Kollnbergmühle - Bild Georg KnausBlick in Richtung Nammering - Bild Silvia ZölsSchloss Fürstenstein - Bild Wolfgang HartwigOberpolling - Bild Stefan PlöchingerVIA Nova - Bild Stefan PlöchingerWallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt - Bild Stefan PlöchingerBlick über Fürstenstein - Bild Siegfired Kerscher

Fürstenstein liegt rund 25 Kilometer nördlich von Passau inmitten der reizvollen Landschaft des Dreiburgenlandes.

Sein malerisch auf einem Bergrücken gelegenes Schloss ist schon von weitem zu erkennen und grüßt weit hinaus in das Passauer Land.

Button-Webcam

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Öffentlichen Bücherschrank in Betrieb genommen

Fürstenstein, den 18. 08. 2022

Leseratten in der Gemeinde Fürstenstein können nun ein weiteres Angebot in Anspruch nehmen.

 

Bericht und Bild Josef Enzesberger

 

Nammering. Neben der Entleihung von Büchern und anderen Medien aus der Gemeindebücherei Fürstenstein, haben nun die Leseratten in der Gemeinde Fürstenstein die Möglichkeit, sich aus dem offenen Bücherschrank der im Ortsteil Nammering kürzlich offiziell in Betrieb genommen worden ist, mit Lesestoff einzudecken. Ziel ist der Austausch zwischen Lesenden, der einem gebrauchten Buch zu einem zweiten oder dritten Leben verhilft. Zur Eröffnung begrüßten die Initiatorinnen dieses Projektes, Gemeinderätin Andrea Kleingütl und Nicole Kufner nun einige lesefreudige Kinder mit ihren Eltern oder Omas, besonders aber 2. Bürgermeister Walter Knoller und den Erbauer des wetterfesten Bücherschrankes, Schreinermeister Günter Kölbl aus Oberpolling–Hinterberg. Aufgestellt wurde der schon von weitem sichtbare und zur Eröffnung gut gefüllte Bücherschrank im Bereich des ehemaligen Schulpavillons, mit Zugangsmöglichkeiten über den Kirchplatz oder vom Kindergarten / Pfarrheim aus.

Öffentliche Bücherschränke, so Andrea Kleingütl, gebe es ja schon seit vielen Jahren in Deutschland und auch in der näheren Umgebung. Deshalb habe sie auch in ihrer Funktion als Gemeinderätin die Anregung von Nicole Kufner, so einen Schrank im Ortsteil Nammering aufzustellen, für gut befunden und zur Unterstützung Bürgermeister Stephan Gawlik eingeschaltet. Dieser unterstützte das Projekt mit großer Begeisterung und so wurde diese Idee in den Förderkatalog des ILE Passau Oberland e.V. aufgenommen und das Projekt schließlich im dafür zuständigen Vergabegremium genehmigt und mit 80 % der Kosten aus dem ILE-Regionalbudget gefördert. Sie bedankte sich zusammen mit Nicole Kufner besonders bei der Geschäftsführerin des ILE Passauer Oberland e.V., Gabriele Bergmann, für die Förderung, beim ILE-Vorsitzenden Bürgermeister Stephan Gawlik und beim gemeindlichen Bauhof für die schnelle Aufstellung des Schrankes. Andrea Kleingütl gab bekannt, dass sie zusammen mit Nicole Kufner als Team die Betreuung des Bücherschrankes übernehmen werde.

 

Die Regeln für den Betrieb des Bücherschrankes sind ganz einfach, wurden in Versform an der Türe angebracht und lauten:

 

„Ein Bücherschrank für Jedermann, für Jedermann der lesen kann. Du kannst ein Buch zum Lesen leih‘n und stellst ein anderes hinein. So macht ein Buch noch vielen Freude, das sonst sein Dasein nur vergeude. Hab Dank für Sorgfalt –  und bedenk. Es kostet dich nicht einen Cent.“

 

2. Bürgermeister Walter Knoller überbrachte zur Inbetriebnahme des öffentlichen Bücherschrankes die Grüße des an Corona erkrankten Bürgermeisters Stephan Gawlik und freute sich über die seiner Meinung nach sehr gut gelungene Umsetzung dieser Idee. Er wünschte dem Projekt einen großen Zuspruch und ein gutes Gelingen und er selber werde dieses unverbindliche, anonyme, kostenlose und von Formalitäten befreite Angebot in der Zukunft auch selber gerne in Anspruch nehmen.

 

Das Foto von Josef Enzesberger zeigt die Gruppe der an der Eröffnung beteiligten Kinder, Eltern und Omas mit links den beiden Initiatorinnen Nicole Kufner und Gemeinderatsmitglied Andrea Kleingütl sowie hinten von rechts 2. Bürgermeister Walter Knoller und daneben der Erbauer des Bücherschrankes Schreinermeister Günter Kölbl.

 

 

Bild zur Meldung: Öffentlichen Bücherschrank in Betrieb genommen