spiel gelang ein super Sieg gegen Riedlhütte (3:0, Tore: 2x Binder, 1x Obermeier).

Im zweiten Spiel gegen Preming 2 tat man sich sehr schwer ein Tor zu erzielen. Beide Mannschaften ließen keine Chancen zu und kämpften auf Augenhöhe. Ergebnis 0:0

Auch im letzten Gruppenspiel - gegen einen sehr starken SV Schalding-Heining - lieferten die Jungs vom SVO eine tolles Match ab.

Leider fiel 20 Sekunden vor Schluss durch einen kleinen Patzer der Bollinger das unglückliche 0:1.

Schade, denn 1 Punkt für den SV Oberpolling wäre hier hochverdient gewesen.

 

Im Halbfinale traf man auf Preming 1, die den SVO durch einen abgefälschten Schuss mit 1:0 schlugen.

Auch in diesem Spiel wäre ein Unentschieden nach 10 Minuten mehr als gerecht gewesen.


Im Spiel um Platz 3 lief es dann wieder besser für die Oberpollinger.

Durch einen 1:0 Sieg gegen JFG Donautal konnten sie sich den dritten Platz in diesem Turnier sichern. Torschütze Obermeier.


Trainer Markus Sterl war sehr zufrieden mit seinem Team und diesem Ergebnis.

 

Wir gratulieren dem SV Schalding-Heining zum verdienten Turniersieg !

 

Foto zur Meldung: D-Jugend erzielt Platz 3 beim Sport Michetschläger Hallencup 2019
Foto: Sport Michetschläger Hallencup 2019

Wenn der Ausstieg zum Aufstieg wird: Mario Enzesberger und die wirren Wege einer Karriere

(07.01.2019)

Bericht aus heimatsport.de vom 04.01.2019

mit freundlicher Genehmigung von Autor Alexander Augustin.

 

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Clubs schaffen den Durchbruch. In einer Serie mit regionalen Top-Kickern zeigt die Heimatzeitung, wie unterschiedlich Karrieren verlaufen können. Teil 3: Mario Enzesberger (26) vom SV Oberpolling – der mit seinem Ausstieg einen Aufstieg schaffte.

 

Es gibt einen Moment in seinem Leben, da merkt er: Es ist vielleicht doch nicht alles so einfach, wie er es sich vorgestellt hat. Mario Enzesberger ist gerade 18 geworden und sein Traum vom Profifußball geplatzt. Er zieht aus dem Internat des 1.FC Nürnberg aus und zurück in die Heimat, nach Oberpolling im Landkreis Passau – ohne Plan B. "Ich habe die FOS nicht geschafft, für eine Ausbildung war ich schon viel zu spät dran in diesem Jahr", erzählt Enzesberger heute, achteinhalb Jahre später. "In dem Alter war ich so auf Fußball versteift, da habe ich geglaubt: Schule und Plan B brauchst du eh nicht." Am Ende macht er Zivildienst, mehr aus Mangel an Alternativen heraus als freiwillig. Profifußball oder nichts, so dachte er lange.

 

Winter 2007: Enzesberger, damals 14, spielt mit der C-Jugend des FC Dingolfing bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften. Die Gegner heißen Greuther Fürth, Jahn Regensburg – und der 1. FC Nürnberg. Der FCD gewinnt überraschend das Turnier, Enzesberger wird zum Spieler des Turniers gewählt. Und erhält ein paar Tage später einen Anruf aus Franken, vom "Club". Ob er zum Probetraining vorbeikommen wolle. Enzesberger will – natürlich: "Für mich war sofort klar, dass ich das mache. In dem Alter machst du dir da nicht viele Gedanken, da lebst du tagein tagaus für so eine Möglichkeit." Enzesberger nutzt sie und zieht wenig später nach Nürnberg.

 

Fortan hat der Oberpollinger nur noch Fußball im Kopf. Es gefällt ihm in Nürnberg, vor allem im ersten Jahr. Enzesberger, der Junge vom Dorf, lebt in einer WG mit neun Mitspielern mitten in der Stadt. Er genießt das Leben – und reift: "Wenn du mit 14 von Zuhause ausziehst, bringt dich das als Mensch total weiter", sagt er.

 

Der 1.FC Nürnberg und die Illusion vom Kümmern
Doch bei all dem Spaß, den er mit seinem Mitspielern in der gemeinsamen Wohnung hat, verliert der Mittelfeldspieler die Schule aus den Augen. "Das ist schon ziemlich in den Hintergrund gerückt. Ich habe das damals als nicht so wichtig angesehen." Ihm fehlt, fernab der Eltern, ein Korrektiv. Der Verein habe sich wenig um die Bildung seiner Jugendspieler gekümmert: "Nach außen haben sie es zwar so verkauft, dass sie da sehr viel Wert darauf legen. Die Wahrheit war: Einer hat sich einmal im Halbjahr die Zeugnisse angeschaut und wenn was Grobes nicht gepasst hat, konnte man Nachhilfe nehmen." Der Verein könne sagen, was er wolle: "Am Ende kommt es für ihn darauf an, dass sportlich etwas herauskommt und alles andere ist egal." Das Problem: Bei Enzesberger kommt sportlich nicht das heraus, was sich der Verein erwartet.

 

Die Mittlere Reife hat Enzesberger geschafft, als er in die A-Jugend kommt. Inzwischen wohnt er im Internat des FCN, läuft täglich den Profis über den Weg. Der große Fußball ist plötzlich ganz nah – und doch ziemlich fern. Enzesberger spielt zwar in der A-Jugend-Bundesliga, merkt aber immer mehr, dass es sportlich "ansteht", wie er es heute ausdrückt. "Auch vom Kopf her war ich damals noch nicht so weit." Ihm dämmert: Es wird wohl nicht reichen für ein Leben als Profifußballer. Parallel schafft er die Abschlussprüfung in der FOS um einen Punkt nicht – und steht im Sommer 2010 ziemlich planlos da.

 

Herren-Bayernliga? Schwerer als gedacht
Als Enzesberger aus Nürnberg nach Hause zieht, klopft der SV Schalding an, damals noch Bayernligist. Er sagt zu, auch wenn er es als Abstieg empfindet. Von der A-Jugend-Bundesliga in die Bayernliga. Gegen Dorfvereine statt gegen die größten Talente des Landes. Was für ein Irrtum.

 

Enzesberger macht genau vier Spiele in der Bayernliga, dafür 19 bei der zweiten Mannschaft – Kreisliga Passau. "Ich habe den Umstieg auf den Herrenfußball total unterschätzt." Mit ein paar Jahren Abstand sei es völlig logisch, dass es damals nicht gereicht habe. "Körperlich und mental war ich nicht bereit. Ich bin aus Nürnberg gekommen und habe mir gedacht, dass ich locker Herren-Bayernliga spielen kann. Das Gegenteil war der Fall."

 

Er wechselt zum SV Hutthurm in die Bezirksoberliga. Und ausgerechnet die Saison, in der der Verein absteigt, ist für Enzesberger die Zeit, in der er ankommt im Amateurfußball. Er macht fast alle Spiele und sagt heute: "Diese Zeit hat mir sehr gut getan." Parallel beginnt er eine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten.

 

Nach dem Abstieg mit Hutthurm geht Enzesberger zur DJK Neßlbach, damals Bezirksligist. Der Aufwand hält sich hier in Grenzen, endlich kann er sich auf seine Karriere abseits des Rasens konzentrieren. Denkt er. Mit 22 ist er plötzlich Spielertrainer. "Ein Freundschaftsdienst." Zwei Jahre lang. Dann steigt die DJK ab. "Tolle Erfahrung", erinnert sich Enzesberger, "ich habe mein Bestes gegeben, aber ich war einfach zu unerfahren." Dass er jetzt noch einmal höherklassig spielen würde, glaubt er nicht. Dann ruft Alexander Geiger an.

 

Der Landesligist Sturm Hauzenberg will Enzesberger. Und Enzesberger, der noch heute von Trainer Geiger schwärmt, will nach Hauzenberg. Er verpasst in der Saison 2016/2017 kaum eine Minute. Zum sportlichen Ehrgeiz hat sich inzwischen eine Portion Reife gesellt. Enzesberger merkt, was möglich ist, wenn es im Kopf stimmt. Und der SV Schalding merkt, dass sein ehemaliger Spieler sich entwickelt hat – zu einem Führungsspieler. Enzesberger, inzwischen 25, wechselt 2017 erneut an den Reuthinger Weg. Er macht 34 Saisonspiele, nur Stefan Rockinger macht eines mehr. Enzesberger spielt vor 12500 Zuschauern im Grünwalder Stadion gegen 1860 München. Auf einmal ist er doch wieder ganz nah dran am Profifußball. Doch dieses Mal lässt er sich nicht blenden. Nach einem Jahr ist wieder Schluss beim SVS: "Ich wollte den Aufwand auf Dauer nicht mehr, mich auf den Beruf konzentrieren." Enzesberger macht einen Schnitt – und geht zurück nach Oberpolling, zu seinem Heimatverein, dorthin, wo er 2007 auszog, um in Nürnberg Fußballprofi zu werden.

 

Heute ist der 26-Jährige spielender Co-Trainer beim SV in der Kreisliga Passau – und glücklich. Im kommenden Sommer heiratet er, danach will er seine Trainerkarriere vorantreiben. "Ich bin absolut zufrieden, wie es gelaufen ist." Und doch: "Mit dem Wissen von heute würde ich einiges anders machen. Aber die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen."

Foto zur Meldung: Wenn der Ausstieg zum Aufstieg wird: Mario Enzesberger und die wirren Wege einer Karriere
Foto: Mario Enzesberger

FC Vishofen siegt beim Sport Pongratz Hallencup

(30.12.2018)

Wieder einmal durften zahlreiche Zuschauer einen schönen Tag in der Dreifachturnhalle Fürstenstein erleben.

Die teilnehmenden Mannschaften beim Sport Pongratz Hallencup waren ganz heiß und sorgten für spannende Spielminuten.

 

In einem gutklassigen und fairen Hallenturnier des SV Oberpolling setzte sich der Traditionsclub FC Vilshofen im Finale gegen Gastgeber SV Oberpolling mit 3:0 durch !

Torschützen : Angerer , Brückl und Cernota

 

Bester Spieler:

Christian Strobl (SV Hintereben)

Torschützenkönig:

Udo Tolksdorf (FC Vilshofen)

 

Hier der offizielle Bericht:

Am 29. Dezember richteten der SV Oberpolling und sein SG-Partner, der TSV Nammering, den schon oftmals ausgetragenen Sport-Pongratz-Cup aus.
Nach anfangs schleppenden Anmeldungen konnte man doch ein Turnier mit zehn Mannschaften auf die Beine stellen. So wurde ab 10 Uhr vormittags in der Fürstensteiner Dreifachturnhalle mit der Bande gekickt. Es waren sehr schöne Spiele zu sehen, welche außer kleinen „Neckereien“ immer sehr sportlich und fair ausgetragen wurden. Einfach Fußball so wie man es gerne sieht.
Zum reibungslosen Ablauf auf dem Feld trugen die zwei Schiedsrichter Bernhard „Bane“ Enzesberger vom SV Oberpolling und Herrn Oswald Unertl von der SpVgg Pleinting bei. Die beiden Referees hatten die Spiele zu jeder Zeit im Griff, einen herzlichen Dank hierfür.
Bald schon kristallisierte sich ein Favorit heraus. Der FC Vilshofen der mit seinen „Hochkarätern“ anreiste zeigte schon bald, dass Sie das Turnier gewinnen möchten.
Somit gewann die starke Mannschaft das Endspiel , und somit das Turnier,gegen den SV Oberpolling hochverdient mit 3:1.
Die Ausrichter SV Oberpolling und TSV Nammering gratulieren dem FC Vilshofen auf`s Herzlichste für diesen Turniersieg und den damit verbundenen 500 Euro in bar und dem 500 Euro Gutschein von Sport Pongratz. Sehr erfreulich auch gleich die Zusage für´s nächste Jahr! Auch der beste Spieler der gewählt wurde kommt aus Vilshofen. Tolksdorf Udo wir gratulieren auch hierfür.
Ein recht großes Dankeschön an alle teilnehmenden Mannschaften, ohne euch wäre dieses schöne und verletzungsfreie(!!!) Turnier nicht möglich gewesen. Wir würden uns freuen euch auch bei unserem nächsten Turnier wieder begrüßen zu dürfen.
Vielen herzlichen Dank möchten wir natürlich „Angel“, dem Inhaber von Sport Pongratz, aussprechen. Durch seine großzügige Spende für diese Veranstaltung konnten tolle
Preise vergeben werden. Trotz seiner zwei Sportfachgeschäfte in Eging und jetzt auch in Vilshofen nimmt er sich die Zeit und besuchte das Turnier persönlich.

„Vergelt´s Gott“ Angel!

Autor S.D.

 

Hier die Ergebnisse der Vorrunde:

 

Gr.  Mannschaften Tore
     
A FC Salzweg - SV Oberpolling 0:1
A SG Altreichenau - SV Fürstenstein 2:2
B FC Iggensbach/Handlab - SG Nammering/Oberp. 1:2
B TSV Rotthalmünster - FC Vilshofen 0:3
A SV Saldenburg - FC Salzweg 1:5
A SV Oberpolling - SG Altreichenau 1:0
B SV Hintereben - FC Iggensbach/Handlab 3:1
B SG Nammering/Oberp. - TSV Rotthalmünster 0:2
A SV Fürstenstein - SV Saldenburg 0:1
A SG Altreichenau - FC Salzweg 2:0
B FC Vilshofen - SV Hintereben 1:0
B TSV Rotthalmünster - FC Iggensbach/Handlab 4:1
A SV Fürstenstein - SV Oberpolling 1:3
A SV Saldenburg - SG Altreichenau 0:2
B FC Vilshofen - SG Nammering/Oberp. 2:0
B SV Hintereben - TSV Rotthalmünster 3:4
A FC Salzweg - SV Fürstenstein 2:2
A SV Oberpolling - SV Saldenburg 2:1
B FC Iggensbach/Handlab - FC Vilshofen 1:5
B SG Nammering/Oberp. - SV Hintereben 1:2

 

Spiel um Platz 9

SV Fürstenstein - FC Iggensbach/Handlab 4:2

 

Spiel um Platz 7

SV Saldenburg - SG Nammering/Oberp. 0:1

 

1. Halbfinale

FC Vilshofen - SG Altreichenau 3:1

 

2. Halbfinale

SV Oberpolling - TSV Rotthalmünster 2:1

 

Spiel um Platz 5

FC Salzweg - SV Hintereben 3:1

 

Spiel um Platz 3

SG Altreichenau - TSV Rotthalmünster 1:0

 

Endspiel

FC Vilshofen - SV Oberpolling 3:0

 

Platzierungen:

 

1. FC Vilshofen
2. SV Oberpolling
3. SG Altreichenau
4. TSV Rotthalmünster
5. FC Salzweg
6. SV Hintereben
7. SG Nammering / Oberpolling
8. SV Saldenburg
9. SV Fürstenstein
10. FC Iggensbach / Handlab

 

 

Foto zur Meldung: FC Vishofen siegt beim Sport Pongratz Hallencup
Foto: Sport Pongratz Hallencup 2018

D-Jugend erzielt Platz 2 bei Hasenöhrl-Cup

(29.12.2018)

Unsere D Jugend war am 29.12. in Büchlberg beim Hasenöhrl-Cup.

 

Unter 6 Teilnehmern erreichte man den zweiten Platz.

Aushilfs-Trainer Emmi Sayin war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Mit einem 4:0 Sieg gegen Hutthurm eröffneten die Jungs vom SV Oberpolling das Turnier.

Im zweiten Spiel mussten sie sich 3:1 gegen Preming geschlagen geben.

Dann folgten aber wieder 3 Siege:
2:1 gegen Wildenranna
2:1 gegen Grainet
3:2 gegen Büchlberg


Bis zum letzten Spiel war es sehr spannend, doch am Ende war Preming der verdiente Sieger.


Bei der Siegerehrung wurde unsere Nr.9, Sinan Sayin, zusammen mit einem Spieler aus Preming mit 5 Toren zum Torschützenkönig ausgezeichnet.

Da Sinan aber in Wirklichkeit nur 4 Tore erzielt hat, meldete er sofort das falsche Ergebnis.

Er erhielt den Preis trotzdem, nur in Form als Fairness-Preis.
Für diese Geste gebührt Sinan großen Respekt vom Verein und vom Trainer Markus Sterl.

Foto zur Meldung: D-Jugend erzielt Platz 2 bei Hasenöhrl-Cup
Foto: Siegerurkunde Hasenöhrl-Cup 2018

Apres Skifahrt nach Schladming

(28.12.2018)

Servus Freunde des gepflegten Wintersports.

 

Am 26.01.19 ist es wieder soweit!
Unsere Apres Skifahrt findet statt.

Dieses Jahr gehts nach Schladming. 
Preise richten sich nach Teilnehmerzahl.

Ab 30 Personen wird gefahren!

 

Abfahrt ist für 5.00 Uhr in Oberpolling geplant. 
Rückfahrt so spät wie möglich (Verhandlungen laufen)

 

Anmeldungen direkt bei Cathi Haupt:
015901604362 oder catharinahaupt@web.de

Foto zur Meldung: Apres Skifahrt nach Schladming
Foto: Skifahrt

Toller Tag für Jugendspieler des SVO bei Jahn Regensburg

(04.12.2018)

Einmal ein Fußballstadion zu sehen, oder noch besser, ein Spiel darin zu besuchen, ist bestimmt ein Wunsch von jedem jungen Fußballspieler.

Dank den großzügigen Spendern, die unsere Jugend in Form der „Jugendtafel“ unterstützen, konnte der Jugendleiter des Sportvereins Oberpolling, Stefan Biber, genau dies umsetzen und organisieren.

 

 

Am 25. November um 11.30 Uhr fuhr ein Bus von Uhrmann Reisen mit 45 Personen nach Regensburg zum Spiel der 2. Bundesliga Jahn Regensburg vs St. Pauli.

Allen Jugendspielern des SVO wurden die Tickets und Busfahrt von der „Jugendtafel“ bezahlt. Es sprang auch noch eine Brotzeit und Getränke raus.

Es war für alle ein toller Tag, bei super Wetter, an dem das Ergebnis ( 1:1 ) eigentlich Nebensache war.

Wichtig war es, bei diesem Ausflug für die Youngster, dass sie mit ihren Mannschaftskameraden viel Neues im Stadion erforschen konnten. Handy usw. waren an diesem Nachmittag total unwichtig.

 

 

Der Sportverein Oberpolling möchte sich herzlich bei allen Fans, Spielern und Gönnern die sich an dieser „Jugendtafel“ beteiligen, aufs herzlichste bedanken. Durch eure Spenden können wir den Kindern solche Extras ermöglichen. DANKE!!!!!!

 

 

 

Sollte noch jemand Interesse haben bei der „Jugendtafel“ mitzuwirken, fragt einfach bei einem Mitglied der Vorstandschaft nach!
 

 

Weitere Infos zur "Jugendtafel" gibt es HIER

D-Junioren - Hallen-Kreisturnier - Kreis Niederbayern Ost

(01.12.2018)

Landkreispokal Vorrunde vom 01.12.2018

Dreifachturnhalle Fürstenstein.


Unsere D-Jugend um Trainer Markus Sterl hat sich gegen sehr starke Teams aus Kreisliga und Kreisklasse (trotz Niederlagen) wacker geschlagen.


Im ersten Spiel musste man gleich gegen eine gute Kreisliga Mannschaft, SG Ruderting 2:0, Federn lassen.

 

Ebenfalls hatte man es mit SG Garham und SG Preming mit zwei starken und höher klassigen Mannschaften zu tun.

Beide Spiele verloren die Jungs mit 1:0.


Gegen SG Prag verlor man 2:0 und im letzten Spiel trennte man sich gegen FC Büchelberg 1:1.


Im großen und ganzen ist Sterl mit der Leistung der Jungs trotzdem sehr zufrieden, da unsere Mannschaft mit den anderen gut mithalten konnte.

 

Fotos gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/galerie/hallen-landkreismeisterschaft-d-jun-grp-5-298869/foto1.html

 

[Screenshot BFV D-Junioren / Hallen-Kreisturnier / Kreis Niederbayern Ost]

Foto zur Meldung: D-Junioren - Hallen-Kreisturnier - Kreis Niederbayern Ost
Foto: D-Junioren - Hallen-Kreisturnier - Kreis Niederbayern Ost

wundervolle Weihnachtsfeier der D-Jugend

(24.11.2018)

Schon am 24. November fand die Weihnachtsfeier für die D-Jugend des SV Oberpolling im Nammeringer Vereinsheim statt.

Sehr viel Mühe gaben sich die Verantwortlichen, um den Jungs und deren Eltern einen gemütlichen Abend zu verwirklichen.

 

Trainer Markus Sterl eröffnete die Weihnachtsfeier mit ein paar schönen Worten.

Allem voran lobte er die Mannschaft über die hervorragende Leistung in der Vorrunde und äußerte auch seine Wünsche für die Rückrunde.

Weiter sprach Markus Sterl einen großen Dank an seine Trainerkollegen Jonas und Manuel, den Sponsoren und den Eltern der Spieler für die tatkräftige Unterstützung aus.

 

Anschließend kam der Nikolaus.

Nicht nur Lob, sondern auch Kritik kam aus dessen Mund.

Der Krampus musste darauf mehrmals seinen Dienst erledigen, aber das gehört ja schließlich auch zu einer Weihnachtsfeier. Die Jungs nahmen es auf alle Fälle mit viel Humor.

Natürlich gab es auch ein paar Geschenke vom Nikolaus.

Unter anderem für jeden Spieler eine Trainingstasche und ein Sweatshirt.

 

Nach dem hervorragend arrangierten Abendessen und einer tollen Nachspeise ging es für alle in den gemütlichen Teil über.

 

Eine schöne und gelungene Weihnachtsfeier !

 

 

Foto zur Meldung: wundervolle Weihnachtsfeier der D-Jugend
Foto: wundervolle Weihnachtsfeier der D-Jugend

3 Tage BFV-Ferien-Fußballschule in Oberpolling

(21.11.2018)

Termin:

06.08.2019 bis 08.08.2019

Veranstalter:

Bayerischer Fußball-Verband

Veranstaltungsnummer:

19-Z-01793

Ansprechpartner:

Stefan Biber

jugendleiter@svoberpolling.de

 

Spiel, Spaß und Fußball pur stehen im Mittelpunkt der BFV-Ferien-Fußballschulen. Unter Anleitung von qualifizierten Trainern nehmen die Kinder an einem interessanten Programm zur Verbesserung ihrer technischen sowie spielerischen Fähigkeiten teil. Attraktive und coole Freizeitaktivitäten runden das tolle Programm ab.

 

Kinder und Jugendliche im Alter von 7-14 Jahre. Ob Junge oder Mädchen, Feldspieler/in oder Torhüter, Anfänger oder Profi, Vereinsmitglied oder kein Vereinsmitglied, bei uns kann jeder teilnehmen, der Lust auf ein tolles Fußballprogramm hat.

 

Weitere Infos zur BFV-Ferien-Fußballschule gibt es unter www.bfv.de/ferien

 

Hier geht es direkt zur  Anmeldung BFV-Ferien-Fußballschule

 

Weitere Links:

BFV-Ferien auf Facebook

diese Veranstaltung auf Facebook

[Flyer BFV-Ferien-Fußballschule.pdf]

Foto zur Meldung: 3 Tage BFV-Ferien-Fußballschule in Oberpolling
Foto: Flyer BFV-Ferien-Fußballschule

D-Jugend erreicht Platz 4 im 1. FUTSAL-CUP der JFG Unterer Donauwald

(18.11.2018)

1. FUTSAL-CUP der JFG Unterer Donauwald e.V. D-Jugend in Hauzenberg.

 

Ohne Training erreichte man den 4. Platz in Hauzenberg.
Trainer Markus Sterl war mit dieser Leistung seiner Jungs sehr zufrieden.

 

In der Gruppe kam man auf ein 0:0 im ersten Spiel gegen JFG Unterer Donauwald II und 2 Siege gegen Falkenfels und JFG Unterer Donauwald III und wurde Gruppen-Erster.

In einem ausgeglichenen Halbfinale gegen JFG Unterer Donauwald I verlor man nach einem 0:0 im 7-Meter-Schießen.
Das selbe Drama passierte den Jungs im Spiel um Platz 3.
Das Glück war im 7-Meter-Schießen wieder nicht auf unserer Seite nach einem 0:0.

 

Mit dem 4. Platz war man trotzdem sehr zufrieden.

Interview mit Stax und Enze .... Die saugen alles auf, was wir Ihnen an die Hand geben

(06.11.2018)

 Servus miteinander,

ich, Peter Fuchs, bin Webmaster und natürlich Vereinsmitglied beim SV Oberpolling und ich dachte mir, ich frage mal unsere beiden Coaches Alex „Stax“ Starkl und Mario „Enze“ Enzesberger über Dinge, die ich gern von ihnen wissen möchte.

Und weil ich annehme, dass ich nicht der einzige bin, den es interessiert, gibt es das ganze „Interview“ hier zum Nachlesen.


 

Ihr seid jetzt schon über eine halbe Saison als Trainer in Oberpolling.

Wie fühlt Ihr Euch so in der Rolle als Trainer beim SVO?

Antwort Stax:

Die Mannschaft hat uns die (vor allem für mich) komplett neue Aufgabe als Spielertrainer von Anfang an recht einfach gemacht. Sie geben Gas und man merkt, dass jeder etwas reißen will. Es macht richtig viel Spaß bisher.

Antwort Enze:

Die Aufgabe macht uns super viel Spaß was in erster Linie an der Arbeit der Jungs liegt. Sie ziehen seit dem ersten Tag voll mit und ich und Stax hatten schon einige knifflige Aufgaben bezüglich der Aufstellung.


 

Wie fühlt Ihr Euch überhaupt bei den Oberpollingern?

Antwort Stax:

Der Verein und die SG sind gut strukturiert. Das fängt bei Reinhard, Stefan und Selina an, die der Mannschaft alles abnehmen, was sie können. Jeder kann sich aufs Kicken konzentrieren. Die Vorstandschaft und Abteilungsleitung, die uns sportlich komplett freie Hand lassen und auch Du, der in Sachen Berichterstattung, Onlineauftritt, etc. immer auf Zack ist und damit auch ein gutes Bild nach außen trägt, runden das ganze ab. Außerdem hab ich das Gefühl, als gäb´s in Bolling niemanden, der nicht über die aktuelle Situation ihrer Fußballer Bescheid weiß. Das ganze Dorf ist komplett fußballverrückt, was die Jungs natürlich nochmal zusätzlich antreibt.

Antwort Enze:

Oberpolling ist ja mein Heimatverein weshalb ich schon sehr gut wusste was auf mich zukommt. Mit vielen Spielern habe ich meine komplette Jugend und Kindheit verbracht, was den Einstieg natürlich enorm erleichtert hat. Man kennt die verschiedenen Typen und Charaktäre und kann so speziell auf jeden Einzelnen eingehen. Der SV Oberpolling ist für mich Kult. Das fängt bei der Vereinsführung an und hört bei unseren überragenden Fans auf. Wie Stax schon sagt ist unser kleines Dorf fußballverückt und jeder Spieltag ist für uns Spieler ein Highlight. Jeder kennt jeden und das macht Bolling besonders aus.


 

Wenn man Euch so mit der Mannschaft sieht, kommt Ihr alle recht gut miteinander aus.

War es eigentlich so zu erwarten? Enze ist ja sowieso ein Pollinger, aber du Stax?

Antwort Stax:

(lacht) schwierige Frage, aber ich glaub, dass ich meistens schon ganz umgänglich sein kann.

Antwort Enze:

Wer den Stax kennt weiß dass der sich schnell wo einlebt und sehr beliebt ist. Der weiß schon wie man das am besten macht (lacht ebenfalls :D )


 

Was hat sich - seit ihr das Kommando habt - in der Mannschaft verändert?

Antwort Stax:

Schwer zu sagen, wir waren ja vorher nicht da. Fakt ist, dass sich im Laufe der bisherigen Saison im Defensivverhalten schon einiges stark verbessert hat. In den letzten sechs Spielen - unter anderem gegen die offensivstärksten Teams der Liga - haben wir lediglich ein Tor aus dem Spiel heraus kassiert. Trotzdem ist da aber natürlich noch viel Luft nach oben.

Antwort Enze:

Das ist schwer zu beurteilen, da wir die bisherige Situation ja nicht beurteilen können. Seit wir im Sommer übernommen haben können wir auf jeden Fall sagen, dass wir uns defensiv wie offensiv weiterentwickelt haben. Das liegt allerdings allein am Verhalten der Spieler. Die saugen alles auf was wir Ihnen an die Hand geben uns setzen es zu 100% so um. Wir müssen eher darauf achten, dass sie sich nicht zu viele Gedanken beim Spielen machen und instinktiv handeln. Wir sind vor allem in der Offensive schwer ausrechenbar, was man an der Torstatistik festmachen kann.


 

Bis jetzt sieht es ja gut aus mit dem Ergebnis ... Herbstmeister, Wintermeister.

Selber überrascht, oder war das abzusehen? Wie war der Verlauf der Hinrunde? Höhen und Tiefen?

Antwort Stax:

Wir sind schon überrascht. Wir konnten die neue Liga ja nicht wirklich einschätzen. Im Grunde gab es nur einen echten Tiefpunkt und der war am ersten Spieltag. Seitdem wurde es (mit Abstrichen) immer besser, was wir in der Form nicht erwartet hatten. Aber wie gesagt, in der Mannschaft steckt eigentlich noch mehr.

Antwort Enze:

Wie Stax schon sagt, konnte man die Liga schwer einschätzen und es gibt einige Vereine die größere Ansprüche auf einen vorderen Platz in der Tabelle haben. Auf dem Papier haben wir einen sehr guten Kader jedoch muss jedes Spiel erst gespielt werden. Und da sind wir auf alle Fälle mit der Punkteausbeute hochzufrieden.


 

Was müsste in der Mannschaft noch verbessert werden, oder gibt es überhaupt was zu verbessern nach diesem super Halbzeitstand?

Antwort Stax:

Da gibt’s schon ein paar Dinge. Das werden wir mit der Mannschaft in Vorbereitung durchgehen.

Antwort Enze:

Es gibt Defensiv sowie Offensiv schon einiges, wo wir noch genug Luft nach oben haben. Wie oben erwähnt ist die Punkteausbeute gut, spielerisch konnten wir jedoch noch zu selten überzeugen.


 

Jetzt ist ja erst mal Winterpause.

Wie wird die Zeit bis zum nächsten Meisterschaftsspiel im März mit der Mannschaft genutzt? Training, Hallenturniere, Freundschaftsspiele?

Antwort Stax:

Die Halle lassen wir bis auf unser eigenes Turnier am 29.12. komplett ausfallen. Ab Januar haben wir den Jungs dann nen ganz lockeren und freiwilligen Trainingsplan zusammengestellt. Ich bin mir aber sicher, dass viele das wahrnehmen werden, um zum Vorbereitungsstart Anfang Februar zumindest die ersten überschüssigen Weihnachtspfunde los zu sein. ?

Antwort Enze:

Wichtig ist jetzt erstmal, dass jeder sich körperlich und geistig komplett erholt. Die Jungs sind ehrgeizig und halten sich automatisch auch für sich selber fit. An Trainingsfreien Tagen trifft man schon mal die halbe Mannschaft im Fitnessstudio. Jeder muss sich auf alle Fälle soweit erholen, dass wir zu Beginn der Vorbereitung wieder hungrig sind die nächste Spiele erfolgreich zu gestalten.


 

Es geht auch dieses mal wieder in ein Trainingslager.

Wann, wohin, wie lange und warum ausgerechnet dort hin?

Antwort Stax:

Wir fahren Anfang März für fünf Tage nach Medulin in Kroatien. Ich war da schon mit den Hauzenbergern und wir waren mit den Trainingsbedingungen und dem Hotel sehr zufrieden.

Antwort Enze:

Ich kann mich in dem Punkt nur Stax anschließen. Das wird eine super Sache.


 

Letzte Frage, was sind Eure Pläne für 2019?

Antwort Enze:

Maximaler sportlicher, Erfolg gepaart mit der selben Gaudi, die wir bisher schon rund um den Platz hatten. Das wichtigste ist jedoch, dass jeder von uns gesund bleibt und Spaß an der Sache hat. Der Erfolg kommt dann ganz von allein.

Antwort Stax:

Wir werden in der Vorbereitung hart dafür arbeiten, um gut in die Frühjahrsrunde zu starten. Es sind nur noch neun Spiele. Da müssen wir gleich voll da sein. Aber jetzt genießen wir erstmal die fußballfreie Zeit. Das haben sich alle verdient.


 

Danke, Stax und Enze, dass ihr meine Fragen so spontan beantwortet habt und weiterhin viel Erfolg und Spaß in Oberpolling.

 

[Interview mit Stax und Enze als PDF]

Foto zur Meldung: Interview mit Stax und Enze .... Die saugen alles auf, was wir Ihnen an die Hand geben
Foto: Stax und Enze

Oberpolling siegt auch gegen Vornbach und ist Wintermeister

(03.11.2018)

SV Oberpolling gegen DJK Vornbach vom 03.11.2018

Endstand: 3:0

Spielort: Nammering

 

Von Anfang an gab Oberpolling im letzten Kreisliga-Match vor der Winterpause den Ton an und dominierte das Geschehen.

 

Als in der 27. Minute nach einem Freistoß Martin "Bebbe" Braumandl gekonnt zum 1:0 einnetzte, war der SVO nicht mehr zu halten.

Nur fünf Minuten später erhöhte Coach Alex "Stax" Starkl  überragend zum verdienten 2:0.

Vornbach kämpfte hart, kam aber in der ersten Hälfte der Partie nicht wirklich zum Zug.

 

Nach der Halbzeitpause traten die Gäste aus Vornbach etwas aggressiver an und  konnten sich ein paar gute Torchancen erarbeiten, die aber nicht genutzt bzw. durch die Oberpollinger Abwehr hervorragend vereitelt wurden.

 

Als dann in der 75. Minute Alex Starkl in einer etwas strittigen Situation Gelb-Rot sah und den Platz verlassen musste, drängte Vornbach immer mehr, kam aber wiederum zu keinem Abschluss.

 

Trotz Unterzahl gab der SVO die Partie nicht aus der Hand.

Michi Kurz erhöhte durch einen hervorragenden Treffer nach einem Konter noch zum 3:0 (79.) und legte hiermit den Endstand fest.

 

Oberpolling bleibt Tabellenführer und geht als Wintermeister in die verdiente Pause.

 

 

 

Foto zur Meldung: Oberpolling siegt auch gegen Vornbach und ist Wintermeister
Foto: Oberpolling gegen Vornbach

D-Jugend siegt gegen Aidenbach und feiert Herbstmeisterschaft

(02.11.2018)

(SG) TSV Aidenbach III gegen (SG) SV Oberpolling U13 D-Jugend vom 02.11.2018

Endstand: 0:6

Spielort: Aldersbach

 

Die Vorrunde der Meisterschaft (D-Junioren U13 Gruppe Eging) ist zu Ende und auch das letzte Spiel in Aidenbach gewannen die Jungs überragend mit 6:0.


In der ersten Halbzeit tat man sich schwer, da es die Aidenbacher den Oberpollingern nicht leicht gemacht haben.

Doch als Max Hochleitner kurz vor Ende der ersten Halbzeit das erste Tor machte, waren die Jungs in der zweiten Hälfte nicht mehr zu stoppen und Aidenbach knickte ein.

Weitere Tore für Oberpolling folgten Schlag auf Schlag.

 

Torschützen:

Johannes Ebert (2x), Tobias Watzinger, Simon Binder, Sinan Sayin, Max Hochleitner.


Die Trainer Markus Sterl, Jonas Schweiberger und Manuel Gschwendtner sind sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs, da sie die beste Abwehr mit nur 4 Gegentreffer auf 9 Spielen und den besten Sturm der Liga stellen und nun mit 5 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze stehen.

 

 

 

.

[Video Aidenbach - Oberpolling]

Foto zur Meldung: D-Jugend siegt gegen Aidenbach und feiert Herbstmeisterschaft
Foto: Feier im Mc-Donalds

Einladung Sport Pongratz Hallencup und Generali Hallen Cup

(28.10.2018)

Einladung zum Sport Pongratz Hallencup am 29.12.2018

 

Einladung zum GENERALI Hallen-Cup am 09.-10.02.2019

 

Infos zu den jeweiligen Veranstaltungen und wie man sich anmeldet, findet Ihr unter "Downloads" auf dieser Seite.

[Einladung Sport Pongratz Hallencup]

[Einladung Generali Hallen-Cup]

Foto zur Meldung: Einladung Sport Pongratz Hallencup und Generali Hallen Cup
Foto: Vorschau Einladung SPHC und GHC

SV Oberpolling wieder in der Erfolgsspur

(27.10.2018)

FC Vilshofen gegen SV Oberpolling vom 2.10.2018

Endstand: 0:2

Spielort: Vilshofen Kampfbahn C

 

Nach der bitteren 0 : 2 Niederlage gegen den ärgsten Verfolger Grainet musste das Team vom Trainerduo Starkl / Enzesberger dieses Wochenende bereits wieder zu einem Spitzenspiel nach Vilshofen reisen. Mit einer Niederlage hätte man nicht nur Platz 1 verloren, sondern auch einen weiteren Verfolger Anschluss an die Tabellenspitze gewährt.
Auf einem sehr schwierig zu spielende Platz auf der Vilshofener
Schulsportanlage entwickelte sich ein zu erwartendes Kampfspiel, in dem nicht das spielerische Moment im Vordergrund stand, sondern mit weiten Bällen und viel Einsatz agiert wurde.
Die erste große Chance hatte nach 10 Minuten der SVO, doch leider landete der Kopfball von Alex Starkl in den Händen von Vilshofens Torhüter. Die Vilshofener hatten sich daraufhin aber ebenfalls einige Torabschlüsse erkämpft, konnten diese aber ebenfalls nicht in zählbares umsetzen. So gingen beide Teams mit einem 0 : 0 in die Pause. Man hatte den Eindruck, wie bereits beim Spiel gegen Grainet, wer hier den ersten Treffer erzielt, wird dieses Spiel gewinnen.
In der Halbzeitpause musste der SVO dann einen Spielerwechsel
vornehmen. Für den angeschlagenen Marold Dom kam Brenninger Christoph ins Spiel.
Die erste große Chance in der 2. Halbzeit hatte diesmal in der 48. Minute der FC Vilshofen, die mit viel Power aus der Halbzeitpause kamen. In der 53. Minute war es dann aber so weit. Pecher Stefan setzte sich auf der linken Seite sehr schön durch und konnte nur noch durch ein Foul im Sechzehnmeterraum gestoppt werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Starkl Alex dann sicher zum viel umjubelten 0 : 1 für den SVO. Jetzt wurde der Druck der Vilshofener immer größer. Sie wollten mit aller Macht den Ausgleich in diesem Match erzielen. In der 81. Minute
dann aber die Entscheidung für die Gäste. Hönl Fabian erkämpfte sich den Ball und bediente Flo Feichtinger mustergültig. Der ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und erzielte das 0 : 2. In den Schluss Minuten hatte der SVO mehrfach die Gelegenheit, dass Ergebnis noch höher zu schrauben. Aber sowohl ein Elfmeter, wie auch weitere Großchancen konnten nicht mehr verwertet werden. Es blieb beim hart erkämpften 0 : 2 Auswärtssieg.
Damit konnte Platz 1 in der Tabelle weiter erfolgreich verteidigt werden.
Geschrieben von F.G.

Foto zur Meldung: SV Oberpolling wieder in der Erfolgsspur
Foto: FC Vilshofen gegen SV Oberpolling

Der SV Oberpolling trauert um sein Gründungsmitglied Helmut Fink

(27.10.2018)

Nachruf

 

Der SV Oberpolling trauert um sein Gründungsmitglied

 

Herrn Helmut Fink

 

Der Verstorbene war aktiver Spieler der Gründungsmannschaft des SV Oberpolling. Später war er dann als Trainer / Torwarttrainer bei verschiedenen Vereinen im gesamten Landkreis aktiv und als anerkannter Fußballfachmann bekannt.

 

Wir erinnern uns an Helmut Fink in großer Dankbarkeit und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Die Vorstandschaft

Foto zur Meldung: Der SV Oberpolling trauert um sein Gründungsmitglied Helmut Fink
Foto: Nachruf Helmut Fink

D-Jugend feiert weiteren souveränen Heimsieg

(26.10.2018)

(SG) SV Oberpolling gegen VFB Passau-Grubweg II U13 D-Jugend vom 26.10.2018

Endstand: 5:0

Spielort: Oberpolling

 

Auch im letzten Heimspiel vor der Winterpause bleibt unsere D-Jugend ungeschlagener Sieger gegen einen schwach aussehenden VFB Passau-Grubweg.

Mit 5 Treffern gewannen die Jungs um Markus Sterl souverän und bleiben damit hochverdienter Tabellenführer mit 22 Punkten in 8 Spielen (7 Siege, 1 Untentschieden).

 

Tore: Tobias Watzinger (2x), Sajad Darius (2x), Tim Breit (1x)

 

Mit einem weiteren Sieg nächsten Freitag in Aidenbach kann Oberpolling Herbstmeister werden !

 

 

Foto zur Meldung: D-Jugend feiert weiteren souveränen Heimsieg
Foto: D-Jugend feiert weiteren souveränen Heimsieg

Busfahrt zum Spiel Jahn Regensburg gegen St.Pauli.

(21.10.2018)

Die Jugendabteilung des SV Oberpolling macht eine Busfahrt zum Spiel Jahn Regensburg gegen St. Pauli.
Datum: 25.11.2018
Abfahrt: 12 Uhr Buswendeplatz SVO
Kosten: für Jugendspieler des SVO fallen keine Kosten an !

 

Ansonsten:

Erwachsene: 32€ Ticket

Jugendliche (15 bis 21): 29€ Ticket

Kinder bis 14: 19€ Ticket

 

Kosten für Busfahrt: ca. 10 €

 

Es sind ca. 50 Tickets vorhanden.
Anmeldeschluss zwingend Mittwoch 24.10.2018.
Anmeldung bei Biber Stefan

Tel.: 015159113586

 

Mit sportlichem Gruß

Jugendabteilung SV Oberpolling
 

[Infoblatt Busfahrt Jahn Regensburg]

Foto zur Meldung: Busfahrt zum Spiel Jahn Regensburg gegen St.Pauli.
Foto: Busfahrt Jahn Regensburg

bittere Heimniederlage gegen Tabellenzweiten SV Grainet

(20.10.2018)

SV Oberpolling gegen SV Grainet vom 20.10.2018

Endstand: 0:2

Spielort: Nammering

 

Alles schien nach einem ausgeglichenen Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer SV Oberpolling und dem Zweitplatzierten SV Grainet.

Beide Mannschaften gaben alles, doch es brachte keiner irgendwie die Kugel dort hin, wo sie hin sollte .........  zumindest nicht in den ersten 45 Minuten.

Und somit gingen die Teams zwar torlos, aber schweißgebadet in die Kabinen.

 

Scheinbar etwas erfrischter kamen die Gäste aus Grainet wieder aufs Spielfeld zurück, denn dem SV Oberpolling fehlte irgendwie die Konzentration in diesem Duell und so kam der SVG immer mehr zum Zug.

 

SV Oberpolling konnte zwar immer wieder dagegen halten und hatten auch einige 100%ige Torchancen, aber es ging einfach nicht so, wie gewohnt.

 

Als dann in der 70. MInute durch einen Freistoß der Graineter der Ball unglücklich von Stefan Pecher ins eigene Netz gedrückt wurde, gab der SVG die glückliche 0:1 Führung nicht mehr aus der Hand und konnte zum Abschluss nach einem Konter in der 92. Minute das Ergebnis noch auf 0:2 verbessern.

 

Trotz der bitteren Niederlage bleibt der SV Oberpolling mit 1 Punkt Vorsprung auch nach dem 15. Spieltag an der Tabellenspitze.

 

 

Foto zur Meldung: bittere Heimniederlage gegen Tabellenzweiten SV Grainet
Foto: SV Oberpolling gegen SV Grainet

D-Jugend ist hochverdienter Sieger in Zenting

(19.10.2018)

(SG) SV Zenting II gegen (SG) SV Oberpolling U13 D-Jugend vom 19.10.2018

Endstand: 1:6

Spielort: Zenting

 

Nach einer etwas schwierigen Anfangsphase in der ersten Halbzeit konnte Zenting einen groben Fehler der Pollinger ausnutzen und ging mit 1:0  in Führung.

Das war es aber auch schon für Zenting.

Von da an waren unsere Jungs um Trainer Markus Sterl wie ausgewechselt.

Schon ein paar Minuten später fiel der Ausgleich zum 1:1 und es ging Schlag auf Schlag, so dass ein Halbzeitstand von 1:2 zu verbuchen war.

In der zweiten Halbzeit schaltet Oberpolling in Zenting im wahrsten Sinne des Wortes die Lichter aus und es fielen noch 4 weitere Tore für den Tabellenführer.

 

Wieder ein hochverdienter Sieg und weitere 3 Punkte für Oberpolling !

Respekt Jungs !!!

 

Torschützen:

2x Sajad Darius, 2x Johannes Ebert, 2x Sinan Sayin

 

Foto zur Meldung: D-Jugend ist hochverdienter Sieger in Zenting
Foto: Zenting gegen Oberpolling

Oberpolling revanchiert sich in Karpfham für Niederlage am ersten Spieltag

(13.10.2018)

TSV Karpfham gegen SV Oberpolling vom 13.10.2018

Endstand: 1:3

Spielort: Karpfham

 

Oberpolling revanchiert sich mit einem 3:1 in Karpfham für die einzige Saisonniederlage am ersten Spieltag.

 

Nicht sonderlich aufregend begann die Partie in Karpfham.

Die ersten 20 Minuten war auf beiden Seiten nur Antasten und Abwehr die Aufgabe.

Etwas spannender wurde es dann in der 34. Minute, als Sieghart (TSV) nur knapp am Pfosten vom Oberpollinger Tor vorbei schoss.

Oberpolling wurde dann etwas aggressiver und zeigte, warum die Mannschaft auf dem ersten Tabellenplatz steht.

Etliche Torchancen wurden von Starkl, Feichtinger und Kurz leider nicht genutzt und so ging es 0:0 in die Halbzeitpause.

Gestärkt traten die Pollinger dann die zweiten 45 Minuten an und es kam, wie es kommen musste.

Feichtinger nutze die Chance eines Konters und flankte mit Wucht vor das Karpfhamer Tor und Starkl verwandelte eiskalt per Kopf zur 0:1 Führung (53.).

Nur kurze Zeit später herrschte etwas Chaos vorm Karpfhamer Tor. Jetzt war es Feichtinger selbst, der einen abgefälschten Ball nur mit dem Kopf ins Netz drücken musste (58.).

Karpfham konnte diesen Rückstand natürlich nicht auf sich sitzen lassen und wurde darauf hin etwas derber.

Als Stazkin vom TSV  nach einem Eckstoß zum 1:2 verkürzte waren beide Mannschaften nicht mehr zu halten.

Einige grobe Fouls waren die Folge und auch manche Zuschauer hatten sich nicht mehr unter Kontrolle.

Stefan Pecher, der erst in der 82. auf das Feld durfte, lupfte den Ball zur Freude aller in der 93. Minute noch zum 1:3 in die Maschen.

 

Das Spiel zeigte, warum SV Oberpolling Tabellenführer ist ....... Zusammenhalt, Kampf- und Spielgeist und natürlich der Wille zum Sieg wurden auch heute gegen eine im ganzen Kreis gefürchtete Mannschaft bewiesen.

 

 

 

Foto zur Meldung: Oberpolling revanchiert sich in Karpfham für Niederlage am ersten Spieltag
Foto: Oberpolling revanchiert sich in Karpfham für Niederlage am ersten Spieltag

D-Jugend baut Vorsprung in der Tabelle weiter aus

(12.10.2018)

Ein top Spiel und eine tolle Mannschaftsleistung zeigten unsere Jungs um Trainer Markus Sterl  beim Auswärtsspiel in Ruderting.

Mit 0:4 siegten sie gegen den Tabellenzweiten FC (SG) Ruderting II und bauten damit im sechsten Spiel der Meisterschaft die Tabellenführung weiter aus.

Respekt an unseren Nachwuchs !!!

 

 

FC (SG) Ruderting II gegen SV (SG) Oberpolling

Endstand: 0:4

Tore: Sajad Darius, Tobias Watzinger, Johannes Ebert, Simon Binder, 

 

 

Sechs Spiele ungeschlagen und der Erhalt bzw. Ausbau der Tabellenführung gehört natürlich ordentlich gefeiert.

Das tat man auch .....

Stefan Hochleitner lud die gesamte Mannschaft zu Speis und Trank in sein Tankstellen-Bistro im Aichaer Tankshop ein.

 

Herzlichen Dank nochmals von allen Spielern und dem Trainer-Team an Stefan Hochleitner für die tolle Aktion .

 

Foto zur Meldung: D-Jugend baut Vorsprung in der Tabelle weiter aus
Foto: Tabelle Stand 12-10-2018

Oberpolling war Chef in Neßlbach und wird Herbstmeister

(06.10.2018)

DJK Neßlbach gegen SV Oberpolling vom 06.10.2018

Endstand: 0:5

Spielort: Neßlbach

 

Von vorn herein druckvoll präsentierte sich der SV Oberpolling in Neßlbach und ließ dem Gegner keine Chance.

Somit ging der SVO schon in der 9. Minute durch Alex Starkl in Führung.

Ein präzise ausgeführter Eckstoß durch Starkl lenkte Dominik Marold in der 16. Minute per Kopf zum 0:2 ins Netz.

Neßlbach konnte auch im weiteren Verlauf nicht gegen die stark auflaufenden Pollinger dagegen halten und somit war es wiederum Alex Strarkl, der fast im Alleingang in Minute 38 zum 0:3 einnetzte, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

 

Nach der Halbzeitpause änderte sich am Spielverlauf nicht viel.

Neßlbach versuchte zwar etwas mehr, kam aber wiederum nicht zum Zug. Somit kam es, dass Dominik Marold und Alex Starkl sich mit dem 0:4 (75.) bzw. 0:5 (89.) in der Torschützenliste weiter nach oben arbeiten konnten.

 

Fazit:

Oberpolling ließ von Anfang an nichts anbrennen und zeigte Neßlbach, wer Chef am Platz war.

Hochverdiente 3 weitere Punkte und somit HERBSTMEISTER 2018

Foto zur Meldung: Oberpolling war Chef in Neßlbach und wird Herbstmeister
Foto: SV Oberpolling

D-Jugend bleibt Tabellenführer durch verdienten Sieg gegen Tiefenbach

(05.10.2018)

(SG) SV Oberpolling gegen (SG) FC Tiefenbach U13 D-Jugend vom 05.10.2018

Endstand: 3:2

Spielort: Oberpolling

 

In einem Klasse Spiel der D-Jugend gingen die Jungs durch den Torschützen in der letzten Minute von Johannes Ebert mit 3:2 als Sieger vom Platz.

Tiefenbach war ein starker Gegner und machte es uns sehr schwer, aber die Jungs um Trainer Schweiberger und Sterl gingen letztendlich verdient als Sieger vom Platz und bleiben Tabellenführer in der Meisterschaft 18/19


Tore: Simon Binder,  Tobias Watzinger, Johannes Ebert

Foto zur Meldung: D-Jugend bleibt Tabellenführer durch verdienten Sieg gegen Tiefenbach
Foto: D-Jugend U13

Oberpolling zerlegt Harkirchen

(29.09.2018)

SV Oberpolling gegen DJK-SV Hartkirchen vom 29.09.2018

Endstand: 7:0

Spielort: Oberpolling

 

Nach der Übernahme der Tabellenführung letztes Wochenende, war man gespannt, wie sich der SVO diese Wochenende präsentiert.

Bereits nach wenigen Minuten war allen klar, wer der Favorit an diesem Samstag in Oberpolling war.

Die Mannschaft um Trainer A.Sarkl und Mario Enzesberger ließ nichts anbrennen und ging konzentriert und zielstrebig zur Sache.

Nach 16 Minuten lupfte Michi Kurz halb Links am Sechzehner Eck den Ball über Tormann Beranek - der etwas zu weit aus dem Kasten war - zum 1:0 für die Hausherren ins Netz.

Danach ging es Schlag auf Schlag für den SV Oberpolling.

Alex Starkl erzielte in der 21. Minute das 2:0, Stefan Pecher erhöhte in der 25sten auf 3:0 und Daniel Wurm markierte mit dem 4:0 in der 43. Minute den Halbzeitstand.

 

Nach der Pause zeigte sich das selbe Bild wie in der ersten Halbzeit und Oberpolling stürmte weiter auf das Hartkirchener Tor.

Die DJK bot dem Tabellenführer zu diesem Zeitpunkt kaum noch Gegenwehr und war zu harmlos vorm gegnerischen Tor.

So markierte Mario Enzesberger in der 45. Minute das 5:0, Stefan Pecher in der 48. Minute das 6:0, Alex Starkl in der 67. Minute das 7:0, was gleichzeitig dem Endstand entsprach.

 

In der Rüchschau betrachtet ein hoch verdienter Sieg für die Pollinger Elf

 

 

Foto zur Meldung: Oberpolling zerlegt Harkirchen
Foto: Kurz Michael

SV Oberpolling übernimmt Tabellenführung durch Sieg in Riedlhütte

(23.09.2018)

SV Riedlhütte gegen SV Oberpolling vom 23.09.2018

Endstand: 1:5

 

Am elften Spieltag der Kreisliga Passau musste der Kreisligazweite SV Oberpolling zu den Glasstädtern nach Riedlhütte.

Besonders interessant war die Partie deshalb, weil der Tabellenführer SV Grainet einen Tag zuvor sein Auswärtsspiel gegen Karpfham verlor und der SVO durch einen Sieg in Riedlhütte die Tabellenführung übernehmen konnte.

 

Das Spiel begann ausgeglichen und der SVR konnte die ersten zwanzig Minuten gut dagegen halten. Mit dem Führungstreffer durch Alex Starkl in der 13. Minute, nach toller Vorlage von Michi Kurz, übernahm der SVO mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Dies wurde in der 37. Minute mit dem 0:2 durch Stefan Pecher belohnt, wobei man hier fairerweise sagen muss dass es ziemlich abseitsverdächtig war. Der Schiri gab aber nach Rücksprache mit dem Linienrichter das Tor und somit Stand es 0:2.

 

Mit dieser zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam der SV Riedlhütte weit aus energischer aus der Kabine wie die Pollinger. Der SVO stand zu dieser Zeit ziemlich unter Druck und war nicht mehr die tonangebende Mannschaft.

Riedlhütte erzielte in der 50.Minute den Anschlusstreffer und somit Stand es 1:2. In dieser Phase des Spiels hatte der Gastgeber den Ausgleich mehrmals auf dem Fuß, scheiterte aber immer wieder an unserem Keeper Philipp Triebe, der an diesem Tag eine hervorragende Leistung ablieferte.

 

Erst in der 75 Minute gelang das 1:3 durch Patrick Ehrenthaler und unsere Elf fand nun wieder besser ins Spiel zurück und es schien dass der SVR bezwungen war.

Die Partie wurde nun wieder ausgeglichener und der SVO nutzte seine Chancen eiskalt aus. Alex Starkl gelangen in der 81. und 84.  Minute zwei weitere Tore.

Somit wurde die Partie mit 1:5 beendet und der SV Oberpolling übernimmt nun mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenführung der Kreisliga Passau.

Foto zur Meldung: SV Oberpolling übernimmt Tabellenführung durch Sieg in Riedlhütte
Foto: SV Oberpolling übernimmt Tabellenführung durch Sieg in Riedlhütte

D-Junioren watschten Walchsing ab

(21.09.2018)

(SG) SV Oberpolling gegen (SG) RSV Walchsing II (21.09.2018)

 

Dritter Spieltag in der Gruppe Eging (U13) D-Junioren.

Unsere Jungs und deren Trainer Jonas Schweiberger und Markus Sterl gewannen nicht nur das dritte Spiel in Folge, sondern auch das erste Heimspiel der Saison überragend mit 11:0

 

Tore für die SG erzielten:

Tobias Watzinger (2x), Johannes Ebert (2x), Tim Breit (2x), Fabio Cisterino (1x),  Leon Obermeier (1x),  Julian Sicklinger (1x), Julian Pichler (1x) und Max Hochleiter 1x).

 

 

Weiter geht es nächsten Freitag, 28.09. um 17 Uhr in Eging.

Die Jungs der SG Oberpolling würden sich über den ein oder anderen Zuschauer freuen !

Foto zur Meldung: D-Junioren watschten Walchsing ab
Foto: D-Junioren watschten Walchsing ab

erneuter Auswärtssieg unserer D-Jugend

(20.09.2018)

Nach dem grandiosen Auswärtssieg (1:5) letzten Freitag (14.09.) gegen JFG Unterer Donauwald IV konnte unsere D-Jugend auch im zweiten Spiel der Saison 3 Punkte mit nach Hause nehmen.
Eine hervorragende Leistung zeigten die Jungs unter der Leitung von Markus Sterl und Jonas Schweiberger gegen JFG Passau Donautal II am Mittwoch, den 19.September auf dem Rasen der Westler.
Endstand: 0:4
Torschützen: Simon Binder, Sajad Darius und Julian Pichler.

Foto zur Meldung: erneuter Auswärtssieg unserer D-Jugend
Foto: erneuter Auswärtssieg unserer D-Jugend

Verdienter Heimsieg gegen Hohenau

(15.09.2018)

SV Oberpolling gegen SV Hohenau vom 15.09.2018

Endstand: 2:1

 

Die Heimmannschaft dominierte das Spiel von Anfang an und ging verdient durch Alex Starkl in der 42. Minute in Führung, wobei es vorher schon etliche hochkarätige Torchancen gab, die leider nicht genutzt wurden.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte erzielten die Gäste durch einen kleinen Patzer des Gastgebers den glücklichen Ausgleich (47.).

Nur zwei Minuten später ergatterte sich Oberpolling die Führung durch ein wunderbares Freistoßtor (Michael Kurz, 49.) zurück.

Der SVO überzeugte auch weiterhin durch Dominanz und konntrollierte weitgehendst das Spiel, wobei etliche Torchancen durch Feichtinger, Starkl, Pecher, Gramüller, Kurz usw. wie schon vor der Pause ungenutz blieben.

 

Unterm Strich ein hoch verdienter Sieg der Heimmannschaft.

Foto zur Meldung: Verdienter Heimsieg gegen Hohenau
Foto: Verdienter Heimsieg gegen Hohenau

Neuausstattung für  D-Jugend der SG Oberpolling

(15.09.2018)

 

Stolz präsentiert die D-Jugendmannschaft der SG Oberpolling ihr neues Dress, gesponsert von Allfinanz Deutsche Vermögensberatung Martin Watzinger.

Das 1. Pflichtspiel in den neuen Trikots wurde auch gleich mit 5:1 gewonnen.
Außerdem erhielten sie kürzlich ein T-Shirt von HS Automobile Stephan Hochleitner.
Dafür möchte sich die Mannschaft bei beiden Sponsoren recht herzlich bedanken.

[D-Jugend mit Sponsor HS Automobile]

[D-Jugend mit Sponsor Allfinanz]

Foto zur Meldung: Neuausstattung für  D-Jugend der SG Oberpolling
Foto: Neuausstattung für  D-Jugend der SG Oberpolling

Derbysieg gegen Fürstenstein

(15.09.2018)

SV Fürstenstein I gegen SG Oberpolling-Nammering I

Endstand 0:2

 

Die SG startete sehr gut in die Partie und übernahm das Heft des Handelns! In den ersten 30 Minuten waren einige klare Chancen zu verbuchen, das Tor fiel allerdings nach einer Ecke durch einen schönen Kopfball von Kapitän Daniel Eder! Anschließend zog sich die SG wie auch schon in den letzten Spielen zurück und lies dadurch Fürstenstein in Spiel kommen! Nach der der Halbzeit hatte Fürstenstein mehr Spielanteile, aber keine klaren Chancen den Ausgleich zu erzielen! Die Entscheidung fiel nach einem abgefälschtem Freistoß von Michael Streifinger! Insgesamt ein hochverdienter Sieg, der nach Lust auf mehr macht!

Foto zur Meldung: Derbysieg gegen Fürstenstein
Foto: Derbysieg gegen Fürstenstein

Zittersieg in Hintereben

(08.09.2018)

Der SV Oberpolling konnte den nächsten Auswärtssieg in der Kreisliga Passau feiern. Auch beim SV Hintereben konnte die Starkl-Elf, dank eines Dreierpacks von Kurz Miche, einen weiteren Erfolg einfahren und somit in der Tabelle den zweiten Rang weiter verteidigen.

Die Anfangsphase gehörte unseren Jungs, denn sie konnten sich bereits in dieser Phase drei gute Tormöglichkeiten heraus spielen. Leider wurden diese aber auch, wie bereits im letzten Spiel, nicht genutzt. So kam es genauso wie vor einer Woche, dass die Heimelf aus Hintereben nach acht Minuten ihre erste Torchance eiskalt ausnutzte und durch Strobl Markus mit 1 : 0 in Führung gehen konnten. Unsere Jungs übernahmen jetzt noch mehr das Spielgeschehen und liesen sich durch diesen Rückstand nicht nervös machen. Aber erst ein Elfmeter nach einem Foul an unserem Spielertrainer Alex Starkl brachte den Ausgleich in dieser Partie. Kurz Miche verwandelte den Strafstoß in der 29. Spielminute zum hoch verdienten 1 : 1 Ausgleich. Gleich darauf war das Glück auf unserer Seite, als ein sehr gut geschossener Freistoß nur an den Pfosten krachte. Jetzt war aber dann der Knoten geplatzt und die nächsten Tormöglichkeiten des SVO wurden sehr gut ausgenutzt. In der 37. Minute brachte wiederum Kurz Miche unsere Elf mit einem Kunstschuss in Führung und kurz vor der Halbzeit konnte Gramüller Sebastian nach einem herrlichen Pass von hinten heraus sogar noch das 3:1 für unseren SVO erzielen. Mit dieser scheinbar beruhigenden Führung ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann dann gleich wieder turbulent. In der 48. Minute konnte Strobl Markus auf 2 : 3 verkürzen. Doch Kurz Miche hatte auch diesmal die passende Antwort bereit und stellte nur eine Minute später mit seinem dritten Tor an diesem Tage den alten zwei Tore Vorsprung wieder her. Hintereben hatte jetzt nichts mehr zu verspielen und warf alles nach vorne. In der 64. Minute konnte wiederrum Strobl Markus durch einen Fernschuss auf 3 : 4 verkürzen. Unsere Defensivabteilung hatte jetzt Schwerstarbeit zu verrichten. Aber mit etwas Glück und Geschick konnte der Vorsprung gehalten werden. In den Schlussminuten hatte dann der SVO durch zwei 100% Chancen noch die Möglichkeit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Beide wurden vergeben. Es reichte aber trotzdem zu einem zwar etwas glücklichen, aber auf Grund der Spielanteile nicht unverdienten Auswärtssieg beim Heimatverein unseres Spielertrainers.

 

Bericht von G.F.
 

Hoch verdienter Sieg gegen FC Fürstenzell

(01.09.2018)

SV Oberpolling gegen FC Fürstenzell 4:1

 

Von Beginn an sehr schnelles und hektisches Spiel, bei dem die Hausherren viel Druck aufbauten und sich gute Chancen herausspielten, welche aber nicht zwingend genug waren. Durch einen Fehlpass der Heimelf konnten dann die Gäste früh das 0:1 erzielen. Weiterhin blieb aber der SVO am Drücker und kurz darauf fiel der verdiente Ausgleich durch einen platzierten Kopfball von Dominik Marold. Die Heimelf kam immer besser ins Spiel und dominierte die Partie weitgehend, was in Halbzeit 1 noch mit dem 2:1 belohnt wurde. Auch in der zweiten Hälfte bauten die Hausherren sofort wieder Druck auf und erhöhten schnell auf 3:1. Der SVO lies auch im weiteren Spielverlauf nicht locker und erzielte das 4:1. Tore: 0:1 Felix Stoiber (14.); 1:1 Dominik Marold (24.); 2:1 Michael Ellinger (34.); 3:1 Stefan Pecher (63.); 4:1 Mario Enzensberger (76.). SR Christoph Kirchberger

 

Quelle: heimatsport.de

 

 

 

Hart erkämpfte Punkte in Garham

(25.08.2018)

SV Garham gegen SV Oberpolling (2:4)   

 

Ein schnelles und mit vielen Torchancen gespicktes Spiel sahen die ca. 320 Zuschauer auf dem Sportgelände des SV Garham.

Schon in der vierten Minute gelang der Heimelf durch Jakub Mikula der Führungstreffer und der SV Garham übernahm scheinbar die Übermacht, konnte aber die Dominanz nicht ausnutzen.

Der SV Oberpolling hielt dagegen und erzielte durch ein hervorragendes Tor von Michael Ellinger in der 22. Minute den Ausgleich (1:1).

Schon drei Minuten später konterte der SV Garham und ging erneut in Führung (Mattias Lauerer, 25.).

Viele weitere Torchancen folgten auf beiden Seiten.

In den ersten zwanzig Minuten der zweiten Spielhälfte gab es weitere hochklassige Torchancen auf beiden Seiten die nicht genutzt wurden und es kristallisierte sich in dieser Zeit auch heraus, wer noch die benötigte Ausdauer hatte.

Alex Starkl erzielte durch einen glücklichen Treffer in der 71. Minute für den jetzt stärkeren SVO wiederum den Ausgleich.

Eine Gelb-Rote (76.) für den Gastgeber schwächte die aggressiven Garhamer weiter.

Den SV Oberpolling erneut in Führung brachte Stefan Pecher, der einen Strafstoß in der 81. Minute eiskalt verwandelte.

Alex Starkl machte zum Abschluss noch in Minute 85 den hart erkämpften Dreier für die Bollinga sicher.

 

Toller Erfolg beim Ferienprogramm für unsere Kleinsten

Ferienprogramm der SG Oberpolling-Nammering auf dem Sportplatz des TSV Nammering

 

 

Die  SG Oberpolling-Nammering nahm sich auch heuer wieder die Zeit, für unsere kleinsten Sportler einen Beitrag zum Ferienprogramm zu leisten.

Am Samstag, den 11.08.2018 absolvierten die 3 Trainer Kramer Raphael, Sterl Markus und Koller Nico ein Fußballtraining am Sportgelände des TSV Nammering

für zwanzig !!!!! Kinder.

Anfangs etwas schüchtern, tauten aber die kleinen Sportler schnell auf und hatten sichtlich viel Freude am Geschehen.

Der Vorstand des TSV Nammering, Philipp Schiffl, sorgte für eine kräftige Stärkung in Form von Gegrilltem

und Getränken. Zudem gab es für jeden Teilnehmer noch ein T-Shirt, gestiftet von der Spielgemeinschaft und einen großzügigen Zuschuss vom Wirt des Nammeringer Sportheim, Fred Obermeier.

Da diese Aktion recht großen Anklang fand, sind wir im Begriff, demnächst eine G-Jugend ins Leben zu rufen.

Ziel hierbei ist es, die Kinder im Vorschulalter spielerisch an das Thema Sport, Mannschaftssport und Fußball heranzuführen.

Geplant wäre Training 1 mal die Woche und ab und zu ein Spiel gegen Gleichgesinnte in der selben Altersgruppe.

Wer interessiert ist oder Fragen hat, bitte melden bei:

jugendleiter@svoberpolling.de

Tel.: 015116521867

Foto zur Meldung: Toller Erfolg beim Ferienprogramm für unsere Kleinsten
Foto: Ferienprogramm

SV Oberpolling siegt gegen FC Dreisessel

(18.08.2018)

Endstand: 3:1

Spielort: Oberpolling

 

Der SVO kam besser in die Partie und lies keinen Zweifel daran die Partie für sich entscheiden zu wollen.
Nach 9 Minuten erzielte Alex Starkl das 1:0 für die Hausherren.
In der 27. Minute legte Starkl nochmal nach und der SVO erhöhte auf 2:0, was auch den Halbzeitstand darstellte.
Nach Beginn der zweiten Hälfte kam der FC Dreisessel immer besser ins Spiel und die Heimelf lies dies gewähren.
So kam es, dass Michi Mühldorf mit einem Klasse Schuß aus der Distanz  in der 68. Minute den Anschlusstreffer für den FC erzielte.
Im weiteren Verlauf drängte nun der Gast auf den Ausgleich.
Der SV Oberpolling lies seinerseits die ein oder andere Torchance ungenutzt.
In der 90 Minute erlöste Dominik Marold nach toller Hereingabe von Daniel Wurm die Hausherren und erhöhte auf 3:1 was gleichzeitig den Endstand darstellte.

Ein weiterer Sieg für den SVO.


Schiedsrichter
Martin Kagermeier
SpVgg Pondorf Oberzeitldorn

Assistenten an der Linie
Siegfried Fendl
Javid Jamati

Zuschauer 150
 

FC Tiefenbach gegen SV Oberpolling

(15.08.2018)

Im ersten Abschnitt hatte die Heimmannschaft Feldvorteile, wobei sich die Gäste keineswegs versteckten. Tiefenbach hatte Pech bei einem Pfostenschuss von Andreas Spannbauer und bei einem Kopfball von Kaiser rettete ein Gästespieler für den bereits geschlagenen Keeper auf der Linie. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste die große Gelegenheit auf die Führung, aber der Querpass frei vor dem Tor von Hönl auf Starkl war zu ungenau. Der zweite Durchgang verlief etwas ausgeglichener, wobei die Hausherren die spielerisch bessere Mannschaft war. Stefan Lux brachte mit einem herrlichen Freistoß seine Farben in Führung, aber Pecher glich für Oberpolling nur zwei Minuten später aus. In der Schlussphase hatten beide Mannschaften mehrfach den Siegtreffer auf dem Schlappen. Am Ende ein gerechtes Unentschieden in einem unterhaltsamen Spiel. Tore: 1:0 Stefan Lux (60.); 1:1 Stefan Pecher (62.). SR Christoph Gastinger (Hutthurm); 190.

Quelle: heimatsport.de

DJK Vornbach gegen SV Oberpolling

(11.08.2018)

In der ersten Halbzeit ein Spiel ohne große Höhepunkte mit mehr Ballbesitz für die Gäste. Das Gegentor fiel nach einem Standard, bei dem die Abwehr der Heimelf nicht auf der Höhe war. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: die Gäste mit den gefährlicheren Angriffen – und dem zweiten Tor. Die stark ersatzgeschwächte Heimelf kam zu selten in die gegnerische Hälfte, um dem Meisterschaftsanwärter gefährlich zu werden. Tore: 0:1 Dominik Marold (20.), 0:2 Valentin Lindmeier (Eigentor); SR Max Frank (FC Büchlberg); 275.

Quelle: heimatsport.de

SV Oberpolling gnadenlos gegen FC Vilshofen

(04.08.2018)

Was für ein Fußballnachmittag in Nammering.

 

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit vielen Torchancen und Fouls auf beiden Seiten ging es mit 0:0 zur Pause in die Kabinen.

Auch nach der Halbzeit blieb es wie gehabt, bis Florian Feichtinger durch eine hervorragende Vorarbeit von Michael Ellinger in dar 64. Minute den Führungstreffer für den SVO erzielte.

Vilshofen versäumte es in der verbliebenen Spielzeit zwingende Torchancen herauszuspielen und war zu harmlos vorm Tor des SV Oberpolling.

Den entscheidenden Treffer für den SVO erzielte Alex Starkl in Minute 89.

Vilshofen musste sich somit geschlagen geben.

Insgesamt ein verdienter Sieg für den SV Oberpolling und weitere 3 Punkte in der Meisterschaft.

Zuschauer: ca. 150

Gelbe Karten: 4x SVO, 5x FC V

Schiedsrichter: Fabian Prasch (DJK SV Straubing) 

 

Video-Mitschnitt SV Oberpolling gegen FC Vilshofen vom 04.08.2018

Fußballkrimi in Grainet

(28.07.2018)

Ein etwas schüchternes Verhalten auf beiden Seiten, ließ die ersten 15 bis 20 Minuten Spielzeit wie eine Ewigkeit erscheinen.

Doch das änderte sich mit einem Schlag, als Ellinger für den SV Oberpolling mit einem Wahnsinnstreffer (0:1 / 21.) zur Führung einnetzte. Die Freude verging jedem Bolling-Fan dann binnen Sekunden, denn der SV Grainet konterte und erzielte in der 22. Minute den Ausgleichstreffer (1:1).

Grainet übernahm darauf hin die Oberhand und ging sogar in der 26. Minute durch ein für Daniel Wurm nicht vermeidbares Eigentor in Führung (2:1).

Oberpolling tat sich etwas schwer, einem starken SV Grainet entgegen zu halten und dank einer Glanzparade von Keeper Philipp Triebe konnte ein 3:1 für den Gastgeber verhindert werden.

Alles sah auch am zweiten Spieltag nach einer Niederlage für den SV Oberpolling aus.

Wie aus heiterem Himmel drehten die Pollinger in den letzen 15 Minuten der Spielzeit noch einmal auf und so ging es dann Schlag auf Schlag und Starkl erzielte den Ausgleichstreffer zum 2:2 (86.). Den Siegtreffer für den SVO erzielte Stefan Pecher in Minute 88 (2:3).

5 Minuten Nachspielzeit und dann der erlösende Schlußpfiff durch Schiedsrichter Martin Nagl (Amsham).

Unterm Strich ein hart erkämpfter und verdienter Sieg für Oberpolling.

Niederlage im Auftaktspiel gegen Karpfham

(22.07.2018)

Das Auftaktspiel gegen den TSV Karpfham verlief nicht nach den Vorstellungen des SV Oberpolling.
Obwohl das Match in der Anfangsphase sehr ausgeglichen schien, erzielte der Gast durch einen Patzer des SVO in der 6. Minute den ersten Treffer. Im weiteren Spielverlauf wurden die Karpfhamer immer stärker. Oberpolling fand einfach nicht wirklich ins Spiel und auch eine gelb-rote Karte (64. Minute) für den TSV konnte die Gäste nicht einschüchtern.
Zwar hatten die Pollinger ab diesem Zeitpunkt ein paar schöne Torchancen, die aber leider ungenutzt blieben.
Trotz Unterzahl erzielten die Karpfhamer in der 89. Minute noch den zweiten Treffer.
Alles in allem ein verdienter Sieg für den TSV Karpfham.

Dorfratschn Ausgabe Juli - August ist online

(16.07.2018)

Die "Dorfratschn" Ausgabe Juli - August 2018 steht zum Download bereit.

Dorfratschn Juli - August 2018

 

Nächste Ausgabe erscheint erst wieder im September 2018

SVO und SG im neuen Outfit

(02.07.2018)

Am Sonntag 01.07.2018 fand auf dem Sportgelände in Nammering ein Foto-Shooting mit den Herren-Mannschaften des SV Oberpolling und der SG Oberpolling-Nammering statt.

Hierbei wurden alle Spieler in ihren neuen Dressen für diverse Portale abgelichtet und auch neue Mannschaftsfotos angefertigt.

 

Besonderer Dank gilt den Sponsoren der neuen Dressen.

Marco Sterr ALLIANZ

Reisewelt Ellinger

Friedberger Haustechnik GmbH

 

Bilder der Mannschaftsfotos findet ihr unter Sponsoren

 

 

Newsletter-Funktion ist aktiviert

(09.06.2018)

Für alle, die auch ohne Facebook und Twitter immer am Ball bleiben möchten, gibt es ab sofort unseren kostenlosen Email-Newsletter.

 

Ganz unten in der Fußzeile auf unserer Homepage befindet sich der Button "Newsletter".

Auf dieser Seite gibst Du Deine Email-Adresse an und folgst den Sicherheitsanweisungen.

Anschließend erhältst Du eine Email in der Du die Anmeldung aktivieren musst  .......... Fertig.

(Es kann sein, dass die Aktivierungs-Email in Deinem Spam-Ordner landet)

 

Natürlich kannst Du Dich auch jederzeit wieder abmelden.

 

Viel Spaß 

Euer SV Oberpolling

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Newsletter-Funktion ist aktiviert
Foto: Newsletter-Funktion ist aktiviert

Mannschaften Kreisliga 2018/2019 stehen fest.

(06.06.2018)

Nun ist es amtlich.

Die vier Kreisligen in Niederbayern wurden vom BFV wie folgt eingeteilt:

 

Kreis West:

Kreisliga 1 / Donau/Laaber / 14 Teams

Kreisliga 2 / Isar/Rott / 14 Teams

Kreisspielleiter: Christian Eichhorn

 

Kreis Ost:

Kreisliga Straubing / 15 Teams

Kreisliga Passau / 14 Teams

Kreisspielleiter: Wolfgang Heyne

 

 

Folgende Mannschaften wurden in die Kreisliga Passau eingeteilt:

 

Mannschaft 17/18 Homepage Entfernung
FC Dreisessel  Meister KK Unterer Wald www.fc3sessel.de ca. 50 Kilometer
FC Fürstenzell KL Passau www.fcfuerstenzell.de ca. 30 Kilometer
SV Garham Meister KK Passau www.sv-garham.de ca. 20 Kilometer
SV Grainet KL Bayerwald www.sv-grainet.de ca. 40 Kilometer
SV Hartkirchen Meister KK Pocking www.sv-hartkirchen.de ca. 50 Kilometer
SV Hintereben KL Bayerwald www.sv-hintereben.de ca. 38 Kilometer
SV Hohenau Absteiger Bl-Ost www.sv-hohenau.de ca. 30 Kilometer
TSV Karpfham KL Passau www.tsv-karpfham.de ca. 55 Kilometer
DJK Neßlbach Meister KK Deggendorf www.djk-nesslbach.de ca. 28 Kilometer
SV Oberpolling KL Passau    
SV Riedlhütte KL Bayerwald www.svriedlhuette.de ca. 35 Kilometer
FC-DJK Tiefenbach Absteiger Bl-Ost www.fc-tiefenbach.de ca. 14 Kilometer
FC Vilshofen KL Passau www.fc-vilshofen.de ca. 25 Kilometer
DJK Vornbach KL Passau www.djk-vornbach.de ca. 30 Kilometer

 

 

Hier noch die anderen Ligen:

 

Straubing

SV Auerbach (KL Straubing)
SV Bernried (Aufstieg über Relegation)
Spvgg GW Deggendorf (KL Straubing)
SV Geiersthal (KL Bayerwald)
SV Kirchberg i.W. (Meister KK Mittlerer Wald)
Spvgg Kirchdorf (KL Bayerwald)
SC Kirchroth (Absteiger BL West)
Spvgg Niederalteich (KL Straubing)
SV Prackenbach (Meister KK Oberer Wald)
SV Motzing (Meister KK Straubing)
TSV Regen (KL Bayerwald)
ASV Steinach (KL Straubing)
SV Schwarzach (KL Straubing)
SG Teisnach/Gotteszell (KL Bayerwald)
SC Zwiesel (KL Bayerwald)

 

Isar/Rott

TSV-FC Arnstorf (KL Passau)
FC Dornach (Meister KK Dingolfing)
SV Frauenbiburg (KL Straubing)
TSV Gangkofen (Absteiger BL West)
Spvgg Haberskirchen (KL Straubing)
SV Hebertsfelden (Abstieg aus BL West über Relegation)
SG Johanniskirchen/Emmersdorf (KL Passau)
FSV Landau (KL Straubing)
TSV Pilsting (Aufstieg über Relegation)
SV Schönau (KL Passau)
FC-DJK Simbach (KL Passau)
DJK Thanndorf (Aufstieg über Relegation)
TuS Walburgskirchen (Meister KK Eggenfelden)
SSV Wurmannsquick (KL Passau)

 

Donau/Laaber

TV Aiglsbach II (Meister KK Kelheim)
SC Buch a. Erlbach (Aufstieg über Relegation)
TSV Ergoldsbach (KL Landshut)
SV Ettenkofen (KL Landshut)
TSV Herrngiersdorf (Aufstieg über Relegation)
SV Ihrlerstein (KL Landshut)
TSV Kirchberg (KL Landshut)
SC Kirchdorf (KL Landshut)
FC Eintracht Landshut (Meister KK Landshut)
FC Leibersdorf (KL Landshut)
SV Niederleierndorf (Meister KK Laaber)
SSV Pfeffenhausen (KL Landshut)
TV Schierling (KL Landshut)
FC Walkertshofen (KL Landshut)

 

 

Wir wünschen allen Mannschaften eine faire und verletzungsfreie Saison !

Foto zur Meldung: Mannschaften Kreisliga  2018/2019 stehen fest.
Foto: Kreisliga Passau 2018-2019

In nur 3 Jahren von der Kreisliga in die Bayernliga

(29.05.2018)

Schiedsrichter Marco Öttl …..
….. in nur 3 Jahren von der Kreisliga in die Bayernliga.

Marco gehört seit 2010 unserem Verein an.
Seine Schiedsrichterkarriere begann er vor ca. 6 Jahren.
Marcos Entwicklung als Schiedsrichter ging schnell voran.
2012 legte er die Schiedsrichterprüfung ab. 2014 wurde er Schiedsrichter in der Kreisliga. 2016 dann der Sprung in die Bezirksliga und 2017 pfiff er in der Landesliga.
Mit nur 21 Jahren ist Marco in der Bayernliga angekommen.

 

Außerdem wurde Marco zum B-Jugend Bundesliga-Schiedsrichter für die Spielzeit 2018/2019 nominiert.

Herzlichen Glückwunsch und Respekt !

Foto zur Meldung: In nur 3 Jahren von der Kreisliga in die Bayernliga
Foto: In nur 3 Jahren von der Kreisliga in die Bayernliga

SVO schlägt Simbach und sichert sich Rückrundentitel

(21.05.2018)

Der SV Oberpolling konnte auch am letzten Spieltag der Kreisliga Passau auf heimischem Geläuf gegen den FC-DJK Simbach seine Serie weiter ausbauen. Mit einem 2:1 - Erfolg feierten die Jungs um Trainer Sebastian Tanzer, welcher sein letztes Spiel für den SVO bestritt, den 7. Sieg im achten Spiel und sicherten sich somit auch den Titel in der Rückrundentabelle.

 

Das Spiel startete gleich furios: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, als die Hausherren bereits die erste dicke Möglichkeit zur Führung hatten, doch Michael Ellinger scheiterte am Keeper der Gäste. Auch in der Folge sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel, in dem nun der Gast aus Simbach immer mehr das Spielgeschehen übernahm und sich offensiv aggressiv und zielstrebig präsentierte. Bereits in der siebten Spielminuten führte dies dann auch zum ersten Erfolg für die Gäste, welche nach einer Flanke von der rechten Seite und einem strammen Kopfball in Führung gehen konnten. Die Hausherren aus Oberpolling taten sich in der Folge schwer zurück ins Spiel zu finden, denn der Gast drückte weiter auf das Tempo und ließ den Hausherren nur wenig Luft zum Atmen. Zählbares sprang jedoch auf beiden Seiten bis zur Pause nicht mehr heraus und so ging es mit einer nicht unverdienten Führung für den Gast aus Simbach in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen dann jedoch die Hausherren immer besser ins Spiel und es dauerte nur rund zehn Minuten, bis sich dies auch in Tore umwandelte: In der 56. Minute war es zunächst Michael Ellinger, welcher den SVO mit seinem Treffer zurück ins Spiel brachte und nur wenige Augenblicke später vollendete Flo Feichtinger nach toller Vorarbeit von Daniel Wurm und Stefan Pecher zur Führung für den SVO, welcher somit binnen weniger Minuten das Spiel komplett drehte und sich auf die Siegerstraße schoss. In der Folge blieb das Spiel offen, beide Mannschaften drängten offensiv nach vorne, doch bis hinein in die Schlussphase blieb es bei der knappen Führung für die Hausherren. Die Gäste aus Simbach warfen in den letzten Minuten alles nach vorne und stemmten sich gegen die drohende Niederlage, doch am Ende blieb es, auch dank Oberpollings Keeper Philipp Triebe, welcher mehrmals glänzend parierte, bei einem knappen Erfolg für die Tanzer-Elf, welche somit aus den 14 absolvierten Rückrundenpartien stolze 30 Punkte ergatterte und sich dadurch Platz eins in der Rückrundentabelle sichern konnte.

 

Am Ende belegt der SV Oberpolling damit mit 43 Punkten den vierten Tabellenplatz in der Kreisliga Passau und konnte somit eine überragende Saison feiern.

Foto zur Meldung: SVO schlägt Simbach und sichert sich Rückrundentitel
Foto: Der SVO um die beiden Torschützen Michael Ellinger (rechts) und Flo Feichtinger feierte am letzten Spieltag einen 2:1 - Erfolg gegen den FC-DJK Simbach. Foto: Hönl/FuPa

Klassenerhalt fix - SVO schlägt "Quick" und Arnstorf

(14.05.2018)

Es ist amtlich: Der SVO spielt auch in der kommenden Saison fix in der Kreisliga! Durch einen 4:0 - Erfolg gegen den SSV Wurmannsquick beseitigte die Tanzer-Elf alle Restzweifel am Ligaverbleib. Und damit nicht genug: Auch wenige Tage später bestätigte der SVO seine starke Form nach der Winterpause und besiegte auch den TSV-FC Arnstorf mit 2:1.

Gegen den SSV Wurmannsquick präsentierte sich die Heimelf von Beginn an zielstrebig und konzentriert. Bereits in der 20. Spielminute war es Dominik Marold, welcher den Ball, mit dankbarer Mithilfe des gegnerischen Verteidigers, über die Torlinie befördern konnte und seine Farben früh jubeln ließ. Auch in der Folge war die Tanzer-Elf spielbestimmend und nur wenige Minuten nach der Führung war es wieder Dominik Marold, welcher nach toller Vorarbeit von Michael Ellinger den Doppelpack schnürte. Von den Gästen aus Wurmannsquick kam über weite Teile der ersten Halbzeit nur wenig Gefährliches, Ausnahme war ein Kopfball, welcher jedoch nicht im Tor landete. Ansonsten waren es nur die Hausherren, welche vor rund 200 Zuschauern das Spiel bestimmten und lenkten. Kurz vor der Pause erzielte dann Stefan Pecher das 3:0 und sorgte bereits in der ersten Halbzeit für eine Vorentscheidung in der Partie. Nach der Pause blieb der SVO weiter offensiv gefährlich und es war wieder Dominik Marold, welcher kurz nach der Pause das 4:0 erzielte und somit sein drittes Tor an diesem Nachmittag erzielen konnte. In der Folge geschah nichts mehr, der SVO hatte zwar noch gute Tormöglichkeiten, doch diese blieben ungenutzt und so blieb es am Ende beim 4:0 für die Hausherren, welche somit vorzeitig den Klassenerhalt fix machen konnten.

Nur wenige Tage später reiste unser Team zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison. Beim TSV-FC Arnstorf wollte der SVO trotz des bereits sicheren Klassenerhalts weitere Punkte einfahren und die Saison somit weiter veredeln. In der ersten Halbzeit taten sich Feichtinger, Eder und Co. jedoch sehr schwer ins Spiel zu finden. Die Hausherren, welche ihrerseits noch auf Punkte im Kampf um den Klassenerhalt angewiesen waren, präsentierten sich zielstrebiger und engagierter als der Gast aus Oberpolling. Dies hatte Folgen: bereits in der 20. Minute konnte die Heimelf in Führung gehen und auch in der Folge hatte der TSV-FC Arnstorf weitere gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Kurz vor der Pause kam dann der SVO nochmals gefährlich vor die Kiste der Heimelf und Michael Ellinger nutzte die Chance und konnte das 1:1 erzielen. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie offen, beide Mannschaften drängten auf die Führung. In der Schlussphase der Partie übernahm der Gast aus Oberpolling dann immer mehr das Spielgeschehen und in der 82. Minute war es wieder Michael Ellinger, welcher den Ball erneut im Netz unterbringen konnte und somit das Spiel für seine Farben drehte. Am Ende blieb es bei einem 2:1 - Erfolg für den SVO, welcher somit aus den bislang 13 Rückrundenspielen 27 Punkte holte und sich in der Tabelle weiter nach vorne schieben konnte.

Foto zur Meldung: Klassenerhalt fix - SVO schlägt "Quick" und Arnstorf
Foto: Der SVO um Dominik Marold (Mitte) konnte mit zwei Siegen den Klassenerhalt vorzeitig fix machen. Foto: Hönl/FuPa

SVO unterliegt Meister Eggenfelden

(07.05.2018)

Der SV Oberpolling wollte seine Serie auch beim frisch gebackenen Meister aus Eggenfelden weiter ausbauen und sich weiter von der Gefahrenzone distanzieren. Doch gegen den Meister der Kreisliga Passau, welcher durch die Niederlage des FC Vilshofen am Vortag bereits feststand, musste unser Team eine 0:3 Niederlage einstecken.

 

Bereits in der Anfangsphase präsentierten sich die Hausherren konzentriert und engagiert und es dauerte nicht lange, bis der Gast aus Oberpolling die ersten Probleme bekam: Bereits in der 18. Spielminute gingen die Hausherren aus Eggenfelden in Führung. Der Treffer, welcher jedoch aus abseits verdächtiger Position erzielt wurde, zeigte, dass der SSV auch trotz der bereits erlangten Meisterschaft keineswegs müde war. Auch in der Folge tat sich der Gast aus Oberpolling schwer und kam nur selten zu Entlastung in der Defensive. Offensiv kam von der Tanzer-Elf, welcher auf Flo Feichtinger an diesem Spieltag verzichten musste, über weite Teile der ersten Halbzeit nur wenig und so ging es mit einem 0:1 aus Sicht der Gäste in die Kabine.

 

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen nur wenig. Die Hausherren kontrollierten die Partie und der Gast aus Oberpolling wurde zunehmend in die Defensive gedrängt. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn dann die Vorentscheidung in der Partie, als die Hausherren das 2:0 für deren Farbe markieren konnten. Wieder nur wenige Minuten später fiel dann sogar das 3:0 für den SSV Eggenfelden und das Spiel war entschieden. Zwar probierte der Gast aus Oberpolling nochmals alles, doch auch über weite Teile der zweiten Halbzeit kam nur selten offensiv gefährliches von Pecher und Co. und so blieb es am Ende bei einem souveränen und hochverdienten Erfolg der Hausherren.

Foto zur Meldung: SVO unterliegt Meister Eggenfelden
Foto: Der SVO um Stefan Pecher musste beim Meister aus Eggenfelden eine 0:3 Pleite einstecken. Foto: Hönl/FuPa

Oberpollings Erfolgsserie hält auch gegen Kößlarn weiter an

(23.04.2018)

Auch im fünften Spiel nach der Winterpause konnte das Team von Sebastian Tanzer seine Erfolgsserie weiter ausbauen. Gegen den TSV Kößlarn setzten sich Ellinger und Co. mit 3:1 durch und können somit den Aufwärtstrend in der Tabelle weiter fortsetzen.

 

Der SVO, welcher auf Fabian Hönl, Stefan Winter (beide urlaubsbedingt nicht dabei) und Michael Kurz (verletzt) verzichten musste, tat sich im ersten Spielabschnitt gegen die keineswegs defensiv agierenden Gäste sehr schwer. Zwar hatte Michael Ellinger die erste gute Chance im Spiel, doch das erste Tor an diesem Nachmittag fiel auf der anderen Seite zugunsten der Gäste aus Kößlarn, welche nach einem langen Ball und einer anschließenden tollen Vorlage mit 1:0 in Führung gingen. Die Tanzer-Elf brauchte etwas, um sich von diesem frühen Schock zu erholen. Doch auch im weiteren Verlauf blieben die Gäste immer Mal wieder gefährlich, vor allem durch hohe Bälle in die Offensive. Von den Hausherren aus Oberpolling kam in der ersten Halbzeit wenig und so ging es auch mit der nicht unverdienten Führung für den TSV in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel sahen die rund 200 Zuschauer jedoch dann ein ganz anderes Spiel. Der SVO kam engagiert und bissig aus der Kabine. Vor allem Sturmtank Stefan Pecher, welcher zur Halbzeit eingewechselt wurde, beflügelte die Offensive der Hausherren. Nur wenige Minuten nach Wiederbeginn war es dann auch Stefan Pecher, welcher nach toller Vorarbeit von Daniel Stömmer den Ball über die Linie befördern konnte und somit das Spiel wieder ausglich. In der Folge spielte fast nur noch der SVO, welcher unbedingt den vierten Sieg in Serie einfahren wollte. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb die Partie jedoch ausgeglichen, doch kurz vor dem Ende war es dann Michael Ellinger, welcher seine Farben in Führung bringen konnte und den SVO jubeln ließ. Zwar versuchten die Gäste aus Kößlarn nochmals alles, um zurück in die Partie zu kommen, doch die allerletzten Zweifel beseitigte dann Flo Feichtinger, welcher in der Nachspielzeit alleine vor dem Keeper cool blieb, diesen umkurvte und den Ball ohne große Mühen zum 3:1 Endstand in die Maschen schoss.

 

Am Ende ein verdienter Sieg für den SVO, welcher vor allem in Durchgang zwei beflügelt aufspielte und sich somit die drei Punkte verdiente. Mit dem vierten Sieg in Serie konnte der SVO damit den Abstand auf die Gefahrenzone weiter ausbauen und seine Erfolgsserie fortsetzen.

Foto zur Meldung: Oberpollings Erfolgsserie hält auch gegen Kößlarn weiter an
Foto: Auch gegen den TSV Kößlarn konnte der SVO mit einem 3:1-Erfolg seine Serie weiter ausbauen. Foto: Hönl/FuPa

Dritter Sieg in Serie - SVO weiter auf Erfolgskurs

(16.04.2018)

Nach zwei Siegen in Serie und stolzen sieben Punkten aus den ersten drei Partien nach der Winterpause reiste unsere Mannschaft mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel gegen die SG Johanniskirchen/Emmersdorf. Gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt wollte die Elf von Trainer Sebastian Tanzer auch dieses Mal wieder zählbares mitnehmen.

Bereits in der ersten Spielhälfte hatte der Gast aus Oberpolling bereits gute Möglichkeiten, versäumte es zunächst jedoch dies in Tore umzuwandeln. Erst nach dem Seitenwechsel sollte sich dies ändern. In der 56. Minute war es dann Christoph Brenninger, welcher durch seinen Treffer den Gast in Führung bringen konnte. Auch in der Folge präsentierte sich der SVO zielstrebig und offensiv gefährlich. Nach einer guten Stunde konnte Michael Ellinger die Vorentscheidung in diesem Spiel herbeiführen, als dieser mit seinem Treffer den SVO mit 2:0 in Führung brachte. Zwar versuchte sich die Heimelf in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage nochmals zu wehren, doch zehn Minuten vor dem Ende entschied Flo Feichtinger das Spiel zugunsten des SV Oberpolling. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann Kapitän Fabian Hönl, welcher mit seinem Treffer den 4:0 Entstand markieren konnte.

Der SV Oberpolling bleibt somit auch im vierten Spiel nach der Winterpause weiterhin ungeschlagen und rangiert durch diesen Sieg aktuell auf dem sechsten Tabellenrang in der Kreisliga Passau. Mit nun 31 Punkten konnte sich der SVO ein kleines Polster auf die Gefahrenzone aufbauen und einen weiteren wichtigen Schritt im Kampf um den direkten Klassenerhalt machen.

Foto zur Meldung: Dritter Sieg in Serie - SVO weiter auf Erfolgskurs
Foto: Christoph Brenninger (Mitte) ließ sich nach seinem Treffer zum 1:0 für den SVO ordentlich feiern. Foto: Hönl/FuPa

SVO siegt auch gegen Fürstenzell

(10.04.2018)

Auch im dritten Spiel nach der Winterpause bleibt unsere Mannschaft weiterhin unbesiegt. Gegen den Favoriten aus Fürstenzell konnten Pecher und Co. einen 2:0 Erfolg einfahren und somit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.

 

In einem intensiven Kreisligaspiel war es Fabian Hönl, welcher nach sehenswerter Vorarbeit von Flo Feichtinger, die Hausherren mit 1:0 in Führung brachte. In der Folge versäumte es der SVO, die Führung weiter auszubauen. Von den Gästen aus Fürstenzell kam im ersten Spielabschnitt nur selten gefährliches und so ging es mit einem 1:0 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck und hatten ihrerseits gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Der SVO hielt jedoch gut dagegen und kurz vor Ende der Partie markierte Flo Feichtinger mit seinem Treffer den 2:0 Endstand.

Foto zur Meldung: SVO siegt auch gegen Fürstenzell
Foto: Der SVO um Flo Feichtinger feierte einen wichtigen Heimerfolg gegen den FC Fürstenzell. Foto: Hönl/FuPa

SVO feiert Auswärtserfolg in Dietfurt

(01.04.2018)

Nach einem 1:1 - Remis zum Auftakt der Frühjahrsrunde gegen den FC Vilshofen musste der SVO beim ersten Auswärtsspiel nach der Winterpause in Dietfurt ran. Gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ging es für den SVO darum wichtige Punkte zu sammeln und die Konkurrenz auf Abstand zu halten. Verzichten musste Trainer Sebastian Tanzer hierbei auf Daniel Stömmer, Renzo Obermeier und Martin Braumandl, welche verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen.

 

Von Beginn an präsentierte sich der Gast aus Oberpolling zielstrebig und engagiert. Es dauerte nicht lange, bis sich er SVO erstmals gefährlich vor dem Tor der Hausherren zeigte. Bereits nach wenigen Minuten lenkte der Keeper der Hausherren einen Schuss von Michael Kurz gerade noch so über die Latte. Auch in der Folge blieb der Gast aus dem Dreiburgenland die spielbestimmende Mannschaft. In der 20. Spielminute vollendete Michael Ellinger nach toller Vorarbeit von Michael Kurz einen perfekt vorgetragenen Konter der Gäste zur 1:0 Führung. Von den Hausherren aus Dietfurt, welche ihrerseits auf wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt angewiesen waren, kam über weite Teile der ersten Halbzeit nur wenig offensiv gefährliches und so hatte die Hintermannschaft des SVO nur wenig Mühe, die Hausherren vom eigenen Tor fernzuhalten. Mit einer knappen aber verdienten 1:0 Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Der SVO drängte auf die Entscheidung in diesem wichtigen Spiel, doch es dauerte bis tief hinein in die zweite Spielhälfte, bis erneut Zählbares heraussprang: In der 71. Minute war es Flo Feichtinger, welcher nach Vorarbeit des eingewechselten Daniel Wurm den Keeper der Hausherren erneut überwinden konnte und seine Farben mit 2:0 in Führung brachte. Dies war dann auch die Vorentscheidung in diesem Spiel. Nur drei Minuten später netzte dann Kapitän Fabian Hönl zum 3:0 ein und beseitigte die letzten Zweifel am Sieg der Gäste aus Oberpolling. Kurz vor Ende der Partie wurde es dann nochmals hektisch: Stefan Pecher, welcher bereits wenige Minuten vorher die gelbe Karte gesehen hatte musste mit der zweiten gelben Karte in diesem Spiel den Platz vorzeitig verlassen, doch auch dies änderte schlussendlich nichts mehr am Ergebnis.

 

Der SVO konnte einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren und die Konkurrenz somit weiter in Schach halten. Das Ergebnis ging auch in dieser Höhe in Ordnung, da von den Hausherren nur wenig kam und der Gast aus Oberpolling seinerseits noch weitere gute Tormöglichkeiten hatte.

Foto zur Meldung: SVO feiert Auswärtserfolg in Dietfurt
Foto: Torschützen unter sich: Fabian Hönl und Michael Ellinger steuerten mit ihren Treffern einen wichtigen Teil zum Erfolg des SVO bei. Foto: Hönl/FuPa

SV Oberpolling gegen FC Vilshofen

(23.03.2018)

Erstes Pflichtspiel nach der Winterpause.

Es war kein leichtes Spiel ....

Schon in der zweiten Minute nutzten die Vilshofener einen extremen Leichtsinnsfehler unserer Elf aus und gingen verdient in Führung.

Stefan Pecher glich in der 32. Minute (Vorlage Feichtinger Florian) mit einem hervorragenden Kopfball zum 1:1 aus.

Alles in Allem war es eine sehr turbulente und mit vielen Torchancen auf beiden Seiten geprägte Sandplatzschlacht und ein gerechtes Unentschieden vor ca. 200 Zuschauern.

 

Wintervorbereitung - Die Zusammenfassung

(19.03.2018)

Knapp drei Monate nach dem letzten Saisonspiel gegen die DJK Vornbach starteten die Jungs von Trainer Sebastian Tanzer am 14.02. die Vorbereitung auf die anstehende Frühjahrsrunde. Das Ziel hierbei war von Anfang an klar definiert: Der sichere Klassenerhalt sollte im Fokus stehen. Hierfür wollten sich die Spieler des SVO rund sechs Wochen lang vorbereiten, um dann beim Saisonstart gegen den FC Vilshofen gleich wichtige Zähler einfahren zu können. Mit dabei beim Trainingsauftakt waren euch neue Gesichter in den Reihen des SVO: Dominik Marold, welcher im Winter vom FC Sturm Hauzenberg nach Oberpolling wechselte, Michael Schiefer, welcher wegen Auswärtspraktikums in der Herbstrunde nicht zur Verfügung stand, und Flo Feichtinger ergänzten den Kader von Tanzer und Braumandl.

 

Der Fokus lag hierbei zunächst ein Mal auf der Kondition, denn die lange Winterpause hatte bei dem ein oder anderen ihre Spuren hinterlassen. Da auch die Bedingungen anfangs teilweise nicht optimal waren, wurden die ersten Einheiten meist durch eine Laufeinheit auf der Straße ersetzt. Insgesamt standen in der Vorbereitung rund 14 Trainingseinheiten auf dem Programm.

 

Abgerundet wurde die Vorbereitung auch in diesem Jahr wieder mit einem fünftägigem Trainingslager, welches dieses Jahr zum ersten Mal in Kroatien stattfand. Bei optimalen äußeren Bedingungen konnten sich Pecher, Eder und Co. dort den letzten Feinschliff für die anstehenden Partien in der Kreisliga Passau holen.

 

Auch einige Vorbereitungsspiele standen in diesem Winter wieder auf dem Programm. Gegen den SV Riedlhütte musste sich unsere Mannschaft zunächst noch mit 0:3 geschlagen geben, doch gegen den SSV Jandelsbrunn konnte der SVO dann einen ungefährdeten 6:1-Erfolg landen. Es folgten zwei weitere Niederlagen gegen den SV Waldkirchen II (2:3) und gegen den FC Tiefenbach (1:2), bevor man im Trainingslager gegen den SV Kropfmühl einen souveränen 6:0-Sieg landen konnte. Die Generalprobe erfolgte anschließend gegen den Kreisligisten aus Kirchdorf-Eppenschlag. Auf dem Sandplatz in Nammering erzielten Flo Feichtinger und Stefan Pecher die Tore für den SVO und so konnte die Elf von Trainer Sebastian Tanzer einen 2:1-Sieg einfahren.

 

Alles in allem verlief die Vorbereitung mit Höhen und Tiefen, doch der SVO konnte sich gut auf die restlichen Partien in der Kreisliga Passau vorbereiten und man darf gespannt sein, ob die Jungs gegen den FC Vilshofen gleich mit einem Sieg in die Restsaison starten können.

Foto zur Meldung: Wintervorbereitung - Die Zusammenfassung
Foto: Eine Vorbereitung mit Höhen und Tiefen erlebte der SVO, wie hier beim 6:1-Erfolg gegen den SSV Jandelsbrunn. Foto: Hönl/FuPa

Ehrung langjähriger Mitglieder

(17.03.2018)

Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am 17.03.2018 wurden folgende langjährige Mitglieder geehrt:

 

Ehrung 20 Jahre:
Bableck Walter, Bürger Johann, Bürger Luise, Bürger Anja, Feichtinger Georg, Fink Sabrina, Hauer Bernhard, Kirchberger Martin, Lang Marcus, Ring Manuel, Söldner Christian, Waginger Dominik, Wasmeier Thomas

 

Ehrung 25 Jahre:
Krückl Josef, Laqua Sixtus, Preis Oliver

 

Ehrung 30 Jahre:
Berlinger Thomas, Feilmeier Manfred, Fuchs Norbert, Madl Gerhard

 

Ehrung 40 Jahre:
Drab Georg, Fischböck Bernhard, Kubitschek Josef, Töpfl Herbert

 

Ehrung 50 Jahre:
Raster Wilhelm
 

Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei allen Mitgliedern für die Treue zum Verein bedanken.

 

 

Foto zur Meldung: Ehrung langjähriger Mitglieder
Foto: Ehrung MItglieder

Ein Ballfangnetz wird montiert

(10.03.2018)

Vielen Dank an die 4 fleißigen Monteure, die das Ballfangnetz am Fußballplatz aufgebaut haben.

 

KW 09/2018 Anbringen der Stahlrohre am bestehenden Zaun.

KW 10/2018 Stahlseil spannen und aufhängen des Ballfangnetzes.

 

zur Fotoserie

Foto zur Meldung: Ein Ballfangnetz wird montiert
Foto: Ein Ballfangnetz wird montiert

Dorfratschn zum Download

(03.03.2018)

Ab sofort stehen die aktuellen Ausgaben der Oberpollinger "Dorfratschn" auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung.

Zu finden unter der Kategorie "Bollinga sama" links im Reiter oder unter folgenden LInk:

http://www.svoberpolling.de/seite/348357/dorfratschn.html

SSV Jandelsbrunn vs. SV Oberpolling

(24.02.2018)

Im zweiten Testspiel nach der Winterpause zeigte unsere Mannschaft gegen den SSV Jandelsbrunn, wie heiß sie auf die Punktespiele sind.

 

Spielort: Sportanlage Hauzenberg (Kunstrasen)

Ergebnis: SSV Jandelsbrunn 1:6 SV Oberpolling

 

Bilder vom Spiel gibt es hier im Anschluss.

Mitgliederversammlung SVO und Förderverein

(23.02.2018)

Einladung zur Mitgliederversammlung des SV Oberpolling e.V und des Fördervereins SVO.

 

Einzelheiten zur Einladung findet ihr unten zum Download.

[Einladung Mitgliederversammlung]

SV Oberpolling vs. SV Riedlhütte

(17.02.2018)

Das erste Freundschaftsspiel nach der Winterpause auf dem Kunstrasenplatz in Freyung gegen SV Riedlhütte verlief im Schneegestöber unter widrigen Bedingungen und nicht ganz verletzungsfrei.

Unser Brenne hat sich einen Cut an der Stirn zugezogen, nachdem er über einen Schneehaufen fiel und in den Maschendrahtzaun geriet. Die Platzwunde musste mit 3 Stichen genäht werden.

 

Ergebnis: SV Oberpolling 0:3 SV Riedlhütte

 

Ein paar Eindrücke vom Spiel gibt es im Anschluss.

 

Bilder SVO Skiausflug 2018

Bilder vom Skiausflug des SVO nach Obertauern vom 10.02.2018 sind online.

 

Hier geht es zum Fotoalbum.

Bilder Generali-Hallen-Cup 2018

(05.02.2018)

Bilder vom Generali-Hallen-Cup 2018 in der Dreiburgenhalle Fürstenstein sind online.

 

KLICK HIER

Inhalte teilen auf Facebook und Twitter

(04.02.2018)

Ab sofort kannst Du Inhalte unserer Homepage direkt auf Facebook und Twitter teilen.

 

Und so einfach geht´s:

suche auf unserer Homepage den Artikel, den du teilen willst und klicke auf den entsprechenden "Teilen-Button" , der dir am rechten Rand angezeigt wird.

Fertig !

Steckbriefe zu unseren Spielern

Hier stellen wir euch fortlaufend unsere Spieler in Form eines Steckbriefes vor.

 

Heute:

Peter Haim

Philipp Triebe




 

Steckbrief-Vorlage zum Ausfüllen

[Marold Dominik]

[Moser Marco]

[Wurm Dominik]

[Ehrenthaler Patrick]

[Triebe Philipp]

[Haim Peter]

Bericht zum 2. Josef Listl Gedächtinsturnier

(14.01.2018)

Budenzauber mit Rundumbande am 13.01.18 beim Josef Listl Cup des SV Oberpolling in der Dreifachturnhalle in Fürstenstein.

 

 

Der SV Oberpolling lud am vergangenen Wochenende zur zweiten Auflage des Josef Listl Gedächtnisturnier in die Dreifachturnhalle in Fürstenstein ein.

Insgesamt elf Mannschaften folgten der Einladung, so dass schlussendlich mit zwölf Mannschaften in drei Vierergruppen gespielt werden konnte.

Gruppe 1: SV Oberpolling, DJK Eintracht Patriching, SSV Eggenfelden, SV Hutthurm 2

Gruppe 2: TSV Nammering, SV Fürstenstein, TSV Rotthalmünster, SV Schalding-Heinig 2

Gruppe 3: FC Tittling, SV Aicha v. Wald, FC Fürstenzell, FC Salzweg

 

Nach der Gruppenphase qualifizierten sich die zwei Erstplatzierten, sowie die zwei besten Gruppendritte für das Viertelfinale

Gruppe 1: 1. SV Hutthurm, 2. SV Oberpolling, 3. DJK Patriching

Gruppe 2: 1. SV Fürstenstein, 2. TSV Rotthalmünster, 3. Schalding Heining 2

Gruppe 3. 1. FC Fürtsenzell, 2. FC Tittling, 3. FC Salzweg

 

Als die zwei besten Gruppendritte kamen der SV Schalding-Heining 2 und der FC Salzweg weiter.

 

Im Ersten Viertelfinale setzte sich der TSV Rothalmünster mit 5:1 gegen den SV Hutthurm 2 durch.

Der SVO besiegte den FC Tittling mit 4:1 im zweiten Spiel, Fürstenzell behielt mit 4:3 gegen Salzweg knapp die Oberhand und der immer besser ins Turnier kommende SV Schalding Heining 2 siegte 3:0 gegen des SV Fürstenstein.

 

Somit standen der TSV Rotthalmünster,der SV Oberpolling, der FC Fürstenzell und der SV Schalding-Heining 2 als Halbfinalisten fest.

 

Polling musste in der ersten Partie gegen Münster ran und verlor gegen die hier erstakten Münsterer mit 2:4

Fürstenzell verlor knapp gegen Schalding mit 3:4

 

Somit standen Münster und Schalding im Finale, der SVO und Fürstenzell spielten um den letzten Platz auf dem Podest, hier bei musste sich Oberpolling gegen Fürstezell mit1:3 geschlagen geben.

 

Im spannenden Finale mit anschließend fünfminütiger Verlängerung setzte schlussendlich der konzentrierter spielende SV Schalding Heining 2 mit 5:3 gegen die Münsteraner durch und wurde verdient Turniersieger.

Endergebnis:

  1. SV Schalding Heining 2

  2. TSV Rotthalmünster

  3. FC Fürstenzell

  4. SV Oberpolling

  5. SV Hutthurm 2

  6. SV Fürstenstein

  7. FC Tittling

  8. FC Salzweg

  9. DJK Patriching

  10. SSV Eggenfelden 2

  11. SV Aicha v. Wald

  12. SG TSV Nammering

 

Der SV Obepolling bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und im Besonderen bei Sabine Listl die uns wieder bei der Durchführung des Turniers unterstützte.

Foto zur Meldung: Bericht zum 2. Josef Listl Gedächtinsturnier
Foto: Bericht zum 2. Josef Listl Gedächtinsturnier

Es gibt wieder Neuigkeiten auf unserer Homepage

(08.01.2018)

Bilder von unserer Christbaumversteigerung im Weber-Stadl Oberpolling am 06.01.2018  sind online.

 

Meldungen Archiv wurde freigeschaltet.

In diesem Archiv seht ihr vergangene Meldungen über unseren Verein im Überblick.

 

Unter Veranstaltungen sind ab sofort auch die Spieltermine des SV Oberpolling gelistet.

 

Weitere Updates folgen !

SV Oberpolling jetzt auf Twitter

Ab sofort gibt es Eilmeldungen, Kurzmeldungen und Schnappschüsse rund um den SVO auch auf Twitter.

 

Natürlich könnt Ihr auch auf diesem Weg Eure Meinungen und Anregungen zu Themen über den Verein anbringen.

 

Also los und twittert, was das Zeug hält.

 

https://twitter.com/oberpolling

 

 

2018 kann kommen .... Oberpolling rüstet auf !

Das ist ein echter Transfer-Kracher: Der Passauer Kreisligist SV Oberpolling rüstet für die neue Saison mächtig auf und kann drei namhafte Neuzugänge vermelden. Neuer Spielertrainer wird Alex Starkl (30), der vom Landesligisten Hauzenberg kommt und damit die Nachfolge von Sebastian Tanzer antritt. Vom SV Schalding wechselt überraschend Mario Enzesberger als "Co" nach Polling – der 25-Jährige war erst vor dieser Saison zum Regionalligisten gekommen und hatte sich dort einen Stammplatz erkämpft. Mit Dominik Marold kann der Kreisligist zudem einen weiteren Spieler aus Hauzenberg verpflichten – der 24-Jährige kommt bereits im Winter.

 

Hauzenbergs Spielertrainer Alex Geiger bedauert den Weggang seines Stürmers: "Mit Alex Starkl verlieren wir nicht nur einen überragenden Fußballer, sondern auch einen super Menschen. Er wird uns in allen Belangen fehlen – das steht außer Frage." In die gleiche Kerbe schlägt Teammanager Markus Reischl: "Wir verlieren einen absoluten Leistungsträger und einen absoluten Publikumsliebling, der sich immer voll und ganz mit dem FC Sturm identifiziert hat und auf dem Platz immer mehr als 100% gegeben hat. Ich bedauere den Wechsel natürlich sehr, kann seine Entscheidung jedoch auch nachvollziehen, nochmal einen anderen Weg, nun als Spielertrainer, einschlagen zu wollen."

 

Den Kontakt hat Stefan Winter (27) hergestellt, Abteilungsleiter des TSV Nammering, der mit den Oberpollingern seit der laufenden Saison eine Spielgemeinschaft bildet. "Wir kennen uns seit gemeinsamen Jugendzeiten beim SV Oberpolling, Marios Heimatverein", sagt Winter über den "Ursprung".

 

Warum aber Enzesberger im blühenden Fußballer-Alter von erst 25 den Weg von der Regionalliga hinab in die Kreisliga wählt, obwohl er beim SV Schalding eine feste Größe ist, erklärt er wie folgt: "Ich möchte ab Sommer den fußballerischen Aufwand etwas verringern und mich voll auf das Engagement in Oberpolling konzentrieren, um dem Verein zu helfen, seine sportlichen Ziele in der Zukunft zu erreichen." Aufsteiger Oberpolling kämpft in der Kreisliga Passau bei vier Fix-Absteigern (zwei Releganten) als Rangneunter um den Liga-Verbleib. Das Engagement ist aber laut Winter ligenunabhängig.

 

Der zuverlässige Schaldinger Defensivmann weiter: "Aktuell gilt meine volle Konzentration aber der Rückrunde mit dem SV Schalding-Heining. Wir werden versuchen, in der Vorbereitung den Grundstein zu legen, um in den restlichen Spielen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu verdienen."

 

Bei weiteren Gesprächen, so Winter, sei die Sprache direkt auf Alex Starkl gekommen, der sowohl mit Enzesberger (bei Hauzenberg) als auch seit längerem mit Winter bekannt ist. Für den 30-jährigen Hinterebener "der ideale Einstieg ins Trainergeschäft. Der Sturm ist mein Herzensverein und es fällt mir unheimlich schwer, mich zu verabschieden. Aber es ist der richtige Zeitpunkt und die Konstellation, die sich beim SV Oberpolling für mich bietet, ist ideal".

 

Stefan Winter ist wichtig, dass das regional prominente Gespann in "enger Zusammenarbeit des SV Oberpolling und des TSV Nammering" kontaktiert wurde. Es sei zudem "definitiv keine Entscheidung gegen Sebastian Tanzer" gewesen, den aktuellen Coach des Kreisligisten, "sondern für das neue Trainer-Team. "Wir möchten uns bei Sebastian Tanzer für die letzten beiden Jahre bedanken. Er hat hier in Oberpolling hervorragende Arbeit geleistet und wir sind sehr guter Dinge, mit ihm die Klasse halten zu können."

 

Man erhoffe sich durch die Verpflichtung des Trios Enzesberger/Starkl/Marold "einen Schub in allen Mannschaftsteilen für die nächsten Jahre". Wie auch für die zweite und dritte Mannschaft in der A-Klasse. Winter ergänzt: "Zeitgleich konnten wir mit Thomas Farrenkopf, Trainer der zweiten Mannschaft, bereits für die neue Saison verlängern, was uns Planungssicherheit mit seiner guten Arbeit verschafft."

 

Quelle: www.heimatsport.de 27.12.2017

Es gibt wieder Neuigkeiten auf unserer Homepage

Bilder von unserer Weihnachtsfeier 2017 sind jetzt online.

 

Weitere Updates folgen !

0:8: Schleuder-Waschgang für Egings Kicker in Oberpolling

(11.11.2017)

Oberpolling – Eging am See 8:0: Die Gastgeber waren vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft und irgendwann konnte die FC-Abwehr dem Druck der Oberpollinger nicht mehr standhalten. Das Duo Michael Kurz und Michael Ellinger erzielte insgesamt sieben der acht Tore beim hochverdienten Kantersieg. Tore: 1:0, 2:0 Michael Kurz (11., 32./HE); 3:0 Michael Ellinger (36.); 4:0 Kurz (49.); 5:0 Ellinger (56.); 6:0 Kurz (74.); 7:0 Ellinger (79.); 8:0 Patrick Ehrenthaler (88.). SR Gezim Rasani (Schalding); 125 Zuschauer.

 

Quelle: heimatsport.de

[Link zu Heimatsport]

Foto zur Meldung: 0:8: Schleuder-Waschgang für Egings Kicker in Oberpolling
Foto: Oberpollings Torwart Philipp Triebe jubelt über einen der acht Treffer seines SV. − Foto: Alexander Escher

SVO verliert Kellerduell in Schönau

(06.11.2017)

Nach einem 2:1 - Heimerfolg über den TSV Karpfham reiste unser Team mit Rückenwind zum Kellerduell nach Schönau. Gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt hieß es für die Elf von Sebastian Tanzer und Martin Braumandl auch in Schönau verlieren verboten, um den direkten Konkurrenten in Schach zu halten. Personell musste der SVO auf den gesperrten Torjäger Stefan Pecher verzichten, welcher beim Heimerfolg eine rote Karte sah.

 

In der Anfangsphase übernahmen zunächst die Hausherren das Spielgeschehen. Diese probierten es vor allem mit hohen und weiten Pässen, um die Defensive des SVO auszuheben. In der 19. Spielminute nutzte die Heimelf einen Fehler in der Defensive der Gäste und konnte ihrerseits in Führung gehen. Der SVO, welcher bis zu diesem Zeitpunkt kaum ins Spiel fand, musste daher erneut einen frühen Rückstand hinterherlaufen. Auch in der Folge änderte sich zunächst nur wenig am Spielverlauf: Der SV Schönau stand vor allem in der Defensive sehr stabil und ließ nur selten gefährliche Torszene der Gäste aus Oberpolling zu. Die beste Möglichkeit hatte Christoph Brenninger, doch dessen Schuss aus rund 25 Meter konnte der Schlussmann der Hausherren parieren. Mit einem 0:1 Rückstand ging die Tanzer-Elf dann auch in die Halbzeitpause und es war klar, dass sich doch einiges ändern musste im zweiten Durchgang, um dieses Spiel doch noch zu drehen.

Nach Wiederbeginn trat der SVO dann deutlich engagierter und zielstrebiger auf und es dauerte nicht lange, bis die Gäste die ersten Tormöglichkeiten hatten. Die Hausherren aus Schönau zogen sich in der zweiten Spielhälfte immer weiter zurück und lauerten auf Konterchancen. In der 73. Minute dann der nicht unverdiente Ausgleichstreffer der Gäste: Michael Kurz, welcher frei vor dem Torhüter der Heimelf auftauchte, nutzte seine Chance und glich das Spiel mit seinem Tor wieder aus. Es entwickelte sich danach eine spannende Schlussphase, in der jedoch wieder die Heimelf das nächste Tor bejubeln konnte, denn nach einem Eckstoß und Verwirrung im Strafraum der Gäste landete der Ball im Tor und somit konnte der SV Schönau erneut in Führung gehen. Der SVO warf nochmals alles nach vorne und versuchte sich gegen die Niederlage zu wehren, doch am Ende gelang der Tanzer-Elf kein weiteres Tor und somit verlor der SVO das Kellerduell gegen den direkten Konkurrenten am Ende mit 2:1.

Foto zur Meldung: SVO verliert Kellerduell in Schönau
Foto: Der SVO um Sebastian Gramüller verlor das Kellerduell in Schönau letztendlich mit 1:2. Foto: Hönl/FuPa

Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2

(23.10.2017)

Nach einer durchwachsenen Hinrunde wollte der SVO am ersten Spieltag der Rückrunde beim Nachbarn aus Ruderting zurück in die Erfolgsspur finden. Die Elf von Trainer Sebastian Tanzer und Co-Trainer Martin Braumandl, welcher als Nachfolger von Josef Anzenberger an der Seitenlinie das Zepter übernahm, wollte im Derby einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Personell konnten die beiden Trainer dabei fast auf den kompletten Kader zurückgreifen.

 

 

In der Anfangsphase übernahm der SVO das Spielgeschehen und präsentierte sich offensiv zielstrebig. Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass der Gast aus Oberpolling auch nach neun sieglosen Spielen in Serie keineswegs abwartend reagierte und so hatten auch die Gäste aus Oberpolling die ersten guten Tormöglichkeiten. In der 20. Spielminute fand Michael Kurz seinen Sturmpartner Michael Ellinger und dieser schob den Ball zur frühen Führung für den SVO über die Linie. Auch in der Folge hatten die Jungs um Kapitän Fabian Hönl weitere gute Möglichkeiten und hätten die Führung weiter ausbauen können. Mit zunehmender Spieldauer fanden jedoch auch die Hausherren immer besser in die Partie und erarbeiteten sich ebenfalls die ersten Chancen. Kurz vor der Pause nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit und konnten ihrerseits ebenfalls den ersten Treffer markieren. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen, beide Teams drängten jedoch auf die Führung. Diese gelang dann jedoch den Hausherren, welche nach einem Konter das 2:1 erzielen konnten. Der SVO, welcher seinerseits ebenfalls gute Chancen auf die Führung hatte, musste nun erneut einen Rückstand hinterherlaufen. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei der knappen Führung für den FCR. In den letzten Spielminuten warf der Gast aus Oberpolling alles nach vorne und kurz vor dem Ende der Partie erhielt die Tanzer-Elf einen klaren Foulelfmeter zugesprochen. Michael Kurz trat an und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:2 Ausgleich. Mehr passierte dann jedoch nicht mehr und so blieb es am Ende bei einem Remis, welches aus Sicht der 90 Spielminuten vor allem für den SVO sehr bitter war, denn diese hatten ihrerseits gute Chancen, den Sieg einzufahren.

Foto zur Meldung: Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2
Foto: Jubelnde Bollinga - Am Ende musste sich die Tanzer-Elf jedoch mit einem 2:2 in Ruderting begnügen. Foto: Hönl/FuPa

Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2

(23.10.2017)

Nach einer durchwachsenen Hinrunde wollte der SVO am ersten Spieltag der Rückrunde beim Nachbarn aus Ruderting zurück in die Erfolgsspur finden. Die Elf von Trainer Sebastian Tanzer und Co-Trainer Martin Braumandl, welcher als Nachfolger von Josef Anzenberger an der Seitenlinie das Zepter übernahm, wollte im Derby einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Personell konnten die beiden Trainer dabei fast auf den kompletten Kader zurückgreifen.

 

 

In der Anfangsphase übernahm der SVO das Spielgeschehen und präsentierte sich offensiv zielstrebig. Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass der Gast aus Oberpolling auch nach neun sieglosen Spielen in Serie keineswegs abwartend reagierte und so hatten auch die Gäste aus Oberpolling die ersten guten Tormöglichkeiten. In der 20. Spielminute fand Michael Kurz seinen Sturmpartner Michael Ellinger und dieser schob den Ball zur frühen Führung für den SVO über die Linie. Auch in der Folge hatten die Jungs um Kapitän Fabian Hönl weitere gute Möglichkeiten und hätten die Führung weiter ausbauen können. Mit zunehmender Spieldauer fanden jedoch auch die Hausherren immer besser in die Partie und erarbeiteten sich ebenfalls die ersten Chancen. Kurz vor der Pause nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit und konnten ihrerseits ebenfalls den ersten Treffer markieren. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen, beide Teams drängten jedoch auf die Führung. Diese gelang dann jedoch den Hausherren, welche nach einem Konter das 2:1 erzielen konnten. Der SVO, welcher seinerseits ebenfalls gute Chancen auf die Führung hatte, musste nun erneut einen Rückstand hinterherlaufen. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei der knappen Führung für den FCR. In den letzten Spielminuten warf der Gast aus Oberpolling alles nach vorne und kurz vor dem Ende der Partie erhielt die Tanzer-Elf einen klaren Foulelfmeter zugesprochen. Michael Kurz trat an und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:2 Ausgleich. Mehr passierte dann jedoch nicht mehr und so blieb es am Ende bei einem Remis, welches aus Sicht der 90 Spielminuten vor allem für den SVO sehr bitter war, denn diese hatten ihrerseits gute Chancen, den Sieg einzufahren.

Foto zur Meldung: Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2
Foto: Jubelnde Bollinga - Am Ende musste sich die Tanzer-Elf jedoch mit einem 2:2 in Ruderting begnügen. Foto: Hönl/FuPa

Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2

(23.10.2017)

Nach einer durchwachsenen Hinrunde wollte der SVO am ersten Spieltag der Rückrunde beim Nachbarn aus Ruderting zurück in die Erfolgsspur finden. Die Elf von Trainer Sebastian Tanzer und Co-Trainer Martin Braumandl, welcher als Nachfolger von Josef Anzenberger an der Seitenlinie das Zepter übernahm, wollte im Derby einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Personell konnten die beiden Trainer dabei fast auf den kompletten Kader zurückgreifen.

 

 

In der Anfangsphase übernahm der SVO das Spielgeschehen und präsentierte sich offensiv zielstrebig. Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich, dass der Gast aus Oberpolling auch nach neun sieglosen Spielen in Serie keineswegs abwartend reagierte und so hatten auch die Gäste aus Oberpolling die ersten guten Tormöglichkeiten. In der 20. Spielminute fand Michael Kurz seinen Sturmpartner Michael Ellinger und dieser schob den Ball zur frühen Führung für den SVO über die Linie. Auch in der Folge hatten die Jungs um Kapitän Fabian Hönl weitere gute Möglichkeiten und hätten die Führung weiter ausbauen können. Mit zunehmender Spieldauer fanden jedoch auch die Hausherren immer besser in die Partie und erarbeiteten sich ebenfalls die ersten Chancen. Kurz vor der Pause nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit und konnten ihrerseits ebenfalls den ersten Treffer markieren. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen, beide Teams drängten jedoch auf die Führung. Diese gelang dann jedoch den Hausherren, welche nach einem Konter das 2:1 erzielen konnten. Der SVO, welcher seinerseits ebenfalls gute Chancen auf die Führung hatte, musste nun erneut einen Rückstand hinterherlaufen. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei der knappen Führung für den FCR. In den letzten Spielminuten warf der Gast aus Oberpolling alles nach vorne und kurz vor dem Ende der Partie erhielt die Tanzer-Elf einen klaren Foulelfmeter zugesprochen. Michael Kurz trat an und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:2 Ausgleich. Mehr passierte dann jedoch nicht mehr und so blieb es am Ende bei einem Remis, welches aus Sicht der 90 Spielminuten vor allem für den SVO sehr bitter war, denn diese hatten ihrerseits gute Chancen, den Sieg einzufahren.

Foto zur Meldung: Kein Sieger im Nachbarderby: FCR und SVO trennen sich 2:2
Foto: Jubelnde Bollinga - Am Ende musste sich die Tanzer-Elf jedoch mit einem 2:2 in Ruderting begnügen. Foto: Hönl/FuPa

1:3 Pleite in Wurmannsquick: SVO rutscht weiter ab

(03.10.2017)

Nach einer beachtlichen Aufholjagd und dem damit verbundenen 3:3 am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer aus Eggenfelden musste unser Team am Tag der Deutschen Einheit auswärts beim SSV Wurmannsquick ran. Gegen einen direkten Tabellennachbarn wollte der SVO wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt einfahren und vor allem die lange Durststrecke beenden. Personell konnte Trainer Sebastian Tanzer auch wieder auf Daniel Stömmer zurückgreifen, welcher nach seiner Verletzung wieder fit war.

 

Die Anfangsphase gehörte klar dem Gast aus Oberpolling, welcher engagiert und zielstrebig auftrat und sich bereits in den ersten Spielminuten gute Torchancen erspielen konnte. Zunächst konnten diese jedoch noch nicht in Zählbares umgemünzt werden. Die Hausherren aus Wurmannsquick brauchten etwas, um in das Spiel zu finden, doch nach und nach kamen auch diese zu ersten Chancen. In der 24. Minute nutzte der Stürmer der Hausherren ein Missverständnis in der Defensive der Hausherren und konnte den Ball per Lupfer ins Tor bringen. Zu diesem Zeitpunkt sehr schmeichelhaft, da der Gast aus Oberpolling die klar besseren Torchancen hatte, diese jedoch nicht nutzen konnte. Nur drei Minuten nach dem Rückstand dann der nächste Schock für die Tanzer-Elf: Nach einem Foulspiel im Mittelfeld wurde Daniel Wurm mit Rot vom Platz gestellt. Eine Entscheidung, welche definitiv zu hart und angesichts der Situation nicht berechtigt war. Für den SVO hieß es also in den folgenden 60 Minuten sich mit einem Mann weniger gegen die drohende Pleite zu stellen. Bis zur Halbzeitpause tat sich der Gast jedoch schwer offensiv nochmals gefährlich aufzutauchen und so ging es auch mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel kam zunächst wieder der SVO besser aus der Kabine und präsentierte sich offensiv gefährlich. In der 57. Spielminute konnte Michael Kurz einen Freistoß direkt im Tor unterbringen und somit den Gast zurück in die Partie bringen. Die Freude über den Ausgleichstreffer hielt jedoch nur wenige Minuten, denn nur fünf Minuten später waren es wieder die Hausherren, welche jubeln konnten und sich erneut in Führung brachten. Der SVO musste somit erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Zwar versuchten die Jungs um Daniel Eder und Co. nochmals alles, doch bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei einem knappen 2:1 für den SSV Wurmannsquick. In den letzten Spielminuten warf der Gast alles nach vorne und dies bot natürlich Räume für Konter für die Hausherren. Kurz vor dem Ende entschied ein solcher Konter die Partie zugunsten der Hausherren, welche mit dem Treffer das 3:1 markieren und somit den Schlusspunkt in einer hart umkämpften Partie setzen konnten.

Foto zur Meldung: 1:3 Pleite in Wurmannsquick: SVO rutscht weiter ab
Foto: Markierte den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleichstreffer für den SVO: Michael Kurz Foto: Hönl/FuPa

SVO mit Punktgewinn in Kößlarn

(25.09.2017)

Nach vier sieglosen Spielen in Serie musste unsere Elf am vergangenen Spieltag auswärts in Kößlarn antreten. Die Elf um Trainer Sebastian Tanzer wollte hierbei die Trendwende einleiten und nach vier sieglosen Spielen in Serie endlich wieder einen Dreier einfahren.

 

 

Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen, beide Teams suchten zunächst nach ihrer Form. Die Hausherren, welche ihrerseits auch seit drei Spielen ohne Sieg rangierten, hatten zwar mehr Ballbesitz, doch zunächst sprang hieraus keine wirklich gefährliche Torchance. Der Gast aus Oberpolling hatte seinerseits in der ersten Spielhälfte die klar besseren Tormöglichkeiten, doch zählbares sprang auch hier zunächst noch nicht raus. Mit einem torlosen Remis gingen beide Teams auch in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Spiel und kamen immer öfters gefährlich vor die Kiste der Gäste aus Oberpolling. In der 51. Minute kamen die Hausherren erneut gefährlich vor die Kiste der Gäste und dieses Mal nutzte der TSV seine Chance und ging mit 1:0 in Führung. In der Folge tat sich der SVO schwer zurück ins Spiel zu finden und nur zehn Minuten nach dem 1:0 nutzten die Hausherren erneut eine gute Torchance und schraubten das Ergebnis sogar auf 2:0 hoch. In der Schlussphase drängte der SVO nochmal und versuchte zurück ins Spiel zu kommen. Durch einen wunderbaren Treffer von Michael Ellinger schöpfte der Gast neue Hoffnung und so entwickelte sich in den letzten Spielminuten eine spannende Partie. Kurz vor dem Abpfiff war es dann Spielertrainer Sebastian Tanzer selbst, welcher einen Angriff des SVO zum 2:2 im Tor der Hausherren unterbrachte und somit seinen Farben einen Punktgewinn bescheren konnte. Insgesamt ging das Remis auf Sicht der 90 Minuten in Ordnung, beide Teams hatten gute Torchancen, doch einen Sieger gab es an diesem Nachmittag nicht.

Foto zur Meldung: SVO mit Punktgewinn in Kößlarn
Foto: Der SVO um Michael Ellinger konnte durch zwei späte Treffer einen Punkt aus Kößlarn mitnehmen. Foto: Hönl/FuPa

SVO kassiert späten Ausgleichstreffer in Fürstenzell

(04.09.2017)

Nach einer bitteren 0:1 - Heimpleite gegen den DJK-TSV Dietfurt wollte unser Team auswärts gegen den Absteiger aus Fürstenzell wieder Punkte einfahren, um in der Tabelle weiter oben dranzubleiben. Mit an Board war auch wieder Stefan Pecher, welcher sich nach einer Schulterverletzung wieder fit meldete.

 

In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab und so dauerte es eine Weile, bis sich die ersten Torchancen auf beiden Seiten ergaben. Der SVO stand in der Defensive stabil und versuchte vor allem über die schnellen Außen zum Erfolg zu kommen. Nach einer knappen halben Stunde sahen die Zuschauer dann den ersten Treffer: Nach einer wunderbaren Vorlage stand Oberpollings Stefan Pecher frei vor dem Kasten der Hausherren und der Sturmtank blieb eiskalt und brachte den Ball zur Führung für den Gast im Tor unter. Auch in der Folge hatte der SVO weiter gute Torchancen, doch der Keeper der Heimelf hatte einen Sahnetag erwischt und glänzte durch mehrere tolle Paraden. Von den Hausherren war im ersten Spielabschnitt nur selten offensiv was zu sehen, nur nach Standards wurde es ab und an gefährlich, doch die Defensive des SVO ließ in der ersten Hälfte nur wenig zu. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nur wenig am Spielgeschehen, doch die Hausherren aus Fürstenzell erhöhten nun den Druck auf den Gast. Der SVO zeigte jedoch auch im zweiten Abschnitt eine kompakte Mannschaftsleistung und hatte offensiv weitere gute Torchancen, welche jedoch zunächst nicht genutzt wurden. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei der knappen Führung für die Tanzer-Elf, welche jedoch nun immer mehr in Bedrängnis kam, denn die Hausherren drängten auf den Ausgleichstreffer. Dieser fiel dann in der vierten Minute der Nachspielzeit: Nach einer Flanke von der linken Seite stieg Fürstenzells Spielertrainer Matthias Hammer am höchsten und brachte das Leder im Tor des SVO unter. Kurz darauf war dann auch Schluss und der SVO musste sich am Ende doch nur mit einem Remis begnügen.

1:2 in Vilshofen: SVO kassiert erste Saisonpleite

(21.08.2017)

Nach einem 2:1 - Erfolg über die DJK Vornbach musste unser Team am 6. Spieltag der Kreisliga Passau zum FC Vilshofen reisen und auch dort wollte die Tanzer-Elf ihre Serie von bisher fünf Partien ohne Niederlage in Folge weiter aufrechterhalten. Dabei konnte Trainer Sebastian Tanzer fast aus den Vollen schöpfen, lediglich Daniel Stömmer fehlte dem Team verletzungsbedingt.

 

In der Anfangsphase sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, beide Teams tasteten sich zunächst ab und so dauerte es eine Weile, bis die ersten Torchancen zu sehen waren. Die erste gute Gelegenheit hatte dann der Gast aus Oberpolling, welcher jedoch zunächst Pech hatte, denn ein Freistoß des SVO prallte nur an den Pfosten. In der 25. Minute nutzten die Hausherren eine Unachtsamkeit in der SVO-Defensive und gingen ihrerseits mit 1:0 in Führung. Der SVO wirkte jedoch keineswegs geschockt und nur fünf Minuten später brachte Michael Kurz mit einem wunderbaren Freistoßtor den Gast aus Oberpolling zurück in die Partie. In der Folge hatte der SVO sogar die große Chance mit 2:1 in Führung zu gehen, doch Michael Ellinger scheiterte am Keeper der Hausherren. Doch auch die Heimelf hatte ihrerseits noch eine gute Tormöglichkeit, doch der Ball landete nur an der Querlatte. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel tat sich der SVO schwer zurück ins Spiel zu finden und so übernahmen die Hausherren immer mehr das Spielgeschehen. In der 57. Spielminute dann der erneute Rückschlag für den Gast: Nach einer Flanke von der linken Außenbahn stand Vilshofens Dominik Bauer goldrichtig und konnte den Ball per Kopf ins Tor der Gäste unterbringen. Der SVO versuchte zwar in der Folge zurück ins Spiel zu kommen, doch die Tanzer-Elf konnte nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und erspielte sich nur noch selten Tormöglichkeiten. In der Schlussphase warf der SVO alles nach vorne und versuchte sich gegen die drohende Niederlage nochmals zu wehren, doch am Ende blieb es beim 2:1 für die Heimelf. Der SVO kassierte somit im sechsten Ligaspiel die erste Niederlage und rutschte in der Tabelle damit auf Rang fünf ab.

Foto zur Meldung: 1:2 in Vilshofen: SVO kassiert erste Saisonpleite
Foto: Michael Kurz brachte den SVO per Freistoß zurück ins Spiel. Am Ende reichte sein Treffer jedoch nicht für den SVO. Foto: Hönl/FuPa

SVO feiert Auswärtserfolg in Karpfham

(31.07.2017)

Nach einem 0:0 im Auftaktmatch gegen den FC Ruderting reiste unser Team am 2. Spieltag der Kreisliga Passau zum TSV Karpfham. Die Elf von Trainer Sebastian Tanzer wollte auch dort wieder zählbares mitnehmen, auch wenn es gegen den Absteiger aus der Bezirksliga alles andere als einfach werden würde. Bis auf Daniel Wurm, welcher dem SVO verletzungsbedingt fehlte, konnte Trainer Sebastian Tanzer wieder aus den Vollen schöpfen.

 

Die Anfangsphase gehörte klar dem Gast aus Oberpolling, welcher früh attackierte und die Hausherren immer wieder unter Druck setzte. In der 13. Spielminute konnte Michael Ellinger einen Fehler der Hintermannschaft der Heimelf ausnutzen und sich den Ball am gegnerischen 16er erobern, um dann den freistehenden Sturmtank Stefan Pecher zu bedienen, welcher den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Mit einer frühen Führung im Gepäck blieb der SVO in der Folge weiterhin bissig und machte dem TSV das Leben schwer. Gegen Mitte der ersten Spielhälfte zog sich dann der Gast etwas zurück und überließ den Hausherren zunächst das Spielgeschehen. Die Defensive des SVO stand jedoch über weite Teile der ersten Halbzeit kompakt und ließ nur selten Torchancen zu. Mit einer 1:0 Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel drängten die Hausherren auf den Ausgleich, doch gefährliche Chancen sprangen zunächst keine heraus. Der SVO brauchte etwas Anlaufzeit, um in die zweite Halbzeit zu finden, doch dann hatte die Tanzer-Elf ihrerseits gute Torchancen. Nach einer guten Stunde bediente Daniel Stömmer mustergültig Stefan Pecher, welcher den Ball per Kopf zur 2:0 Führung ins Tor befördern konnte. In der Folge warf die Heimelf alles nach vorne und versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu stellen, doch die Defensive des SVO blieb standhaft und auch Torhüter Philipp Triebe hielt seinen Kasten bis zum Ende der Partie sauber.

 

Am Ende sprang ein nicht unverdienter Auswärtserfolg für den SVO heraus, welcher somit den ersten Dreier in der noch jungen Kreisligasaison einfahren konnte und sich nach zwei Spieltagen mit vier Punkten im Soll befindet.

Foto zur Meldung: SVO feiert Auswärtserfolg in Karpfham
Foto: Der SVO um Stefan Pecher und Co. konnte beim ersten Auswärtsspiel in Karpfham einen 2:0 Erfolg verbuchen. Foto: Hönl/FuPa

Sommervorbereitung - Die Zusammenfassung

(17.07.2017)

Nach einer ausgiebigen Meisterfeier und dem daraus resultierenden Aufstieg des SVO in die Kreisliga begann gut fünf Wochen vor Saisonstart die Vorbereitung für die Mission Kreisliga. Über die Sommerpause hatte sich auch im Lager des SVO einiges getan: Georg Charly Ellinger, welcher den SVO als Co-Trainer in die Kreisliga führte, verabschiedete sich. Ihn ersetzte ein alter Bekannter beim SVO: Josef Anzenberger. Auch personell tat sich bei der Mannschaft das ein oder andere: Michael Schiefer, Flo Feichtinger und Roland Kirchberger stehen dem SVO zunächst nicht mehr oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Aber auch einen Neuzugang konnte die Tanzer-Elf präsentieren: Torhüter Philipp Triebe kam vom SV Riedlhütte, dazu stoßen mit Stefan Winter, Matthias Obermeier, Jonas Schweiberger, Oliver Schmidbauer und Michael Streifinger weitere Neuzugänge vom SG-Partner aus Nammering.

 

Beim ersten Test gegen den Aufsteiger aus Altreichenau/Bischofsreut präsentierte sich das Team bereits in guter Verfassung und konnte mit einem 2:2 Remis in die neue Vorbereitung starten. Beim 2. Testspiel in Hutthurm musste sich unsere Elf dann mit 0:2 geschlagen geben und man merkte, dass die ein oder andere Feinabstimmung noch fehlte. Beim Nachbarn aus Tittling überzeugte man dann jedoch einige Tage später und konnte den Absteiger aus der Bezirksliga mit 2:1 besiegen. Auch im Pokal lief es zunächst rund für die Elf von Trainer Sebastian Tanzer: Nach Siegen über den FC Otterskirchen und die DJK Haselbach stand man in der 3. Runde und dort traf man auf die Elf des 1. FC Passau. Gegen den Bezirksligisten zog man dann aber leider deutlich den Kürzeren. Das letzte Vorbereitungsspiel bestritten die Jungs gegen den SV Zenting. Im Duell der beiden Kreisligaaufsteiger präsentiere sich unser Team stark und konzentriert und konnte am Ende einen ungefährdeten 5:1 - Erfolg verbuchen. 

 

Alles in allem verlief die Vorbereitung weit aus positiv, zwar mit Höhen und Tiefen, doch der SVO präsentierte sich gut gewappnet für die anstehenden Aufgaben in der Kreisliga Passau.  

Foto zur Meldung: Sommervorbereitung - Die Zusammenfassung
Foto: Beim Test gegen den FC Tittling konnte der SVO um Daniel Stömmer einen 2:1 - Erfolg einfahren. Foto: Hönl/FuPa

SVO schießt Schalding aus dem Aufstiegsrennen

(15.05.2017)

Nach einem 1:1 Remis beim FC Alkofen bekam es der SVO am vorletzten Spieltag der Kreisklasse Passau erneut mit einem schweren Brocken zu tun. Der Tabellendritte aus Schalding war zu Gast in Oberpolling und wollte mit einem Erfolg selbst seine Chancen um den Aufstieg bewahren. Der SVO konnte jedoch seinerseits mit einem Erfolg einen weiteren Schritt in Richtung Titelgewinn machen und zumindest schon Mal den Relegationsplatz fest eintüten.

 

Die Anfangsphase war zunächst ausgeglichen, doch die Gäste aus Schalding zeigten, dass diese unbedingt einen Erfolg mitnehmen wollten. Nach nur sechs gespielten Minuten dann der Schock für die Hausherren, denn der Gast ging bereits früh in dieser Partie in Führung. Doch die Antwort der Hausherren erfolgte prompt: Nur wenige Sekunden nach dem frühen Rückstand glich Christoph Brenninger per Kopf aus und stellte somit das Ergebnis wieder auf Anfang. In der Folge präsentierte sich der SVO offensiv sehr stark und drängte die Gäste zunehmend in die Defensive. Nach einem Konter stand Oberpollings Daniel Eder ganz alleine vor der Kiste der Gäste und dieser blieb cool und schob überlegt ein zur Führung für die Tanzer-Elf. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte der Tabellenführer dann sogar auf 3:1, als ein Eckball von Fabian Hönl den Kopf von Stefan Pecher fand und dieser mit dankbarer Mithilfe der Gäste-Defensive den Ball im Tor unterbringen konnte. Auch in der Folge hatte der SVO noch weitere gute Tormöglichkeiten, doch bis zur Halbzeit blieb es beim 3:1 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste jedoch engagierter aus der Kabine und nur wenige Minuten nach Wiederbeginn verkürzten diese auf 2:3. Doch auch vom erneuten Gegentreffer ließ sich die Heimelf nicht unterbringen und nach einer guten Stunde war es Kapitän Fabian Hönl, welcher durch seinen Treffer den alten Abstand von zwei Toren wiederherstellte. In der Schlussphase entwickelte sich ein hin und her zwischen den beiden Teams und die rund 400 Zuschauer in Oberpolling erlebten dramatische Schlussminuten. Erst konnte der Gast durch einen Treffer auf 3:4 verkürzen, doch kurz vor Ende war es Michael Kurz, welcher mit seiner Vorlage Sebastian Grasmüller bediente und dieser den Ball zum 5:3 im Tor unterbrachte. Doch in der Nachspielzeit kassierte die Heimelf erneut einen Gegentreffer und somit mussten die Fans des SVO und natürlich auch die Verantwortlichen bis zum Schluss zittern. Am Ende reichte es jedoch für den SVO, welcher mit diesem Erfolg einen Mitstreiter im Kampf um den Aufstieg aus dem Rennen werfen konnte und somit selbst weiterhin alle Chancen auf die Meisterschaft in der eigenen Hand hat.

 

Der SVO II verlor sein Spiel gegen den FC Schalding II am Ende deutlich mit 0:6 und rutschte in der Tabelle damit auf den 7. Tabellenrang ab.

Foto zur Meldung: SVO schießt Schalding aus dem Aufstiegsrennen
Foto: War nur selten zu stoppen: Oberpollings Joker Michael Kurz half mit einer Vorlage zum wichtigen Erfolg gegen den FC Schalding bei. Foto: Hönl/FuPa

Remis im Topspiel - SVO festigt Tabellenführung

(08.05.2017)

Nach einem mageren 2:2 gegen den FC Passau II stand am vergangenen Wochenende das Topspiel der Kreisklasse Passau für die Elf von Trainer Sebastian Tanzer an. Zu Gast beim FC Alkofen wollte der SVO seine Führungsposition in der Tabelle verteidigen und somit einen weiteren Schritt im Kampf um den Aufstieg vollziehen.

 

Bei traumhaften Temperaturen und optimalem Fußballwetter begann das Spiel von beiden Teams jedoch zunächst abwartend. Der Gast aus Oberpolling, welcher bis auf Michael Schiefer, der verletzungsbedingt passen musste, in Bestbesetzung antrat, versuchte seinerseits zunächst in der Defensive sicher zu stehen. Dies gelang in den ersten Minuten noch relativ gut, doch in der achten Spielminute gingen die Hausherren nach einem Eckball in Führung. Der Gast aus Oberpolling zeigte sich jedoch keinesfalls geschockt und nur wenige Minuten darauf bediente Michael Ellinger seinen Sturmkameraden Stefan Pecher, welcher vor dem Kasten der Hausherren eiskalt blieb und zum Ausgleich einnetzen konnte. Das Spiel war also wieder offen und auch in der Folge versuchten beide Teams offensiv aufzuspielen. Die beste Tormöglichkeit hatte jedoch der FCA kurz vor der Pause, als Dominik Wurm einen Freistoß aus rund 20 Metern hervorragend parierte und somit das Remis für seine Farben hielt. Mit einem 1:1 ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es zunächst der SVO, welcher offensiv aus der Kabine kam und seinerseits auf die Führung drängte. Vor dem Tor der Hausherren fehlte jedoch dann die Durchschlagskraft und die Genauigkeit der letzten Pässe und so blieb es zunächst beim Remis. In der Schlussphase hatte dann Stefan Pecher die beste Chance für den SVO, doch sein Schuss, welcher noch abgefälscht wurde, konnte der Keeper der Hausherren an die Querlatte lenken. Doch auch der FCA kam in den letzten Minuten der Partie nochmals zu der ein oder anderen guten Tormöglichkeit, doch Dominik Wurm im Kasten des SVO erwischte eine Sahnetag und parierte mehrmals glänzend. In der Nachspielzeit gab es dann nochmals einen Aufreger: Nach einem Foul an Daniel Stömmer erhielt der SVO einen Freistoß zugesprochen, doch Anstelle einer zweiten Verwarnung für den Defensivmann der Hausherren, gab es plötzlich rot für Oberpollings Flo Feichtinger, welcher nach einer angeblichen Tätlichkeit den Platz vorzeitig verlassen musste und somit in den nächsten wichtigen Spielen voraussichtlich fehlen wird. Am Ende blieb es bei einem 1:1, welches aufgrund der Spielanteile und der Chancen auch in Ordnung ging. Der SVO festigte mit diesem Punktgewinn den ersten Tabellenrang und kann theoretisch bereits gegen den FC Schalding am kommenden Spieltag die Meisterschaft perfekt machen, dafür bräuchte es jedoch einen Punktverlust des FC Alkofen und natürlich einen Sieg der Ellinger-Elf im Heimspiel gegen den FC Schalding.

 

Das Spiel der zweiten Mannschaft musste aufgrund von Spielermangel seitens des SV Oberpolling abgesagt werden und endete somit X:0 für den FC Alkofen II.

Foto zur Meldung: Remis im Topspiel - SVO festigt Tabellenführung
Foto: Erzielte den Ausgleich für seine Farben: Oberpollings Torjäger Stefan Pecher. Foto: Hönl/FuPa

3:0-Erfolg in Kirchberg v.W.: SVO festigt Tabellenspitze

(24.04.2017)

Nach dem 4:0-Erfolg über das Tabellenschlusslicht aus Schalding-Heining musste unser Team am vergangenen Spieltag beim nächsten Kellerkind ran. Dieses Mal war der SVO zu Gast beim DJK-SV Kirchberg v.W. und auch dort wollte die Tanzer-Elf weitere Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln. Personell konnte Trainer Sebastian Tanzer dabei aus den Vollen schöpfen, alle Akteure des Kaders waren fit.

 

Die ersten Minuten in Kirchberg v.W. verliefen zunächst abwartend, beide Teams gingen zunächst kein Risiko und sahen die rund 150 Zuschauer zunächst nur wenige Torchancen. Der Gast aus Oberpolling war zwar spielerisch oben auf, doch es fehlten auch hier die Tormöglichkeiten in der Anfangsphase. Auch im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte tat sich zunächst nur wenig, zwar hatte der SVO einige gute Chancen, doch zählbares sprang erstmal nicht dabei heraus. Die Hausherren aus Kirchberg v.W. wollten vor allem in der Defensive Sicherheit schaffen und dies gelang über weite Teil der ersten 45 Minuten gut. So ging es auch torlos in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SVO die Schlagzahl und drängte nun auf die Führung, doch zunächst tat sich noch nichts. Nach einer guten Stunde war es dann Flo Feichtinger, welcher im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für den Gast aus Bolling. Stefan Pecher trat an und verwandelte eiskalt zum 1:0 für seine Farben. Nach dem ersten Treffer übernahm der Gast nun immer mehr das Spielgeschehen und erspielte sich weitere gute Torchancen. In der Schlussphase war es wieder Flo Feichtinger, welcher dieses Mal mit einem Solo in den Strafraum einzog und den mitgelaufenen Stefan Pecher bediente, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste und somit den SVO mit 2:0 in Führung brachte. Das Spiel war nach den beiden Treffern entschieden, denn von den Hausherren kam nur selten gefährliches in der Offensive. Kurz vor dem Ende vollstreckte dann Flo Feichtinger selbst noch und konnte mit seinem Tor den 3:0 Endstand markieren. Mit drei Punkten im Gepäck reiste der SVO zurück nach Oberpolling und konnte somit die Tabellenführung vor dem FC Alkofen verteidigen.

 

Die zweite Mannschaft verlor ihr Spiel gegen den DJK-SV Kirchberg v.W. II mit 1:4. Den Treffer für die Elf von Trainer Markus Sterl erzielte hierbei Simon Biber. Der SVO II bleibt jedoch, auch durch diese Niederlage, weiter auf Tabellenplatz fünf.

Foto zur Meldung: 3:0-Erfolg in Kirchberg v.W.: SVO festigt Tabellenspitze
Foto: War mit zwei Vorlagen und einem Treffer maßgeblich am Erfolg des SVO beteiligt: Sturmtank Flo Feichtinger. Foto: Hönl/FuPa

Dramatische Schlussphase: SVO siegt spät in Hofkirchen

(10.04.2017)

Nach einem knappen 2:1-Erfolg über den SC Sandbach musste unser Team am vergangenen Spieltag auswärts beim SV Hofkirchen ran. Die Tanzer-Elf, welche sich im Kampf um den Aufstieg keine Fehler erlauben durfte, reiste nach zwei Erfolgen am Stück mit viel Selbstvertrauen zum SV Hofkirchen.

 

Die Anfangsphase gehörte jedoch klar den Hausherren, welche sich sehr effektiv zeigten und gleich mit deren ersten Tormöglichkeit in Führung gehen konnten. Der SVO, welcher vor allem im Mittelfeld Probleme hatte, tat sich schwer, ins Spiel zu finden und nur wenige Minuten nach der Führung konnten die Hausherren nachlegen und den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen. Erst dann fanden auch die Gäste aus Oberpolling besser ins Spiel und erspielten sich ihrerseits gute Tormöglichkeiten, doch vor der Kiste der Hausherren zeigte der SVO starke Schwächen und ließ beste Torchancen liegen. Nach einer halben Stunde dann der nächste Schock für den Gast, denn nach einem Klärungsversuch landete der Ball aus rund 16 Meter vor den Füßen eines Spielers des SVH, welcher den Ball im Tor unterbringen konnte und somit sogar das 3:0 für den Außenseiter erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine und es war klar, wollte der SVO hier noch zählbares mitnehmen, so musste eine deutliche Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten her. Nach der Pause sah man dann jedoch einen komplett anderen Gast aus Oberpolling, welcher aggressiv und zielstrebig nach vorne spielte. Nur rund zehn Minuten nach Wiederbeginn war es Stefan Pecher, welcher mit seinem Treffer den SVO zurück ins Spiel bringen konnte. Wiederum nur Augenblicke später war der Ball erneut im Tor der Hausherren und dieses Mal war es Michael Ellinger, welcher den Treffer erzielte. Durch einen Blitzschlag war der SVO auf einmal zurück im Spiel und auch in der Folge zeigte sich die Ellinger-Elf bärenstark und hatte Chancen im Minutentakt, doch der Keeper der Hausherren hatte einen Sahnetag und parierte abermals erfolgreich. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei dem 3:2 für die Hausherren, doch dann entwickelten sich dramatische Schlussminuten in Hofkirchen. Erst konnte Daniel Stömmer einen Freistoß, welcher perfekt getreten war, zum Ausgleich für den SVO verwandeln, doch nur Momente später schlugen die Hausherren zurück und stellten den alten Torabstand wieder her. Doch auch die schockte den Gast aus Oberpolling nicht, denn nur eine Minute später verwandelte Stefan Pecher einen Freistoß direkt und erzielte somit wieder den Ausgleich für seine Farben. In den letzten Minuten zeigte sich dann, dass der SVO nicht nur kämpferisch überlegen war, denn nur zwei Minuten nach dem Ausgleich war es wieder Stefan Pecher, welcher mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag das Spiel für den SVO drehte. Die Hausherren aus Hofkirchen versuchten sich zwar nochmals gegen die Niederlage zu stemmen, doch der SVO war einfach zu stark im zweiten Durchgang und ließ defensiv nichts mehr zu. Kurz vor dem Ende erlöste Daniel Wurm mit seinem Treffer die mitgereisten Fans und erzielte das 6:4 für den SVO, welches zugleich auch der Endstand in einem hochdramatischen Spiel war.

 

Auch die zweite Mannschaft des SVO konnte einen Erfolg in Hofkirchen verbuchen. Die Sterl-Elf setzte sich durch die Tore von Alexander Hidringer (2x), Peter Haim, Michael Hochleitner und Michael Kurz (Elfmeter) am Ende mit 5:4 gegen den SVH II durch und konnte somit auf Tabellenplatz fünf hochklettern. 

Foto zur Meldung: Dramatische Schlussphase: SVO siegt spät in Hofkirchen
Foto: Stefan Pecher war mit seinen drei Treffern maßgeblich am Erfolg des SVO in Hofkirchen beteiligt. Foto: Hönl/FuPa

Rückblick auf die Wintervorbereitung

(19.03.2017)

Nach guten zwei Monaten Winterpause und einigen Hallenturnieren begann für den SVO Mitte Februar die Vorbereitung für die restliche Spielzeit 16/17 in der Kreisklasse Passau. Rund fünf Wochen Vorbereitungszeit mit einigen Trainingseinheiten stand nun für die Spieler um Trainer Sebastian Tanzer auf dem Programm, um sich für den Saisonstart am 26. März gegen die DJK Passau-West fit zu machen.

 

Neben einigen Trainingseinheiten standen jedoch auch zahlreiche Testspiele und ein Pokalspiel auf dem Programm. Das erste Testspiel gegen den SV Bischofsmais musste jedoch abgesagt werden, da zahlreiche Spieler an diesem Wochenende nicht zur Verfügung standen. Eine Woche später ging es dann im Totopokal-Viertelfinale gegen den Bezirksligisten aus Salzweg. Man merkte, dass der SVO noch am Anfang der Vorbereitungsphase stand und der FCS sich bereits einige Wochen mehr in der Vorbereitung befand, doch trotzdem konnte unser Team eine solide Leistung zeigen. Am Ende hieß es dann jedoch 2:6 aus Sicht der Tanzer-Elf, welche vor allem gegen Ende der Partie mit den schwindenden Kräften zu kämpfen hatte. Dies sah beim Testspiel in Zenting, welches wieder eine Woche später stattfand, deutlich anders aus. Der SVO um Kapitän Fabian Hönl präsentierte sich deutlich verbessert und landete einen souveränen 5:0-Erfolg.

 

Wie jedes Jahr stand auch heuer wieder ein Trainingslager auf dem Programm. Dieses Mal ging es nach Spital an der Drau (Österreich). Dort sollten sich die Kicker des SVO unter optimalen Trainingsbedingungen den letzten Feinschliff holen, um somit im Kampf um den Aufstieg optimal vorbereitet zu sein.

 

Die Generalprobe fand dann eine Woche später gegen den TSV Schönberg statt. In einem ausgeglichenen Spiel, in dem beide Mannschaften gute Chancen auf den Sieg hatten, kam es am Ende zu einem 1:1 Unentschieden. Den Treffer für den SV Oberpolling erzielte Daniel Wurm.

Foto zur Meldung: Rückblick auf die Wintervorbereitung
Foto: Der SV Oberpolling um Spielertrainer Sebastian Tanzer geht nach einer soliden Vorbereitung gestärkt in die anstehenden Spiele. Foto: Hönl/FuPa

0:1-Pleite in Thyrnau: SVO rutscht in der Tabelle ab

(09.11.2016)

Nach einem Remis gegen den FC Obernzell-Erlau wollte der SVO am letzten Spieltag vor der Winterpause nochmals punkten. Zu Gast bei der SG Thyrnau/Kellberg konnte Coach Sebastian Tanzer fast aus den Vollen schöpfen, lediglich Daniel Wurm und Dominik Wurm standen den Grün-Weißen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

In der Anfangsphase sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasen in Thyrnau zunächst eine ausgeglichene Partie. Die Hausherren fanden dann jedoch besser in die Partie und konnten noch in der Anfangsphase den ersten Treffer erzielen. Der Gast aus Oberpolling ließ sich jedoch zunächst nicht durch den Rückstand unterkriegen und spielte seinerseits frech nach vorne auf und kam ebenso zu den ersten Tormöglichkeiten. Zunächst fehlte es jedoch noch an der Genauigkeit im Abschluss bei den Gästen. Bis zur Halbzeitpause blieb die Partie zunächst ausgeglichen, Tore konnten die Zuschauer jedoch keine mehr bejubeln und so gingen die Hausherren aus Thyrnau/Kellberg mit einer knappen Führung in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel wollte der SVO den frühen Ausgleichstreffer erzielen, doch die Defensive der Hausherren bot nur selten Torchancen für den Gast. Nach einer knappen Stunde erhielt der SVO dann einen Foulelfmeter zugesprochen, welchen Stefan Pecher jedoch nicht verwandeln konnte und so blieb es weiterhin beim Rückstand für den Gast aus Oberpolling. Die Heimelf setzte ihrerseits alles daran in der Defensive sicher zu stehen und lauerte auf Konter und Räume, welche sich mit zunehmender Spieldauer vermehrt ergaben, da der Gast aus Oberpolling immer offensiver wurde. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei dem knappen Ergebnis und so langsam aber sicher rannte dem SVO die Zeit davon. Die Ellinger-Elf versuchte zwar bis zum Schluss nochmals alles, doch am Ende blieb es bei der 0:1 Niederlage aus Sicht des SVO, welcher dadurch den zweiten Tabellenrang an den Konkurrenten aus Alkofen verlor.

 

Die zweite Mannschaft des SVO verlor ihr Spiel gegen die SG Thyrnau/Kellberg II am Ende mit 2:4. Die beiden Tore für die Sterl-Elf erzielte Michael Hochleitner. Der SVO II überwintert somit mit 16 Punkten auf dem 7. Tabellenrang in der Kreisklasse Passau-Reserve.

Foto zur Meldung: 0:1-Pleite in Thyrnau: SVO rutscht in der Tabelle ab
Foto: Zum Abschluss der Herbstrunde verlor der SVO gegen die SG Thyrnau/Kellberg mit 0:1. Foto: Hönl/FuPa

Ein neuer Trainingsausweichplatz entsteht

(25.10.2016)

Durch viele fleißige Hände ist es nun so weit: der Trainings-ausweichplatz ist so gut wie fertig. Da wir einen top Bauleiter zu den Unseren zählen dürfen, konnte nichts schief gehen. Vielen Dank Herr Reinhard Haupt für deine große Hilfe und die viele Zeit, die du für diesen Platz geopfert hast.

Bedanken möchten wir uns auch bei den Helfern Markus Sterl und Franz Eigenseher die wie selbstverständlich bei diesem Projekt mitgewirkt haben. Und nun noch ein besonderes Dankeschön: Lieber Joachim Kleißer, der SV Oberpolling bedankt sich aufs Herzlichste bei dir für die ungezählten Stunden an 5 Samstagen, die du für den Sportverein geopfert hast. Du bist mit Freude im Bagger gesessen um diesen Trainingsplatz zu ermöglichen. Sakrischen Dank.

Den Bagger stellte die Firma Roland Schaffner kostenlos zur Verfügung. An dieser Stelle natürlich auch ein riesiges Dankeschön an Roland, der für die Belange vom SVO immer ein offenes Ohr hat.

Es ist sehr schön unter unseren Anhängern soviel uneigennützige Hilfe erfahren zu dürfen. Nur so kann ein Verein bestehen.

 

In diesem Sinne an alle: " Vergelt's Gott! "

Foto zur Meldung: Ein neuer Trainingsausweichplatz entsteht
Foto: Trainingsausweichplatz

Oberpolling feiert späten Erfolg in Patriching

(24.10.2016)

Nach neun Spielen ohne Niederlage reiste unsere Elf am vergangenen Spieltag zur DJK Eintracht Patriching und auch dort wollte die Tanzer-Elf ihre Serie weiter ausbauen. Die Hausherren, welche im Kampf gegen den Abstieg dringendst auf Punkte angewiesen waren, wollten ihrerseits alles daransetzen, einen notwendigen Erfolg zu verbuchen.

 

Der Gast aus Oberpolling, welcher ohne Sebastian Gramüller, Daniel Wurm, Michael Schiefer und Michael Kurz auskommen musste, begann in der Anfangsphase zurückhaltend und versuchte zunächst in der Defensive Stabilität zu erlangen. Die Hausherren fanden besser in die Partie und bereits nach 12 gespielten Minuten konnten diese den ersten Treffer bejubeln, denn nach einem Schuss aus rund 30 Meter landete der Ball im Tor von Dominik Wurm. Auch in der Folge tat sich der Gast aus Oberpolling sehr schwer ins Spiel zu finden, denn die Hausherren zeigten sich bissig und aggressiv. Die wohl beste Chance für den SVO hatte Michael Ellinger kurz vor der Pause, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei und so blieb es zunächst bei der nicht unverdienten Führung für den Außenseiter. Auch in der zweiten Spielhälfte tat sich die Elf von Co-Trainer Charly Ellinger zunächst schwer, doch mit zunehmender Spieldauer häuften sich die Vorstöße des SVO. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es jedoch bei der Führung für die Hausherren, doch in der 76. Minute fand ein hoher Ball Patrick Ehrenthaler und dieser vollstreckte am langen Pfosten zum Ausgleich für den SVO. In der Folge drängte der Gast auf die Führung und die Hausherren konnten kaum noch für Entlastung sorgen und kurz vor Spielende tankte sich Flo Feichtinger durch und bediente mit einem schönen Querball Stefan Pecher, welcher keine Probleme hatte, den Ball im Netz unterzubringen und somit seine Farben in Führung zu schießen. Die DJK Eintracht Patriching versuchte zwar nochmals alles, doch am Ende blieb es bei einem 2:1 Erfolg für den SV Oberpolling, welcher jedoch nicht sein bestes Spiel in dieser Saison zeigte, doch am Ende mit einem blauen Auge davonkam. 

 

Die zweite Mannschaft des SVO konnte ihr Spiel gegen die DJK Eintracht Patriching II mit 3:1 gewinnen. Die Tore für den SVO II schossen Michael Hochleitner (2x) und Alexander Hidringer. Die Sterl-Elf rangiert mit 13 Punkten aktuell auf dem siebten Tabellenrang in der KK Passau-Reserve.

Foto zur Meldung: Oberpolling feiert späten Erfolg in Patriching
Foto: In einem kampfbetonten Spiel konnte der SVO um Torschütze Patrick Ehrenthaler am Ende mit 2:1 gegen die DJK Eintracht Patriching gewinnen. Foto: Hönl/FuPa

SVO auch in Aunkirchen nicht zu stoppen

(10.10.2016)

Nach einem 4:2 Erfolg über den FC Alkofen musste unser Team zum Abschluss der Hinrunde auswärts beim FC Aunkirchen ran. Das Spiel, welches zunächst als Heimspiel geplant war, musste auf Grund der Platzverhältnisse in Oberpolling gedreht werden und fand damit in Aunkirchen statt. Personell musste die Tanzer-Elf in diesem wichtigen Spiel auf Kapitän Fabian Hönl, Daniel Wurm, Michael Ellinger und Manuel Gschwendtner verzichten.

 

Die Anfangsphase gehörte den Hausherren aus Aunkirchen, welche besser in die Partie fanden und sich die ersten Tormöglichkeiten erspielten. In der 11. Minute fand ein hoher Ball den Angreifer der Hausherren, welcher den Ball über den herauskommenden Keeper Dominik Wurm beförderte und zur frühen Führung für die Heimelf einnetzen konnte. Doch dies war sowas wie ein Signal für die Gäste aus Oberpolling, denn in der Folge fand die Tanzer-Elf besser in die Partie und hatte ihrerseits die ersten guten Tormöglichkeiten. Nur sechs Minuten nach der Führung tankte sich Flo Feichtinger durch die Abwehrreihe der Hausherren und bediente Stefan Pecher, welcher keine Probleme hatte, den Ball zum Ausgleich über die Torlinie zu bringen. In der Folge spielte dann zunehmend nur noch der Gast aus Oberpolling auf und nach einer guten halben Stunde war es wieder Stefan Pecher, welcher nach einer Vorlage von Sebastian Tanzer den Ball ins Tor bringen konnte. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte der Spielertrainer nach einem strammen Linksschuss dann selbst auf 3:1. Auch in der zweiten Spielhälfte bestimmte nun der SVO das Geschehen und durch einen Doppelpack von Sturmtank Flo Feichtinger war die Partie bereits nach knapp 70 Minuten entschieden. Von den Hausherren kam im zweiten Spielabschnitt nur noch wenig und so war die Defensive des SVO nur selten gefordert. Auch in der Schlussphase hatte der SVO noch weitere gute Torchancen, um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben, doch am Ende blieb es bei dem 5:1 Erfolg für den Gast aus Oberpolling, welcher die Hinrunde somit mit 8 Siegen, 3 Remis und 2 Niederlagen auf dem zweiten Tabellenrang beendet.

 

Die Reserve des SVO musste personell arg geschwächt eine 0:5 Niederlage bei der zweiten Mannschaft des FC Aunkirchen einstecken und befindet sich zum Ende der Hinrunde mit 10 Punkten auf dem 6. Tabellenrang.

Foto zur Meldung: SVO auch in Aunkirchen nicht zu stoppen
Foto: Spielertrainer Sebastian Tanzer traf für den SVO beim Erfolg in Aunkirchen. Foto: Hönl/FuPa

B-Junioren der SG Nammering in neuem Outfit

(09.10.2016)

Die Fa. Ecom Electronic Components Trading GmbH aus Eging a. See stattete die B-Jugend der SG Nammering mit neuen Trikots aus. Auf dem Bild Geschäftsführer Jürgen Ellinger (hi. re.) nach der Übergabe am vergangenen Wochenende. Das Team weihte die neuen Trikotes mit einem 1:0-Heimerfolg gegen den FC Salzweg auch gleich erfolgreich ein.

Die B-Junioren der SG Nammering bedanken sich recht herzlich bei Jürgen Ellinger und der Fa. Ecom Electronic Components Trading GmbH für die großzügige Unterstützung!

Foto zur Meldung: B-Junioren der SG Nammering in neuem Outfit
Foto: B-Junioren SG Nammering in neuem Outfit

B-Junioren der SG Nammering im Audi-Sportpark Ingolstadt

(07.10.2016)

Die Fußball-Superstars von morgen live erleben! Dieser Wunsch ging für die Jugendkicker der SG Nammering am vergangenen Freitag in Erfüllung. Im Rahmen der U21-EM-Qualifikation trat das deutsche Team um Leroy Sane (Manchester City), Maxi Arnold (Wolfsburg), Serge Gnabry (Werder Bremen), Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Mitchell Weiser (Hertha BSC) usw. im Audi-Sportpark Ingolstadt gegen die Mannschaft aus Russland an und siegte verdient mit 4:3.

12. Mann waren dabei vor allem die Jugendlichen der SG Nammering, die das Spiel aus der ersten Sitzreihe bestens beobachten und ihre Stars am Spielfeldrand lautstark anfeuern konnten.

Ermöglicht haben diesen gelungenen Ausflug die Fa. Uhrmann Reisen, Fürstenstein, die den Bus zur Verfügung stellte, sowie der Verein „Jugendsport statt Drogen“, dessen 1. Vorsitzender Berthold Musselmann an das Team eine Spende in Höhe von EUR 300,00 übergab (Foto links).

Die B-Junioren der SG Nammering bedanken sich recht herzlich für diese Unterstützung!

[Ausflug B-Jugend zur U21 Qualifikation]

Foto zur Meldung: B-Junioren der SG Nammering im Audi-Sportpark Ingolstadt
Foto: B-Junioren der SG Nammering im Audi-Sportpark Ingolstadt

Schlammschlacht in Polling: SVO schlägt Alkofen

(04.10.2016)

Nach einem 2:2 im Spitzenspiel gegen den FC Schalding musste unser Team bereits zwei Tage später erneut auf den Rasen. Im Nachholspiel gegen den FC Alkofen wollte die Tanzer-Elf den Anschluss an die Spitze aufrechterhalten und den Verfolger auf Distanz halten. Trainer Sebastian Tanzer konnte an diesem Spieltag aus dem Vollen schöpfen, denn alle Akteure waren einsatzbereit.

 

Auf einem, durch starke Regenfälle, sehr schwierig zu bespielbarem Untergrund erwischten die Hausherren den besseren Start in die Partie, denn bereits nach 21 Minuten konnte Fabian Hönl mit einem sehenswerten Treffer seine Farben in Führung bringen. Auch in der Folge blieb die Tanzer-Elf stets konzentriert und belohnte sich nach einer guten halben Stunde erneut dafür, auch wenn dieses Mal die Defensive des FCA freundlich mithalf: Eine verunglückte Kopfballrückgabe segelte am herauskommenden Keeper der Gäste vorbei und zur 2:0 Führung der Hausherren ins Tor. Noch vor der Pause war es dann erneut Fabian Hönl, welcher mit seinem zweiten Treffer in der Partie bereits früh für eine Vorentscheidung sorgen konnte, so dachten sich dies die Zuschauer zumindest. Auch nach dem Seitenwechsel durften zunächst die Hausherren wieder jubeln, denn nach einem Handelfmeter netzte Michael Kurz souverän zum 4:0 ein. Die Partie schien nach gut 50 Minuten entschieden, doch die Gäste aus Alkofen gaben sich keineswegs auf und der SVO ließ in der Folge nach, welches sich nach einer guten Stunde durch das 1:4 rächte. Der Gast aus Alkofen übernahm nun mehr und mehr das Spiel und drängte offensiv nach vorne. Nach 72 Minuten kamen die Gäste sogar zum 2:4, als eine Hereingabe des Gästestürmers durch einen eigenen Mann des SVO im Tor landete. Der SVO war in dieser Phase defensiv zu instabil und konnte auch kaum mehr für Entlastung sorgen und so drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb die Partie nochmals spannend, doch am Ende blieb es bei einem 4:2 Erfolg für den SVO, welcher den Grundstein in der ersten Halbzeit hierfür legen konnte.

Foto zur Meldung: Schlammschlacht in Polling: SVO schlägt Alkofen
Foto: Auf schwer zu bespielbarem Untergrund setzte sich der SVO um Kapitän Fabian Hönl gegen den FC Alkofen durch. Foto: Hönl/FuPa

5:1 - SVO baut Siegesserie auch in Passau weiter aus

(19.09.2016)

Nach vier Siegen in Folge reiste unser Team am 10. Spieltag der Kreisklasse Passau zur Bezirksligareserve des 1. FC Passau. Gegen den im unteren Tabellendrittel festhängenden 1. FCP II wollte unser Team den fünften Sieg in Serie feiern, doch nach dem Erfolg des 1. FCP II gegen die Westler war Vorsicht geboten. Die Elf von Trainer Sebastian Tanzer konnte fast in Bestbesetzung antreten, lediglich Michael Schiefer fehlte dem SVO noch verletzungsbedingt.

 

Auf dem Kunstrasenplatz am Döbldobl erwischte der SVO bei regnerischem Herbstwetter einen perfekten Start, denn nach nur drei gespielten Minuten fand Stefan Pechers Querball den wiedergenesenen Michael Kurz, welcher den Torhüter der Hausherren umkurvte und den Ball zur frühen Führung für den Gast im Tor unterbringen konnte. In der Folge tat sich der Favorit aus Oberpolling jedoch sehr schwer, denn die Hausherren waren keineswegs geschockt von dem frühen Gegentreffer und drängten ihrerseits offensiv nach vorne. Zunächst haperte es jedoch beim 1. FC Passau II an der Genauigkeit in der Offensive und so blieb es bis tief hinein in die erste Spielhälfte bei der knappen Führung für den Gast. Die Tanzer- und Ellinger-Elf, welche mit einem Erfolg wieder weiter an die Tabellenspitze herankommen könnte, tat sich jedoch bis zum Ende der ersten Halbzeit sehr schwer und es kam offensiv nur wenig. Die beste Chance hatte dann jedoch Michael Kurz auf dem Fuß, als dieser alleine vor dem Keeper der Hausherren auftauchte, den Ball jedoch nicht im Tor versenken konnte. Es blieb zunächst bei einer knappen Führung für den SVO, welches zugleich auch das Halbzeitergebnis war. Auch die zweite Spielhälfte begann, wie bereits der erste Durchgang, mit einem frühen Treffer und wieder waren es die Gäste, welche jubeln konnten: Nach einem super Zuspiel von Flo Feichtinger stand Daniel Stömmer ganz alleine vor der Kiste und dieser behielt die Nerven und traf zum 2:0 für den SVO. Zunächst dachten viele, dass dies eine Art Vorentscheidung in der Partie war, doch die Hausherren zeigten sich auch hier wenig beeindruckt und nur wenige Minuten später nutzten diese eine Unachtsamkeit der Bollinger Defensive, um ihrerseits den Anschlusstreffer zu erzielen. In der Folge blieb das Spiel zunächst wieder offen, doch nur sieben Minuten später konnte Flo Feichtinger nach einem traumhaften Solo den Ball per Lupfer über die Linie befördern und somit den alten Abstand wiederherstellen. Nach dem 3:1 machte der 1. FCP II auf, welches jedoch immer mehr Räume für den SVO bot. Die Vorentscheidung fiel dann in der Schlussphase, als Stefan Pecher einen Fehler der Hausherrendefensive nutzen konnte und den Ball zum 4:1 versenkte. Nun war die Gegenwehr der Hausherren komplett gebrochen und zehn Minuten vor dem Ende konnte Michael Ellinger nach einem super Zuspiel von Michael Kurz sogar noch das 5:1 erzielen, welches zugleich auch der Endstand in dieser Partie war. Der SVO siegte nach einer starken zweiten Spielhälfte nicht unverdient gegen einen 1. FC Passau II, welcher in der ersten Spielhälfte ebenbürtig und teilweise sogar besser war, doch die Chancen in der Offensive nicht nutzen konnte. Mit dem fünften Sieg in Serie kletterte der SVO auf Rang zwei hoch und kann somit mit viel Selbstvertrauen in die nächsten beiden Spitzenspiele gegen den FC Schalding und den FC Alkofen gehen.

 

Foto zur Meldung: 5:1 - SVO baut Siegesserie auch in Passau weiter aus
Foto: Wieder einmal nicht zu stoppen war Oberpollings Flo Feichtinger, welcher in dieser Szene das 3:1 für seine Farben erzielen konnte. Foto: Hönl/FuPa

Dritter Sieg in Serie: SVO auch in Schalding erfolgreich

(05.09.2016)

Nach zwei Siegen in Serie musste unsere Mannschaft am 8. Spieltag der Kreisklasse Passau beim Tabellenschlusslicht in Schalding-Heining antreten und nach nur einem Auswärtszähler aus bisher drei absolvierten Partien wollte die Tanzer-Elf endlich den ersten Auswärtserfolg der Saison 2016/17 feiern.

 

Der SVO, welcher ohne Kapitän Fabian Hönl, Michael Kurz, Michael Ellinger und Michael Schiefer antreten musste, begann, wie bereits in den letzten beiden Partien, offensiv und druckvoll. Bereits in der achten Spielminute belohnte sich die Elf von Trainer Sebastian Tanzer für diesen druckvollen Beginn, denn nach einem Traumpass von Flo Feichtinger stand Linksaußen Daniel Stömmer vor der Kiste der Hausherren und dieser beförderte den Ball zur frühen Führung für den Gast ins Tor. Auch in der Folge hatte der SVO zunächst weitere gute Tormöglichkeiten, doch zunächst blieb es bei einer knappen 1:0 Führung. Nach einer schwungvollen Anfangsphase verflachte die Partie jedoch und die rund 100 Zuschauer sahen nur noch selten gefährliche Tormöglichkeiten. Von den Hausherren, welche dringendst auf Punkte angewiesen waren, kam über die komplette Strecke der ersten Halbzeit nur sehr wenig und so konnte sich der Gast aus Oberpolling vor allem auf die Offensive konzentrieren. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Oberpollings Daniel Wurm im Strafraum von den Beinen geholt und der Schiedsrichter entschied zurecht auf Strafstoß. Diese Chance ließ sich Stefan Pecher nicht nehmen und erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Auch nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen zunächst wenig, doch die Hausherren aus Schalding versuchten in der Folge offensiv gefährlicher zu werden, doch zunächst ohne Erfolg. Nach einer guten Stunde war es wieder der Gast aus Oberpolling, welcher den nächsten Treffer bejubeln konnte: Nach einer schönen Flanke von Stefan Pecher kam Daniel Wurm frei zum Kopfball und versenkte das runde Leder im Tor der Hausherren. Das Spiel war natürlich nach dem 3:0 entschieden, doch in der Schlussphase der Partie legte der SVO nochmal nach und Stefan Pecher konnte einen Doppelpack schnüren und das 4:0 erzielen. Die Hausherren, welche sich in der zweiten Spielhälfte etwas offensiver zeigten, blieben jedoch bis zum Schluss standhaft und wurden hierfür belohnt, denn in den letzten Spielminuten der Partie konnten diese durch zwei Treffer noch eine kleine Ergebniskosmetik betreiben. Für mehr reichte es jedoch nicht mehr und so feierte der SVO den dritten Sieg in Folge und arbeitet sich somit wieder heran an die vorderen Tabellenränge.

Foto zur Meldung: Dritter Sieg in Serie: SVO auch in Schalding erfolgreich
Foto: Brachte seine Farben bereits früh in Führung: Oberpollings Daniel Stömmer. Foto: Hönl/FuPa

6-Punkte Wochenende: SVO schlägt Sandbach und Hofkirchen

(31.08.2016)

Nach einer spielfreien Woche musste unser Team am vergangenen Wochenende gleich zweimal Farbe bekennen. Zunächst empfing die Tanzer-Elf am Freitag den Aufsteiger aus Sandbach, bevor am Sonntag der SV Hofkirchen seine Zelte in Oberpolling aufschlug.

 

Gegen den DJK-SC Sandbach startete unser Team schwungvoll in die Partie und dominierte zunächst das Spielgeschehen. Bereits in der Anfangsphase konnte Oberpollings Torjäger Flo Feichtinger seine Farben in Führung bringen und auch in der Folge hatten die Hausherren das Spiel gut unter Kontrolle. Der Gast aus Sandbach tat sich in der ersten Spielhälfte schwer offensiv gefährlich vor dem Tor von Dominik Wurm aufzutauchen, ganz im Gegenteil zu den Hausherren, welche auch nach dem Führungstreffer weiter Druck machten. Nach einer knappen halben Stunde war es dann Kapitän Fabian Hönl, welcher den Ball zur 2:0 Führung ins Netz befördern konnte und somit einen komfortablen Vorsprung für seine Farbe herausschoss. Nach dem Seitenwechsel fanden dann jedoch die Gäste immer mehr besser ins Spiel und die Heimelf tat in dieser Phase zu wenig. Nach einer guten Stunde rächte sich dies und die Gäste aus Sandbach konnten den 1:2 Anschlusstreffer aus deren Sicht erzielen. In der Folge wirkte der SVO nervös und unkonzentriert und nur wenige Minuten nach dem ersten Treffer folgte der Ausgleich für den Aufsteiger, welcher somit das Spiel binnen weniger Minuten ausgleichen konnte. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es dann bei einem 2:2, doch kurz vor Ende der Partie fand Daniel Stömmers Freistoß den eingewechselten Stefan Pecher und dieser konnte den Ball zum 3:2 Endstand über die Linie befördern.

 


 

Nur zwei Tage nach dem knappen Erfolg über den DJK-SC Sandbach musste die Elf von Co-Trainer Charly Ellinger bereits erneut ran, denn mit dem SV Hofkirchen wartete der nächste Gegner. Wie bereits zwei Tage zu vor begann der SVO auch hier wieder sehr schwungvoll und engagiert und auch dieses Mal war es Flo Feichtinger, welche seine Farben bereits in der Anfangsphase in Führung bringen konnte. Auch in der Folge beherrschte der SVO das Geschehen, doch versäumte zunächst nachzulegen und so konnten die Gäste nach einer guten halben Stunde durch einen Standard zurück in die Partie kommen und den Ausgleich erzielen. Doch dies schockte den SVO an diesem Tag nicht, denn nur kurz darauf war es wieder Flo Feichtinger, welcher mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den SVO wieder in Führung bringen konnte. Nach der Halbzeitpause drehte die Tanzer-Elf dann erst so richtig auf und durch einen Doppelpack von Stefan Pecher und ein Tor von Michael Kurz stand es bereits nach einer guten Stunde 5:1 aus Sicht der Hausherren. Zwar konnten die Gäste nur wenige Minuten darauf das 2:5 erzielen, doch mehr als eine kurze Momentaufnahme war dies nicht, denn die Hausherren hatten hier alles im Griff und in der Schlussphase erhöhten Kapitän Fabian Hönl und Daniel Wurm mit deren Treffern sogar auf 7:2 für den SV Oberpolling. Dies war auch der Endstand, welcher auch in dieser Höhe völlig in Ordnung ging, denn der SVO präsentierte sich über 90 Minuten eindrucksvoll und hätte mit einer besseren Chancenverwertung sogar noch höher gewinnen können.

Foto zur Meldung: 6-Punkte Wochenende: SVO schlägt Sandbach und Hofkirchen
Foto: Brachte den SVO gegen den DJK-SC Sandbach spät auf die Siegerstraße: Bollings Torjäger Stefan Pecher. Foto: Hönl/FuPa

0:2 in Passau West - SVO wartet weiter auf Auswärtserfolg

(16.08.2016)

Nach einem 2:2 gegen die SG Thyrnau/Kellberg reiste unser Team zum nächsten Auswärtsmatch nach Passau West und dort wollte die Tanzer-Elf endlich den ersten Auswärtserfolg der Saison 16/17 feiern. Verletzungsbedingt pausieren mussten Michael Kurz und Michael Ellinger, Sturmtank Stefan Pecher und Torhüter Dominik Wurm fehlten der Tanzer-Elf ebenso.

 

Die Anfangsphase in Passau West begann gleich umkämpft und die Zuschauer am Söldenpeterweg sahen von Anfang an eine enge Partie, in der die Gäste aus Oberpolling zunächst den besseren Start erwischten und sich die ersten Chancen der Partie erspielten. Auch im weiteren Spielabschnitt der ersten Hälfte hatte die Tanzer-Elf die besseren Chancen, doch es fehlte die Genauigkeit vor der Kiste und so blieb es zunächst bei einem torlosen Remis. Von den Hausherren kam anfangs nur wenig, erst kurz vor der Pause tauchten diese gefährlich vor dem Kasten von Manuel Strasser auf, doch auch hier kam zunächst nichts Zählbares dabei heraus. Mit einem Remis gingen somit beide Teams in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie offen, beide Teams hatten ihrerseits gute Tormöglichkeiten, um die Führung für deren Farben zu erzielen. Nach einer guten Stunde nutzten die Hausherren einen Fehler im Mittelfeld des SVO aus, um schnell gefährlich vor dem Tor von Strasser aufzutauchen und der Angreifer der DJK ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der Folge hatte der SVO jedoch weiterhin zahlreiche Tormöglichkeiten, doch die Chancenverwertung war an diesem Nachmittag ungenügend und so rannte der SVO bis tief hinein in die Schlussphase einem knappen Rückstand hinterher. Kurz vor dem Ende der Partie entschieden die Hausherren das Match zu deren Gunsten, doch auch hier mit freundlicher Mithilfe der Gäste aus Oberpolling, welche nach einem Stockfehler ansehen mussten, wie der Angreifer der DJK alleine auf den Kasten des SVO zulief und den Ball per Lupfer ins Tor beförderte. Am Ende stand die Tanzer-/Ellinger-Elf auch im dritten Auswärtsspiel ohne Erfolg da und durch diese Niederlage rutschte man in der Tabelle weiter tiefer hinab.

 

Der SVO II konnte nach einem 5:2 - Erfolg über die SG Thyrnau/Kellberg II auch bei der DJK Passau West II punkten. Am Ende teilten sich die Sterl-Elf und die Hausherren in einem spannenden Spiel die Punkte und trennten sich mit 3:3. Die Tore für den SVO II erzielten Simon Nowitschkow, Manuel Gschwendtner und Alexander Hidringer.

Foto zur Meldung: 0:2 in Passau West - SVO wartet weiter auf Auswärtserfolg
Foto: Sicherte seinen Farben gegen die SG Thyrnau/Kellberg noch einen Punkt: Oberpollings Kapitän Fabian Hönl. Foto: Hönl/FuPa

Oberpolling unterliegt auswärts Obernzell-Erlau

(08.08.2016)

Nach einem Erfolg über die DJK Patriching (Ergebnis 3:0) reiste unser Team zum zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison nach Obernzell und die Tanzer-Elf peilte dort den ersten Auswärtserfolg der noch jungen Saison an. Bei sommerlichen Temperaturen konnten Coach Sebastian Tanzer und Co-Trainer Charly Ellinger fast aus den Vollen schöpfen, lediglich Michael Kurz fehlte nach seiner Verletzung gegen Patriching.

 

Die Anfangsphase gehörte zunächst den Gästen aus Oberpolling, welche zwar das Spiel anfangs kontrollierten, doch selbst ebenfalls nur zaghaft vor dem Tor der Hausherren auftauchen konnten. In der 12. Minute kamen dann die Hausherren aus Obernzell & Erlau gefährlich vor die Kiste von Dominik Wurm und der Abschluss des Angreifers landete nach einer Unstimmigkeit in der Hintermannschaft des SVO zur 1:0 Führung für den FC im Netz. In der Folge brauchte der Gast aus Bolling etwas, um sich davon zu erholen, doch nach einer knappen halben Stunde setzte sich Flo Feichtinger im Strafraum durch und bediente Spielertrainer Sebastian Tanzer mustergültig, welcher zum Ausgleich einnetzen konnte. Bis zur Halbzeitpause tat sich dann nur noch wenig und so gingen beide Teams mit einem Remis in die Kabine. Nach der Pause blieb das Spiel zunächst offen, doch die Hausherren fanden schneller wieder zu ihrem Spiel und tauchten ab und an gefährlich vor dem Tor von Dominik Wurm auf. Vom SVO kam über weite Teil der zweiten Halbzeit nur wenig Gefährliches und so blieb es bis tief hinein in die Schlussphase weiter spannend. Zehn Minuten vor dem Ende dann der Schock für den Gast aus Bolling: Nach einem Zweikampf im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Hausherren und diese verwandelten den fälligen Strafstoß zur erneuten Führung. Der SVO musste in der Folge mehr riskieren und hatte dann sogar noch die Chance zum Ausgleich, doch Michael Ellinger konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Kurz vor Ende der Partie erhielt die Heimelf einen erneuten Foulelfmeter zugesprochen und auch diesen verwandelten sie souverän und konnten somit die Partie zu deren Gunsten entscheiden. Der SVO wartet auch nach dem zweiten Auswärtsauftritt auf den ersten Dreier auf fremdem Geläuf und muss nun am kommenden Wochenende gegen Thyrnau/Kellberg und am darauffolgenden Montag bei der DJK Passau-West wieder zur alten Form finden, um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

 

Auch unsere zweite Mannschaft verlor ihr Spiel gegen den FC Obernzell-Erlau II am Ende mit 3:1. Das Tor für die Sterl-Elf erzielte Alexander Hidringer.

 

 

Foto zur Meldung: Oberpolling unterliegt auswärts Obernzell-Erlau
Foto: Jubel beim zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Spielertrainer Sebastian Tanzer. Am Ende musste sich der SVO dennoch geschlagen geben. Foto. Hönl/FuPa

Torloses Remis zum Saisonauftakt in Tiefenbach

(25.07.2016)

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase reiste unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende zum ersten Saisonspiel der noch sehr jungen Kreisklassensaison 16/17 zum FC Tiefenbach II und die Elf um Kapitän Fabian Hönl und Spielertrainer Sebastian Tanzer wollte dort den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

 

Die Anfangsphase gehörte jedoch den Hausherren aus Tiefenbach, welche besser in die Partie fanden und das Spiel zunächst kontrollierten. Bereits nach wenigen Minuten hatten die Hausherren bereits die erste Tormöglichkeit, doch zunächst wurde es für Dominik Wurm im Kasten des SVO nicht gefährlich. Die Tanzer-Elf brauchte etwas, um bei schwülwarmen Temperaturen ins Spiel zu finden, doch mitte der ersten Hälfte fand unser Team dann auch besser in die Partie und zeigte sich erstmals offensiv, doch auch hier entstand zunächst keine Gefahr. Auch in der Folge sahen die rund 130 Zuschauer in Tiefenbach ein eher mittelmäßiges Kreisklassenspiel, viele Fehlpässe auf beiden Seiten und nur wenige Torchancen. Folgerichtig gingen beide Teams mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel passierte zunächst nur wenig, erst nach einer guten Stunde gab es den ersten Aufreger in der Partie, denn die Hausherren dezimierten sich nach einem Foulspiel an Flo Feichtinger und mussten somit in der Schlussphase mit einem Spieler weniger auskommen. Doch auch in Überzahl tat sich der Gast aus Oberpolling sehr schwer und es sprangen nur wenige Tormöglichkeiten heraus. Die beiden besten Chancen für die Tanzer-Elf hatten Fabian Hönl, welcher eine Hereingabe von Michael Kurz jedoch neben das Tor setzte und Daniel Eder, dessen Schuss jedoch auch keine Gefahr für den Keeper im Kasten des FC Tiefenbach II darstellte. Bis tief hinein in die Schlussphase blieb es bei einem torlosen Remis und auch die Zuschauer hatten sich bereits auf eine Punkteteilung eingestellt, doch kurz vor Ende wurde es nochmals spannend, denn plötzlich kam der FCT II zu einer riesen Tormöglichkeit, als der eingewechselte Spannbauer ganz alleine auf den Kasten von Dominik Wurm zulief, doch der Keeper des SVO parierte glänzend und rettete somit seiner Mannschaft in der Schlussminute noch einen wichtigen Auswärtszähler.

 

Am Ende teilten sich somit beide Mannschaften die Punkte. Das Ergebnis ging aus Sicht der 90 Minuten in Ordnung, denn beide Mannschaften taten im Endeffekt zu wenig, um sich hier einen Sieg zu verdienen.

Pokal-Sensation: Oberpolling haut Passau raus

(06.07.2016)

Oberpolling wirft den bisher in den Testspielen so starken Bezirksligisten 1.FC Passau nach einem packenden Elfer-Krimi aus dem Wettbewerb.

 

 

 

[FuPa Bildergalerie]

Foto zur Meldung: Pokal-Sensation: Oberpolling haut Passau raus
Foto: Pokal-Sensation: Oberpolling haut Passau raus


Veranstaltungen

19.07.​2019
18:30 Uhr
SpVgg Plattling gegen SV Oberpolling
Spieltag 01 [mehr]
 
21.07.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen TSV Grafenau
Spieltag 02 [mehr]
 
27.07.​2019
18:00 Uhr
SV Perlesreut gegen SV Oberpolling
Spieltag 03 [mehr]
 
02.08.​2019
19:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SpVgg Osterhofen
Spieltag 04 [mehr]
 
10.08.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SV Schöfweg
Spieltag 05 [mehr]
 
15.08.​2019
15:00 Uhr
ASV Degernbach gegen SV Oberpolling
Spieltag 06 [mehr]
 
17.08.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SV Schalding-Heining II
Spieltag 07 [mehr]
 
23.08.​2019
18:00 Uhr
SV Grainet gegen SV Oberpolling
Spieltag 08 [mehr]
 
31.08.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SV Türk Gücü Straubing
Spieltag 09 [mehr]
 
07.09.​2019
15:00 Uhr
SpVgg GW Deggendorf gegen SV Oberpolling
Spieltag 10 [mehr]
 
14.09.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SpVgg Ruhmannsfelden
Spieltag 11 [mehr]
 
21.09.​2019
16:00 Uhr
TV Freyung gegen SV Oberpolling
Spieltag 12 [mehr]
 
28.09.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen FC Künzing
Spieltag 13 [mehr]
 
03.10.​2019
16:00 Uhr
FC Salzweg gegen SV Oberpolling
Spieltag 14 [mehr]
 
07.10.​2019
19:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SV Hutthurm
Spieltag 15 [mehr]
 
12.10.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SpVgg Plattling
Spieltag 16 [mehr]
 
19.10.​2019
15:00 Uhr
TSV Grafenau gegen SV Oberpolling
Spieltag 17 [mehr]
 
26.10.​2019
16:00 Uhr
SV Oberpolling gegen SV Perlesreut
Spieltag 18 [mehr]
 
 

Fotoalben


Fotoalbum SV Oberpolling - DJK Passau West
SV Oberpolling - DJK Passau West
15.07.2019
Fotoalbum SV Oberpolling - TuS 1860 Pfarrkirchen
SV Oberpolling - TuS 1860 Pfarrkirchen
06.07.2019
 
Fotoalbum SV Oberpolling - DJK Eberhardsberg
SV Oberpolling - DJK Eberhardsberg
30.06.2019
Fotoalbum SG Oberpolling-Nammering I - DJK Eberhardsberg II
SG Oberpolling-Nammering I - DJK Eberhardsberg II
30.06.2019
 
Fotoalbum SV Oberpolling -1. FC Passau
SV Oberpolling -1. FC Passau
27.06.2019
Fotoalbum Hauzenberg II - SV Oberpolling
Hauzenberg II - SV Oberpolling
21.06.2019
 
Fotoalbum Sonnwendfest Oberpolling 2019
Sonnwendfest Oberpolling 2019
18.06.2019
Fotoalbum 60 Jahre SVO "das Spiel" und "Kleinfeldturnier"
60 Jahre SVO "das Spiel" und "Kleinfeldturnier"
18.06.2019
 
Fotoalbum D-Jugend Sieg gegen VfB Grubweg und Meisterschaftsfeier
D-Jugend Sieg gegen VfB Grubweg und Meisterschaftsfeier
24.05.2019
Fotoalbum SV Oberpolling gegen DJK Neßlbach mit Saison-Abschlussfeier
SV Oberpolling gegen DJK Neßlbach mit Saison-Abschlussfeier
19.05.2019
 
Fotoalbum DJK SV Hartkirchen - SV Oberpolling mit Meisterfeier
DJK SV Hartkirchen - SV Oberpolling mit Meisterfeier
13.05.2019
Fotoalbum D-Jugend SG Oberpolling - SG Ruderting
D-Jugend SG Oberpolling - SG Ruderting
10.05.2019
 
Fotoalbum SG Oberpolling-Nammering - SV Fürstenstein
SG Oberpolling-Nammering - SV Fürstenstein
05.05.2019
Fotoalbum SV Oberpolling - SV Riedlhütte
SV Oberpolling - SV Riedlhütte
04.05.2019
 
Fotoalbum SV Hohenau - SV Oberpolling
SV Hohenau - SV Oberpolling
28.04.2019
Fotoalbum D-Jugend SG Oberpolling - FC Eging
D-Jugend SG Oberpolling - FC Eging
26.04.2019
 
Fotoalbum SV Rathsmannsdorf I - SG Oberpolling-Nammering I
SV Rathsmannsdorf I - SG Oberpolling-Nammering I
22.04.2019
Fotoalbum Jugendspieler zu Besuch im FC Bayern-Campus
Jugendspieler zu Besuch im FC Bayern-Campus
22.04.2019
 
Fotoalbum SV Oberpolling - SV Hintereben
SV Oberpolling - SV Hintereben
20.04.2019
Fotoalbum FC Fürstenzell - SV Oberpolling
FC Fürstenzell - SV Oberpolling
14.04.2019
 
06.04.2019:
SV Oberpolling - SV Garham
 
31.03.2019:
FC Dreisessel - SV Oberpolling
 
29.03.2019:
D-Jugend SG Oberpolling - JFG Donautal II
 
24.03.2019:
SV Oberpolling - FC Tiefenbach DJK
 
21.03.2019:
D-Jugend Trainingslager 2019
 
17.03.2019:
SG Oberpolling-Nammering I - SG Loh-Auerbach
 
06.03.2019:
Trainingslager Kroatien 2019
 
03.03.2019:
D-Jugend Knauf AFM Hallencup
 
01.03.2019:
Test FC Sturm Hauzenberg II - SV Oberpolling
 
24.02.2019:
Test SV Hutthurm - SV Oberpolling
 
16.02.2019:
Test SV Oberpolling - TSV Grafenau
 
10.02.2019:
Test DJK Vornbach - SV Oberpolling
 
09.02.2019:
GENERALI Hallen-Cup 2019
 
29.12.2018:
Sport Pongratz Hallencup 2018
 
24.12.2018:
Weihnachtsfeier SVO 2018
 
24.11.2018:
D-Jugend Weihnachtsfeier 2018
 
03.11.2018:
SV Oberpolling - DJK Vornbach
 
28.10.2018:
FC Vilshofen - SV Oberpolling
 
26.10.2018:
D-Jugend SG Oberpolling - VFB Passau-Grubweg II
 
21.10.2018:
SG Nammering I - FC Eging am See II
 
20.10.2018:
SV Oberpolling - SV Grainet
 
19.10.2018:
D-Jugend SG Zenting II - SG Oberpolling
 
13.10.2018:
TSV Karpfham - SV Oberpolling
 
12.10.2018:
D-Jugend SG Ruderting II - SG Oberpolling
 
12.10.2018:
D-Jugend feiert Tabellenführung
 
06.10.2018:
DJK Neßlbach - SV Oberpolling
 
05.10.2018:
D-Jugend SG Oberpolling - SG Tiefenbach
 
30.09.2018:
SV Oberpolling - DJK-SV Hartkirchen
 
23.09.2018:
SV Riedlhütte - SV Oberpolling
 
22.09.2018:
A-Jugend SG Kirchberg - SV Grainet
 
21.09.2018:
D-Jugend SG Oberpolling - SG Walchsing II
 
19.09.2018:
D-Jugend JFG Passau Donautal II - SG Oberpolling
 
15.09.2018:
SV Oberpolling - SV Hohenau
 
15.09.2018:
SV Fürstenstein I - SG Nammering I
 
08.09.2018:
SV Hintereben - SV Oberpolling
 
01.09.2018:
Weinfest 2018
 
01.09.2018:
SV Oberpolling - FC Fürstenzell
 
01.09.2018:
SG Nammering I - SV Schwanenkirchen I
 
25.08.2018:
SV Garham - SV Oberpolling
 
18.08.2018:
SV Oberpolling - FC Dreisessel
 
15.08.2018:
FC Tiefenbach - SV Oberpolling
 
11.08.2018:
DJK Vornbach - SV Oberpolling
 
04.08.2018:
SV Oberpolling - FC Vilshofen
 
04.08.2018:
SG Nammering I - DJK Grattersdorf I
 
28.07.2018:
SV Grainet - SV Oberpolling
 
21.07.2018:
SV Oberpolling - TSV Karpfham
 
14.07.2018:
SV Oberpolling - DJK Straßkirchen
 
12.07.2018:
SV Haarbach - SV Oberpolling
 
08.07.2018:
Toto-Pokal-Turnier Nammering
 
06.07.2018:
SV Oberpolling - FC Sturm Hauzenberg II
 
01.07.2018:
SV Oberpolling - DJK Passau West
 
24.06.2018:
SV Oberpolling - SV Perlesreut
 
24.06.2018:
SG Nammering - SV Schalding-Heining III
 
20.06.2018:
Sonnwendfest 2018
 
17.06.2018:
B-Jugend SG Otterskirchen - SG Pleinting
 
03.06.2018:
D-Jugend FC Vilshofen - SG Oberpolling
 
19.05.2018:
SV Oberpolling - FC-DJK Simbach
 
13.05.2018:
TSV-FC Arnstorf - SV Oberpolling
 
10.05.2018:
SV Oberpolling - SSV Wurmannsquick
 
06.05.2018:
SSV Eggenfelden - SV Oberpolling
 
01.05.2018:
DJK Jägerwirth I - SG Nammering I
 
29.04.2018:
SG Nammering I - SpVgg Pleinting I
 
21.04.2018:
SV Oberpolling - TSV Kößlarn
 
15.04.2018:
SG Johanniskirchen - SV Oberpolling
 
07.04.2018:
SV Oberpolling - FC Fürstenzell
 
31.03.2018:
DJK TSV Dietfurt - SV Oberpolling
 
24.03.2018:
SV Oberpolling - FC Vilshofen
 
18.03.2018:
SV Oberpolling - SpVgg Kirchdorf
 
18.03.2018:
SG Nammering I - SV Saldenburg
 
10.03.2018:
Ballfangnetz wird montiert
 
24.02.2018:
SSV Jandelsbrunn - SV Oberpolling
 
17.02.2018:
SV Oberpolling - SV Riedlhütte
 
10.02.2018:
SVO Skiausflug Obertauern
 
04.02.2018:
Generalicup 2018 der SG Oberpolling
 
14.01.2018:
2. Josef Listl Gedächtnisturnier
 
06.01.2018:
Christbaumversteigerung 2017
 
15.12.2017:
Weihnachtsfeier 2017
 
29.09.2017:
Ausflug 2017 Haus im Ennstal
 
12.09.2017:
Weinfest 2017
 
12.06.2017:
Sonnwendfest 2017
 
21.05.2017:
Meisterfeier 21.05.2017
 
21.05.2017:
Ehrung Florian Feichtinger
 
25.03.2017:
Jahreshauptversammlung 2017
 
09.03.2017:
Trainingslager 2017
 
15.01.2017:
Hallenturnier - Sport Pongratz Cup
 
07.01.2017:
Christbaumbersteigerung 2017
 
17.12.2016:
Weihnachtsfeier SVO 2016
 
25.10.2016:
Trainingsausweichplatz
 
07.10.2016:
Ausflug B-Jugend nach Ingolstadt
 
24.09.2016:
Hochzeit Steffi und Roland
 
10.09.2016:
Weinfest SVO 2016
 
27.08.2016:
Reparatur Flutlicht
 
13.08.2016:
Jugendsporttag
 
19.06.2016:
F-Jugend Turnier 2016
 
19.06.2016:
C-Jugend Meister 2016
 
12.03.2016:
Jahreshauptversammlung 2016
 
04.01.2016:
Christbaumversteigerung 2016
 
19.09.2015:
Vereinsausflug St. Johann
 
30.06.2015:
Platzsanierung
 
17.05.2015:
Meisterschaft 2015